Condor

Tägliche News für die Travel Industry

11. Februar 2022 | 19:47 Uhr
Teilen
Mailen

Omikron hemmt derzeit die Reiseaktivität der Europäer

Die Virusvariante und die damit verbundenen Restriktionen halten EU-Bürger noch vom Reisen ab, für den Sommer hingegen sieht es vielversprechend aus. Nach jüngsten Daten der European Travel Commission (ETC) wollen 60 Prozent der Europäer spätestens bis Ende Juni 2022 eine Reise antreten. Die Hälfte von ihnen will dabei in Europa bleiben.

Europa Karte Reisen Symbol Foto iStock Bet Noire

Das Coronavirus bremst kurzfristig die Buchungen, aber nicht die Reisepläne der Europäer

Laut der aktuellen Umfrage der Dachorganisation der nationalen Organisationen für Tourismusmarketing in Europa gibt es zwei positive Trends. Zum einen planen die Befragten längere Aufenthalte, die Präferenz für Reisen mit mehr als 10 Nächten steigt im Vergleich zur letzten Umfrage in 2021 um 38 Prozent. Zum anderen erhöht sich das für Urlaub eingeplante Budget. Demnach wächst der Anteil der Reisenden, die mehr als 2.000 Euro ausgeben wollen, um ein Drittel.

Urlaubsreisen bleiben für zwei Drittel der reisebereiten Europäer die erste Wahl. Gleichzeitig zeigen auch die Geschäftsreisen erstmals seit Herbst 2020 Anzeichen einer Verbesserung. In den nächsten Monaten erwarten 15 Prozent der Befragten, geschäftlich zu reisen oder an Veranstaltungen und Konferenzen teilzunehmen.

Trend geht zu Last-Minute-Buchungen

Das Gros der Europäer erhofft sich ein gesundes Gleichgewicht zwischen Covid-19-Schutzmaßnahmen und der Möglichkeit, sich auf Reisen zu amüsieren. Unter denjenigen, die Vorbehalte gegen Reisen haben, befürchten 18 Prozent Quarantäne, 15 Prozent sind besorgt wegen möglicherweise steigender Infektionszahlen am Urlaubsort und 15 Prozent befürchten dort Einschränkungen.

Auch wenn die Europäer reisefreudig sind, verschieben viele die Buchung in der Hoffnung, später im Jahr am Urlaubsort mehr Freiheit und Mobilität zu genießen. In der Umfrage geben 4 von 10 Befragten an, ihr Reiseziel ausgewählt, aber noch nicht gebucht zu haben. Jeder Fünfte hat zumindest das Transportmittel oder die Unterkunft für die nächste Reise bereits gebucht.

Das Projekt "Monitoring Sentiment for Domestic and Intra-European Travel" der European Travel Commission misst die Stimmung, Treiber und Verhaltensweisen für Inlands- und innereuropäische Reisen in zehn volumenstarken europäischen Quellmärkten – Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Italien, Belgien, Schweiz , Spanien, Polen und Österreich.

Anzeige Reise vor9