von der Leyen Ursula

Zertifikatehandel soll für Airlines teurer werden

Die neue Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen (Foto), hat in ihrem Programm für die Legislaturperiode bis 2024 eine Reduzierung der Zuteilungsmenge kostenloser Emissionszertifikate für Airlines angekündigt. Außerdem soll der Zertifikatehandel auf die Schifffahrt ausgedehnt werden. Reise vor9

Top-News | 18.7.2019

AnzeigeStellenmarkt Reisevor9

Inside

Wie Invia-Chef Raoul Ab-in-den-Urlaub in die Spur bringt

Neue Leute, neue Technik, neue Organisation: Als die Invia Group 2017 die Reiseportale der insolventen Unister-Gruppe übernahm, lag das Geschäft am Boden. Um zurück ins Business zu gelangen, krempelte der neue Besitzer das Unternehmen komplett um und investierte massiv in Technik. Der Kampf um die Gunst der Kunden sei in den vergangenen Jahren noch intensiver geworden, weiß CEO Boris Raoul. Reise vor9

Bei Ryanair droht wieder Streik

Die britische Pilotengewerkschaft hat eine Urabstimmung über einen Streik bei Ryanair angekündigt. Bis 7. August sollen die Ergebnisse vorliegen. Zwei Wochen später könnte der Streik gegen die Arbeitsbedingungen beim Billigflieger beginnen. Reuters

Kreuzfahrtschiff-Bestellungen auf Rekordhoch

In den Büchern der Werften stehen 118 neue Schiffe mit einem Investitionsvolumen von umgerechnet 62 Milliarden Euro. Nie zuvor wurde so viel Geld in die Kreuzfahrtflotten gesteckt. Travel Daily News

Air France droht zehn Jahre nach Absturz ein Prozess

Bei dem Absturz einer Air-France-Maschine am 1. Juni 2009 auf dem Weg von Rio de Janeiro nach Paris starben 228 Menschen. Nun klagt die Staatsanwaltschaft die Fluggesellschaft wegen fahrlässiger Tötung an. Sie wirft ihr vor, die Piloten nicht ausreichend über frühere Vorfälle mit den Geschwindigkeitsmessern informiert zu haben, deren Vereisung zum Absturz führte. Süddeutsche

Warum die CO2-Kompensation von Flügen nicht funktioniert

Eine CO2-Abgabe sei wie eine "konkrete Strafe", erklärt der Konsumpsychologe Hans-Georg Häusel. Geldverluste wie diese würden im Schmerzzentrum des Hirns verarbeitet, in ähnlichen Regionen wie Zahnschmerzen. Das sei ein "extrem aversiver Reiz", den sich die Menschen lieber nicht antäten. "Wenn sie gewünscht wird, muss diese Abgabe verordnet werden", so der Psychologe. Wirtschaftswoche

AnzeigeRobinson

Destinations

Flughafen Düsseldorf räumt kompletten Flugsteig

Rund tausend Fluggäste waren gestern Nachmittag davon betroffen. Grund waren mehrere Passagiere, die durch eine Notfalltür in den Sicherheitsbereich des Airports gelangt waren. Die Panne der Gepäckförderanlage ist mittlerweile behoben, Chartermaschinen fliegen Urlaubern nun ihr Gepäck hinterher. Reise vor9

Smog-Alarm in Hongkong

In der südchinesischen Metropole wurden die höchsten Luftverschmutzungswerte seit sieben Jahren gemessen. Die Behörden der Millionenstadt warnen vor einem "ernsthaften" Risiko für die Gesundheit und raten, Aktivitäten im Freien zu vermeiden. Betroffen sind die Bezirke Central und Western, Yuen Long, Kwai Chung, Tun Muen, Tung Chung und Tai Po. South China Morning Post

Rom versinkt in Müllbergen

Der Chef der römischen Ärztegesellschaft warnt vor hohen Gesundheitsgefahren. Die Bürgermeisterin Roms, Virginia Raggi, will das Problem in 15 Tagen in den Griff bekommen. Der Chef der städtischen Müllentsorgung rechnet jedoch mit Monaten, da nicht klar ist, wohin der Müll gebracht werden kann. Bunte

Zugangsbegrenzung für Hāena State Park in Hawaii

Der beliebte Park an der Nordküste der Insel Kauai war 14 Monate lang geschlossen. Nun müssen sich alle Besucher vorher online registrieren, um eingelassen zu werden. Die Parkplätze sind knapp und reservierungspflichtig. Deshalb rät die Parkverwaltung, den angebotenen Shuttle-Service zu buchen und gemeinsam mit dem Parkeintritt online zu bezahlen. FVW

Gepäckabfertigung am Flughafen Düsseldorf gestört

Wegen einer technischen Panne an der Gepäckförderanlage kommt es seit heute Morgen 3:30 Uhr zu Beeinträchtigungen bei der Abfertigung. Offensichtlich bleiben viele Koffer von Passagieren auf dem Flughafen Düsseldorf stehen. Reise vor9

Flug nach Ägypten startet mit 40 Stunden Verspätung

Wegen eines technischen Defekts mussten 180 Sun-Express-Passagiere auf dem Weg nach Ägypten zwei Tage am Flughafen Nürnberg ausharren. Als sich keine Ersatzmaschine fand, wurde kurzerhand ein Flieger aus Bulgarien umgeleitet und dessen Passagiere mit dem Bus an deren Zielort Leipzig gebracht. BR

