Tägliche News für die Travel Industry

26. Juni 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Wie funktioniert Krisen-PR bei Datenpannen?

Wenn personenbezogene Daten vernichtet, verloren, verändert, unbefugt offengelegt werden oder es zu unbefugtem Zugang kommt, muss dies innerhalb von 72 Stunden an die zuständige Aufsichtsbehörde gemeldet werden. Als Vorbereitung für den Ernstfall sollte ein Krisenteam gebildet, das Worst-Case-Szenario skizziert, die zu erledigenden Schritte festgehalten und Textbausteine zur Information der Kunden angefertigt werden. Horizont

Anzeige ITB