Tägliche News für die Travel Industry

13. Januar 2021 | 17:11 Uhr
Teilen
Mailen

FKK-Spezialist Oböna Reisen hat Betrieb eingestellt

Nach Informationen von Reise vor9 wurden sämtliche Mitarbeiter des Veranstalters mit Sitz in Bad Nauheim bereits im vergangenen Jahr entlassen. Dem Vernehmen nach sollen alle Verbindlichkeiten beglichen werden, ein Insolvenzantrag wurde nicht gestellt.

Closed

FKK-Veranstalter Oböna Reisen hat aufgegeben

Auf seiner Website informiert der Anbieter textilfreier Reisen darüber, dass er telefonisch nicht erreichbar sei. Per E-Mail stehe er hingegen zur Verfügung, heißt es. Der letzte Eintrag in der Rubrik "News" datiert auf den 19. September, ein Blog des Anbieters ist abgeschaltet.

In einer automatischen E-Mail-Antwort bestätigt der Veranstalter, dass er "schweren Herzens" die Geschäftstätigkeit eingestellt" habe. Man habe "per Stand heute viele der Kundengelder zurückzahlen" können, heißt es weiter. Die FKK-Ferienanlage auf Lanzarote Castillo de Papagayo sei unterdessen weiter buchbar, versichert der Anbieter. Sie ist auch auf Buchungsplattformen zu finden. Die Restzahlungen sollten "in den nächsten Tagen und Wochen" erfolgen. Wann die Mail verfasst wurde, ist der Redaktion nicht bekannt.

Unterdessen wirbt auf der Website www.naturistenurlaub.de eine langjährige leitende Mitarbeiterin von Oböna Reisen um frühere Kunden des Veranstalters. Isabell Kroner hat sich nach ihrer Entlassung selbstständig gemacht und betreibt nun den Reiseservice Kroner. Sie hat sich der Kooperation TSS angeschlossen und arbeitet unter anderem mit dem Kroatien-Spezialisten ID Riva Tours zusammen. Auch Urlaub mit Badehose ist im Angebot, denn die Neu-Unternehmerin will sich sowohl als FKK- als auch als Kroatien-Spezialistin etablieren.

Christian Schmicke

Anzeige Reise vor9