Thomas Cook Palma

Investor bietet für Cooks Nordeuropa-Geschäft

Der strategische Investor Triton Partners hat dem Konzern ein „unangekündigtes“ Angebot für sein Geschäft in Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark unterbreitet. Ein möglicher Kaufpreis wurde nicht genannt. Die Prüfungen des Angebots seien in einem frühen Stadium, erklärt Thomas Cook. Reise vor9

Top-News | 25.5.2019

AnzeigeStellenmarkt Reisevor9

Inside

Ryanair backt in Deutschland kleinere Brötchen

Die Ryanair-Gesellschaften haben in diesem Sommer ihre Deutschland-Kapazitäten um rund zehn Prozent heruntergefahren. Bei Ryanair fehlen im Vergleich zum Vorjahr eine halbe Million, bei Lauda rund 300.000 Sitze. Betroffen sind davon vor allem die Airports Hahn, Weeze und Bremen. Der Marktanteil beider Airlines liegt zusammen bei 8,4 Prozent. Airliners

Preise bei Online-Buchungen sind oft intransparent

Das belegt ein Test der österreichischen Arbeiterkammer. Demnach variieren die Tarife, je nachdem, ob über stationäre PC, Laptops, Notebooks, Smartphones, iPhones oder iPads gebucht wird. Der Standort innerhalb des Landes, von dem aus gebucht wurde, spielte dagegen keine Rolle. Reise vor9

QTA meldet 70.000 verkaufte Quality-Plus-Pakete

Alle Eigentums- und Franchisebüros der Alltours Reisecenter können ihren Kunden ab sofort das Paket Q+ der Reisebüro-Allianz QTA anbieten. Damit steigt die Zahl an Ketten oder Kooperationen auf zwölf, die das duale Paket aus Versicherungsleistungen und Reisebüroservice vertreiben. Reise vor9

737-Max-Grounding könnte noch dauern

Die US-Luftaufsichtsbehörde FAA hat keinen Zeitplan, bis wann die Boeing-Maschinen des Typs wieder eine Flugerlaubnis erhalten. Der amtierende FAA-Chef Dan Elwell wird mit den Worten zitiert, der Prozess dauere "so lange wie nötig". Wenn ein Jahr vergehe, bis man alles habe, was man brauche, um die Flugzeuge wieder abheben zu lassen, dann solle es so sein. FAZ

Frankreichs Präsident Macron will EU-weite Kerosinsteuer

Der Vorstoß ist Teil einer Initiative, Unternehmen, die hohe Umweltschäden verursachen, künftig stärker steuerlich zu belasten. In französischen Regionalzeitungen sprach sich Emanuel Macron für eine europaweite Kerosinsteuer aus, er will sich aber auch für eine weltweite Lösung einsetzen. Tagesschau

Anzeige
AnzeigeBlue Diamond’s

Destinations

Sri Lanka verlängert Ausnahmezustand um einen Monat

Der State of Emergency erteilt den Sicherheitskräften weitreichende Befugnisse. Zuvor wurden bereits mehrere Nächte in Folge landesweite Ausgangssperren aufgrund von antimuslimischen Ausschreitungen und Brandanschlägen verhängt. Das Auswärtige Amt rät weiterhin von nicht notwendigen Reisen nach Sri Lanka ab. NDTV

Unternehmen klagen über USA-Visa-Praxis

Zu der restriktiven Einwanderungspolitik von US-Präsident Donald Trump passt, dass immer weniger Arbeitsvisa für hochqualifizierte Arbeitskräfte erteilt werden. Laut "Capital" stellt Trump IT-Firmen unter Generalverdacht, mithilfe von sogenannten H-1B-Visa, Amerikaner aus ihren Jobs zu drängen. So gab es im vierten Quartal 2018 nur für 75 Prozent aller Anträge einen positiven Bescheid, ein historischer Tiefstand. Im Vorjahr waren es noch 83 Prozent, zuvor stets über 90 Prozent. Capital

Botswana gibt Elefanten wieder zur Jagd frei

Nach mehrjähriger Pause lässt Botswanas Präsident Masisi die Großwildjagd wieder zu. Offiziell heißt es, dass in einigen Regionen die Elefantenpopulation überhandgenommen habe und Kleinbauern die Tiere von ihren Felder nicht mehr fernhalten könnten. Umweltschützer vermuten jedoch vor allem wahltaktische Gründe. Deutsche Welle

Reisebus in der Toskana verunglückt

Zwischen Florenz und Siena kam ein Doppeldeckerbus mit 60 Touristen aus Osteuropa von der Straße ab und stürzte eine Böschung hinunter. Ein Fahrgast starb, 38 Personen wurden verletzt, mindestens acht davon schwer. FAZ

Schottische Fluglotsen streiken am Donnerstag

Insgesamt sechs Regionalflughäfen sind betroffen: Benbecula, Dundee, Inverness, Kirkwall, Stornoway und Sumburgh. Die Flughäfen Wick John O'Groats, Barra, Campbeltown, Islay und Tiree bleiben geöffnet. Die Fluglotsen fordern zehn Prozent mehr Gehalt. BBC

