Tägliche News für die Travel Industry

7. Oktober 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

OTDS-Datenstandard wird Corona-Anforderungen angepasst

Der OTDS-Verein hat am 1. Oktober die Version 2.1.1 des gleichnamigen Datenformats veröffentlicht und dabei die kostenlose Stornierung und Umbuchungen integriert. Veranstalter können nun ihre Reiseangebote mit diesen Merkmalen ausstatten und Vertriebssysteme sie in ihre Suchoberflächen integrieren.

Um die Optionen "Free Cancellation" und "Free Rebooking" schnell einer großen Zahl von OTDS-Anwendern zur Verfügung zu stellen, wurden die Version 2.1.1. und die Backport-Version 1.9.4 veröffentlicht. Mit der Backport-Variante können Anwender, denen die Implementierung von aktuelleren Versionen zu aufwändig ist, die neuen Corona-Features und die mit Version 2.0 eingeführte Integration von Referenz-Systemen nutzen.

Die veralteten Versionen 1.0 bis einschließlich 1.3 werden nicht länger unterstützt. Datenlieferanten, die ihre Reisedaten in diesen OTDS-Versionen produzieren, müssen nach dem 31. Dezember damit rechnen, dass Verarbeiter sie nicht mehr entgegennehmen.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9