Tägliche News für die Travel Industry

31. März 2020 | 16:46 Uhr
Teilen
Mailen

Airbnb zahlt Vermietern Entschädigung

Nachdem die Vermittlungsplattform vor einigen Wochen im Alleingang die volle Rückerstattung gezahlter Kundengelder für Buchungen bis Mitte April angekündigt hatte, will sie nun die Gastgeber entschädigen. Sie sollen bei Stornierungen für Buchungen bis Ende Mai 25 Prozent des Mietpreises erhalten.

Absage

Airbnb zahlt Vermietern Geld zurück

Insgesamt plant Airbnb, den unter fehlenden Buchungen leidenden Gastgebern rund 227 Millionen Euro für stornierte Aufenthalte im Zeitraum vom 14. März bis zum 31. Mai zu erstatten. Das sei rund ein Viertel der Summe, die sie bei einer regulären Vermietung verdient hätten, heißt es. Für diesen Zeitraum bietet das Portal den potenziellen Kunden bei Stornierungen volle Rückerstattungen an oder entsprechend hohe Gutschriften für künftige Buchungen.

Die vorherige Ankündigung von Airbnb, den Kunden sämtliche Anzahlungen für Buchungen bis Mitte April zurückzuerstatten, hatte dem Vernehmen nach bei Gastgebern für Verärgerung gesorgt. Airbnb-Chef Brian Chesky entschuldigte sich nun dafür, dass diese vor der Entscheidung nicht konsultiert worden seien.

Wie alle Akteure im Bereich der touristischen Vermietung ist auch Airbnb von den Auswirkungen der Corona-Krise stark betroffen. Anfang der Woche hatte das Unternehmen angekündigt, seine Marketingmaßnahmen vorerst einzustellen, um auf diese Weise im laufenden Jahr rund 725 Millionen Euro einzusparen. Auch Bonuszahlungen an die Mitarbeiter dürften in diesem Jahr ausfallen. Die Unternehmensgründer verzichten für sechs Monate auf ihr Gehalt, die Top-Führungskräfte auf 50 Prozent.

Anzeige Stellenmarkt Hotelvor9
Anzeige Sunexpress