Kraus Daniel Kraus Janek

Wie klappt es mit dem Generationswechsel, Herr Kraus?

Seit dem Jahresbeginn verstärkt Janek Kraus, die Geschäftsführung des Aktivreisespezialisten Wikinger Reisen. Der 29-Jährige vertritt die dritte Generation bei dem vor 50 Jahren gegründeten Veranstalter. Reise vor9 sprach mit den beiden Firmenchefs über die Chancen und Herausforderungen des Generationswechsels. Reise vor9

Top-News | 20.7.2019

AnzeigeStellenmarkt Reisevor9

Inside

Leitveranstalter spielen weiter eine große Rolle

Das geht aus einer Umfrage für Counter vor9 hervor, an der rund 400 Reisebüros teilnahmen. Demnach generieren 46 Prozent der Büros 20 bis 40 Prozent ihrer Umsätze über einen Leitveranstalter. Bei 36 Prozent der Büros sind es sogar mehr als 40 Prozent. Reise vor9

Jeder sechste Ryanair-Airport lebt von Steuergeldern

Von den 214 Flughäfen in der EU, die der Carrier anfliegt, erhalten 35 (16%) staatliche Beihilfe und 17 (8%) verzeichnen weniger als 500.000 Passagiere pro Jahr. Das hat eine Studie der Gruppe Lobbygruppe "Transport & Environment" ermittelt. Die Zahl von 500.00 Passagieren gilt als Schwelle, von der an ein Flughafen aus eigener Kraft wirtschaftlich arbeiten kann. Travel News

"Carnival Vista" zur Reparatur huckepack genommen

Unter Einsatz eines riesigen, schwimmenden Trockendocks werden in den kommenden Wochen die beiden Propeller des Carnival-Schiffes instandgesetzt. Eine "tragende" Rolle spielt dabei ein sogenanntes "Halbtaucherschiff". Das schwimmende Trockendock hat die "Vista" in den Gewässern der Bahamas "huckepack“ genommen. Reise vor9

Wie Invia-Chef Raoul Ab-in-den-Urlaub in die Spur bringt

Neue Leute, neue Technik, neue Organisation: Als die Invia Group 2017 die Reiseportale der insolventen Unister-Gruppe übernahm, lag das Geschäft am Boden. Um zurück ins Business zu gelangen, krempelte der neue Besitzer das Unternehmen komplett um und investierte massiv in Technik. Der Kampf um die Gunst der Kunden sei in den vergangenen Jahren noch intensiver geworden, weiß CEO Boris Raoul. Reise vor9

AnzeigeRobinson

Destinations

Wasserrohrbruch legt Fort Lauderdale trocken

Die Leitung war am Donnerstagmorgen bei Erdarbeiten beschädigt worden, tausende Häuser blieben daraufhin in der Stadt in Florida ohne Wasser. Die Behörden riefen den lokalen Notstand aus und einige Hotels wurden evakuiert. Mittlerweile soll die Wasserversorgung wieder funktionieren. Allerdings wird dazu geraten, Trinkwasser vor dem Gebrauch abzukochen. USA Today, CBS

Flugzeug in Moskau wegen Rauchs in der Kabine evakuiert

Beim Start einer Maschine von Nordwind Airlines mit 180 Passagieren an Bord kam es zu Rauchentwicklung, woraufhin der Pilot den Vorgang abbrach. Beim Verlassen des Flugzeugs über Notrutschen wurden acht Personen leicht verletzt. Der Flug sollte vom Flughafen Scheremetjewo in die armenische Hauptstadt Eriwan führen. N-TV

Masern-Impflicht ab März 2020

Einem entsprechenden Gesetzesentwurf, dass nur noch geimpfte Kinder in die Kita gehen dürfen, muss der Bundestag nur noch zustimmen. Die Weltgesundheitsorganisation und das Robert-Koch-Institut schlugen Alarm, weil die Masern-Neuinfektionen 2018 in Europa Rekordhöhe erreicht hatten. In Deutschland sanken die Zahlen bis letztes Jahr. Anfang 2019 wurde aber auch hierzulande ein Infektionsanstieg verzeichnet. Statista

LH-Flieger in Belgrad nach Bombendrohung evakuiert

Am Donnerstagmorgen wurde ein Lufthansa-Flugzeug mit 130 Passagieren und fünf Besatzungsmitgliedern evakuiert. Die Polizei hatte einen telefonischen Hinweis erhalten, dass ein Sprengsatz an Bord sei. Der Alarm stellte sich als falsch heraus und die Maschine flog mit mehr als achtstündiger Verspätung nach Frankfurt. Spiegel

Neuer griechischer Tourismusminister will Steuern senken

Harry Theocharis hat seine Pläne zur Senkung der Mehrwertsteuer auf touristische Angebote und Dienstleistungen von derzeit 24 auf 13 Prozent bekräftig. In einem weiteren Schritt solle sie auf elf Prozent gesenkt werden, erklärte er. Zudem will Theocharis die Übernachtungssteuer überprüfen lassen. Touristik Aktuell

Marketing

Hyatt wechselt die PR-Agentur

Die Münchner Agentur Wilde & Partner übernimmt ab sofort die Kommunikation für die Hotelgruppe mit Sitz in Chicago im deutschsprachigen Markt. Zu Hyatt gehören in der DACH-Region derzeit elf Hotels, die unter sechs verschiedenen Marken firmieren. Wilde

