Tägliche News für die Travel Industry

9. Oktober 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Brand USA schafft virtuellen Marktplatz für USA-Tourismus

Auf der Online-Plattform "Global Marketplace" sollen sich die internationale und die US-Reiseindustrie austauschen, um gemeinsame Geschäfte anzubahnen. Brandt USA will mit Networking, Vorträgen und virtuellen Großveranstaltungen den heimischen Markt pushen.

USA Grand Canyon Foto iStock Kojihirano

Der "Global Marketplace" soll den Re-Start des US-Tourismus vorbereiten

Brand USA erwartet, dass sich etwa 150 US-Partner der Plattform anschließen – von Reisezielen, regionalen Marketingorganisationen, Transportdiensten, Attraktionen, Hotels und Hotelgruppen bis hin zu Incoming-Reiseveranstaltern. Ziel ist es, ein internationales Schlüsselpublikum anzuziehen, das sich für die USA und ihre vielfältigen Reiseziele, Produkte und Dienstleistungen interessiert und engagiert.

Der Brand USA Global Marketplace besteht aus fünf Portalen, jedes von ihnen ist für die virtuelle Erkundung der 50 Bundesstaaten, fünf Territorien und des District of Columbia konzipiert. Registrierte Nutzer haben Zugriff auf Reiserouten, Marketingmaterial zu Destinationen und Einblicke von Branchenexperten.

Eine Hauptbühne dient als Treffpunkt für Seminare und Vorträge. Zudem fungieren "Partner-Pods" als digitale Messestände, die Produktmanagern virtuelle Einzelgespräche mit US-Partnern ermöglichen. In der Networking Lounge haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich auch außerhalb geplanter Termine zu treffen. Video On-Demand ermöglicht Zugang zu einer Vielzahl von Reise-Unterhaltungs-, Bildungs- und Sonderprogrammen. Neben diversen Networking-Tools erhalten Nutzer auch Zugang zu einem virtuellen Aktenkoffer und einer Box für Visitenkarten.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9