Marketing

TIC on Tour lädt nach Amsterdam aufs Schiff

Passend zum Thema "Kreuzfahrten im Wandel" findet das Networking-Event des Travel Industry Clubs am 30. August auf der "Riviera" statt. Der Impulsvortrag "Wie deutsch muss eine Kreuzfahrt heute noch sein" kommt von Oceania-Cruises-Manager Maik Schlüter. TIC

Influencer müssen um Likes kämpfen

Die Meinungsmacher haben es bei Instagram immer schwerer, ein "Gefällt mir" zu bekommen. Die Interaktionsrate sowohl für normale als auch bezahlte Posts ist einer Studie der Agentur Influencer DB zufolge eingebrochen. Wobei Micro-Influencer engagiertere Follower haben, so die Macher. Die Instagram-User folgten mittlerweile mehr Accounts, wobei Reise-Influencer noch die aktivsten Fans haben. Gründerszene

Entscheidungen zu verzögern, ist meist sinnlos

Dahinter steckt die Furcht, eine Entscheidung nicht rückgängig machen zu können. Dabei ist das nur selten der Fall. Viel häufiger hat die Tür, die für die Entscheidung steht, Klinken an beiden Seiten – man kann wieder zurück. Bei unumkehrbaren Entscheidungen, lohnt sich das sorgfältige Abwägen. Sonst ist schnelles Handeln die richtige Wahl. T3N

AnzeigeStellenmarkt Hotelvor9

E-Zone

Bei "Bunano" bestimmt der Gast den Zimmerpreis

Bei dem Schweizer Portal definiert der Nutzer seine Anforderungen an das Hotel und legt den Preis fest. Sollte die Anfrage für einen Hotelier passen, kann er den Gast provisionsfrei einbuchen. Das Projekt des Tourismusverbands startete zu Jahresbeginn mit elf Hotels aus Graubünden, jetzt wird es auf den ganzen Kanton ausgeweitet. Damit sind 138 Häuser in 23 Ortschaften auf Bunanotg.ch gelistet. Travelnews

Trivago holt Google-Experten ins Team

Die Hotelsuchmaschine hat mit James Carter einen erfahrenen Manager aus dem Bereich Travel Technology für sich gewonnen. Er soll für Trivago künftig am Unternehmenssitz in Düsseldorf als Chief Product and Technology Officer Innovationen vorantreiben. Reise vor9

Twitter rollt neues Web-Design aus

Das Portal passt die Desktop-Version der App an und will mit einer Navigation über die Seitenleiste punkten. Mit einem Klick geht es jetzt zur Suche, zu Benachrichtigungen, Direktnachrichten oder Listen. Auch kann im Twitter-Stream nun die Sortierung je nach Geschmack verändert werden. Aber einmal gesendete Posts lassen sich weiterhin nicht nachträglich bearbeiten. T3N

Vodafone bringt 5G in Deutschland an den Start

Ab sofort öffnet der Anbieter sein Netz an 25 Standorten für alle Kunden, etwa in Köln, Düsseldorf, Hamburg, Dortmund und München. Im August folgen weitere 5G-Stationen von Vodafone, darunter in Berlin, Bremen, Dresden, Darmstadt und Frankfurt. Die Telekom vermarktet Tarife und Hardware bereits, hat den neuen Standard aber noch nicht freigeschaltet. Spiegel

Neues My-Jack-Modul zur besseren Kundenbindung

Das kostenlose Treueprogramm-Tool wird mit einem Update ausgeliefert. Reisebüros können damit Bonuspunkte vergeben und selbst festlegen, welche Leistungen mit wie vielen Punkten honoriert werden. Im letzten Buchungsschritt wählt der Reiseverkäufer unter die Option "Bonuspunkte" als eine von mehreren Zahlungsmöglichkeiten aus, um sie einzulösen. Touristik Aktuell

Basta

Gangsta-Rapper wütet gegen Eurowings

Weil er zwei Minuten zu spät am Gate erschien, blieb Farid Bang in Düsseldorf stehen, statt nach Ibiza zu fliegen. Daraufhin tobte er via Facebook und bezeichnete die Airline als "hinterhältig". Die reagierte kühl und erklärte, wie viel Verspätung das Verpassen eines Slots auf stark frequentierten Strecken verursacht. Der Großkotz jettete dann übrigens im Privatjet auf die Baleareninsel. Mopo

Kreuzfahrer prügeln sich um Pool-Liege

Ein merkwürdiger Prozess vor dem Amtsgericht im sächsischen Auerbach macht derzeit von sich reden. Demnach gerieten zwei Männer an Bord eines Ozeanliners in der Auseinandersetzung um eine Liege am Pool derart aneinander, dass einer der Streithähne eine Unterarmverletzung erlitt. Der will nun vom Gegner 4.200 Euro Schadenersatz – wegen der Schmerzen und "entgangener Urlaubsfreuden". Bild

Klassisches Eigentor

Eine britische Urlauberin, die zwei muslimische Mitreisende wüst beschimpfte und forderte, nicht mit diesen "Terroristen" fliegen zu müssen, sorgte für eine 70-minütige Verspätung bei einem Flug der Thomas Cook Airline vom türkischen Dalaman nach London-Gatwick. Wenn man der Sache auch etwas Gutes abgewinnen kann, dann wohl die Tatsache, dass es die Dame war, die nicht mitfliegen durfte. Sie wurde von der Polizei aus dem Flieger geholt. The Sun