Die Evolution der Tourismusbüros

Es finde ein Umdenken statt, stellt Caroline Beteta von Visit California fest. Man sei als Destination Marketing Organization seit jeher auf Wachstum programmiert, mit dem Ziel Rekordzahlen. Doch in Zeiten des Overtourism wandele sich die Aufgabe vom Werber zum nachhaltigen Manager der Besucherströme. Ein Beispiel sind die Niederlande, die sogar ein Bild vom Wunsch-Touristen zeichnen. Travel Weekly

Eine neue Stimme für die Bahn

Heiko Grauel ist professioneller Sprecher und hat das Casting für die neuen Ansagen der Bahn gewonnen. Bei Aufnahmesessions von über 60 Stunden Dauer wurden 14.000 Zeilen Text aufgenommen. Dabei kam ein neues Verfahren zum Einsatz, bei dem die Texte in einzelne Laute umgewandelt wurden, die wiederum eine Software zu neuen Sätzen zusammensetzt, wie es schon bei Alexa und Siri gemacht wird. Zum Jahresende wird das Ergebnis auf Bahnhöfen zu hören sein. Spiegel

AnzeigeStellenmarkt Hotelvor9

E-Zone

Ypsilon Net setzt PSD2-Richtlinie frühzeitig um

Bereits vor dem 14. September hat das Software-Haus als Betreiber von Buchungsmaschinen die neuen EU-Regeln für Zahlungsdienstleister umgesetzt. Die Aufgabe ist laut Ypsilon.net anspruchsvoll gewesen, da die Richtlinie praktisch alle Leistungsträger und Kanäle betrifft, darunter Low-Cost-Airlines, NDC-Flugbuchungen, GDS, Pauschalreisen, Mietwagen, Hotels, Versicherungen und Midoffice-Anwendungen. Reise vor9

EU will auch die Daten von Bahn-, Bus- und Schiffsreisenden

Im Flugbereich müssen Airlines seit Sommer 2018 Informationen über Reisende, den Passenger Name Record, an europäische Sicherheitsbehörden weiterleiten. Die EU plant eine Ausweitung der Fluggastdatenspeicherung auf andere Transportmittel, zur Terrorbekämpfung. Unter anderem Deutschland sieht juristische Probleme. Süddeutsche

Telekom nutzt Stimme als Passwort

Damit gehört das Unternehmen zu den ersten Anbietern von stimmbiometrischer Authentifizierung in Deutschland. Ruft ein Kunde an, erkennt das System ihn anhand seiner Stimme, was die Kommunikation mit dem Mitarbeiter vereinfachen, aber auch die Sicherheit erhöhen soll. Stimmbiometrische Sicherheitssysteme gelten als besonders schwer zu überlisten. Lead-Digital

Bei "Bunano" bestimmt der Gast den Zimmerpreis

Bei dem Schweizer Portal definiert der Nutzer seine Anforderungen an das Hotel und legt den Preis fest. Sollte die Anfrage für einen Hotelier passen, kann er den Gast provisionsfrei einbuchen. Das Projekt des Tourismusverbands startete zu Jahresbeginn mit elf Hotels aus Graubünden, jetzt wird es auf den ganzen Kanton ausgeweitet. Damit sind 138 Häuser in 23 Ortschaften auf Bunanotg.ch gelistet. Travelnews

Trivago holt Google-Experten ins Team

Die Hotelsuchmaschine hat mit James Carter einen erfahrenen Manager aus dem Bereich Travel Technology für sich gewonnen. Er soll für Trivago künftig am Unternehmenssitz in Düsseldorf als Chief Product and Technology Officer Innovationen vorantreiben. Reise vor9

Basta

Vermasselter Hochzeitstrip

Richtig hart erwischte es einen 31-jährigen Briten, der auf Kreta heiraten wollte. Er stürzte im Hotel über eine Balustrade, landete mit Schädelverletzungen im Krankenhaus, verpasste die eigene Hochzeit und musste später einen viertägigen Überlandtrip nach Hause antreten. Veranstalter TUI und die Versicherung weigerten sich, für die Schäden einzutreten, weil Alkohol im Spiel war. Immerhin: Verheiratet ist der Unglücksrabe mittlerweile. The Sun

Gangsta-Rapper wütet gegen Eurowings

Weil er zwei Minuten zu spät am Gate erschien, blieb Farid Bang in Düsseldorf stehen, statt nach Ibiza zu fliegen. Daraufhin tobte er via Facebook und bezeichnete die Airline als "hinterhältig". Die reagierte kühl und erklärte, wie viel Verspätung das Verpassen eines Slots auf stark frequentierten Strecken verursacht. Der Großkotz jettete dann übrigens im Privatjet auf die Baleareninsel. Mopo

Kreuzfahrer prügeln sich um Pool-Liege

Ein merkwürdiger Prozess vor dem Amtsgericht im sächsischen Auerbach macht derzeit von sich reden. Demnach gerieten zwei Männer an Bord eines Ozeanliners in der Auseinandersetzung um eine Liege am Pool derart aneinander, dass einer der Streithähne eine Unterarmverletzung erlitt. Der will nun vom Gegner 4.200 Euro Schadenersatz – wegen der Schmerzen und "entgangener Urlaubsfreuden". Bild