Marketing

Konjunkturaussichten trüben sich im Mai weiter ein

Der monatliche Ifo-Geschäftsklimaindex gibt im Mai zum zweiten Mal in Folge nach. Die 9.000 befragten Manager in Deutschland beurteilen die aktuelle Geschäftslage als schwierig. Als Hauptgründe gelten die Brexit-Verunsicherung, Handelskonflikte und die schwächelnde Konjunktur. Börse ARD

Digitale Werbung wächst weiter, Print bleibt aber wichtig

TV und Print müssen, laut aktueller Bilanz des Zentralverbands der Deutschen Werbewirtschaft, Einbußen hinnehmen, erreichen aber immerhin 4,5 bzw. 7,5 Milliarden Euro Umsatz. Mit 1,75 Milliarden Euro wuchsen online und mobile Anzeigen um 7,1 Prozent. Andere Werbeformen wie Sponsoring oder Suchwortvermarktung legten um 2,3 Prozent auf 3,8 Milliarden Euro zu. Horizont

Wie kann die Teamfähigkeit gestärkt werden?

Laut einer Befragung des Jobportals Stepstone unter 14.000 Fach- und Führungskräften wünschen sich 63 Prozent, dass Bewerber zu den Kollegen passen. Als Kernkompetenzen wurden Kommunikation, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit am häufigsten genannt. Wichtig ist auch: Vertrauen im Team, gemeinsame Ziele und eine empathische Führung. Unternehmer

AnzeigeStellenmarkt Hotelvor9

E-Zone

Autonome E-Rollstühle am Flughafen Tokio

Zur besseren Orientierung und um Anschlussflüge sicher zu erreichen, soll es bald Roboterrollstühle für ältere Menschen mit eingeschränkter Mobilität am Narita Airport geben. Die Fluglinie ANA testet derzeit Geräte von Panasonic, die eine Person und einen Koffer transportieren und selbstständig ihren Weg durch die Terminals finden. Future Travel Exprerience

Google for Jobs arbeitet mit Xing und Linkedin zusammen

Zum Start der neuen Funktion arbeitet der Konzern mit überregionalen Zeitungen wie "FAZ" oder "Süddeutsche" zusammen sowie mit den bekanntesten Online-Jobbörsen Xing und Linkedin. Über gezielte Stellen-Suchanfragen listet Google die Ergebnisse der Partner als Vorschau auf. Mit Filtereinstellungen kann man die Ergebnisse selektieren. FAZ

Flughafen Schiphol kooperiert mit We Chat

Auf dem Amsterdamer Airport verkehren jährlich rund 500.000 Chinesen. Um die Servicequalität ihres Aufenthalts zu verbessern, kann jetzt mit der in China weitverbreiteten Universal-App in den Geschäften am Flughafen vorbestellt und bezahlt werden. Ebenso sind darüber Reiseinformationen verfügbar und es steht ein ständiger Kundendienst zur Verfügung. TR Business

150.000 Beschwerden wegen Verstößen gegen DSGVO

Im Mai 2018 startete die umstrittene Datenschutzgrundverordnung. Seitdem gingen EU-weit etwa 150.000 Beschwerden bei den Behörden ein. Die meisten wegen Werbeanrufen, Werbemails und Videoüberwachung. Spiegel

Amadeus integriert Hotelangebote von Booking

Das GDS startet eine neue Vertriebspartnerschaft mit Booking und ermöglicht Reisebüros damit den Zugriff auf die Inhalte des Portals. Das Angebot soll in den nächsten Monaten über mehrere an die "Amadeus Travel Platform" angeschlossenen Buchungslösungen verfügbar werden. Reise vor9

Basta

Immer gut ausgerüstet zu sein,...

...ist bei Reisen bekanntlich wichtig. Eine merkwürdige Vorstellung davon hatte offenbar ein fernbusreisender Schwede, der aus Serbien kam. Bei einer Kontrolle konfiszierten Zollbeamte zwei Sturmgewehre und eine Pumpgun bei ihm. Munition fanden sie nicht. Für den 23-Jährigen war die Fahrt nach der Kontrolle zu Ende. Spiegel

Verkehr im Nahverkehr führt zu Kündigung

Eine Zugbegleiterin, die in den Nahverkehrszügen Pornofilmchen drehte und diese auf Bezahlseiten hochlud, kann Arbeit und Nebenerwerb künftig nicht mehr verbinden. Die Bahn schloss sich ihrer Argumentation, die Dreharbeiten, die sie unter anderem im leeren Führerhaus des Regionalexpress von Halle nach Jena durchführte, seien Privatsache, nicht an und entließ sie. Du bist Halle 

Bummelnde Techniker

Deshalb zog die American Airlines nun gegen deren Gewerkschaften vor Gericht. Seit 2015  schwelt ein ungelöster Tarifkonflikt und die Airline klagt, seit dem ergebnislosen Ende der jüngsten Verhandlungsrunde  seien die Wartungsarbeiten noch langsamer geworden. Allein 14 Flüge am Tag müssten deswegen gestrichen werden. Mit unzufriedenen Mitarbeitern ist halt nicht gut Kirschen essen. USA Today