Tägliche News für die Travel Industry

9. August 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Personalisierung reduziert Preissensibilität

15 Prozent der Befragten einer Studie gaben an, bei individuellen Angeboten weniger auf den Preis zu achten. Gut zwei Drittel sind für personalisierte Werbung aufgeschlossen. Bei dieser Zielgruppe stellen 26 Prozent das Angebot vor den Preis. Bei den 30- bis 39-Jährigen sind es sogar 31 Prozent.

Für die Umfrage "Personalisierung im Omnichannel-Handel durch Recommender Systeme" wurden von der Agentur Ingenico Marketing Solutions über tausend Personen ab 18 Jahren aus Deutschland online befragt.

"Die Umfrage zeigt deutlich, dass Verbraucher bereit sind, ihr Konsumverhalten zu verändern", stellt Ingenico-Chef Jochen Freese fest. "Zum einen würden sie Händler mit Personalisierungskompetenzen häufiger aufsuchen, was zu Mehrumsätzen führt. Zum anderen könnten Händler sogar auf Rabatte und somit Margenreduktionen verzichten, was den Ertrag steigert. Das funktioniert allerdings nicht bei Händlern, die unter Personalisierung lediglich die Ansprache mit Namen verstehen", so Freese. "Wir meinen ein auf den Konsumenten zugeschnittenes Angebot, das seine Kauf- und Suchgewohnheiten mit denen aller anderen Kunden in Beziehung setzt und das vor allem an allen Konsumenten-Touchpoints für einen relevanteren und somit erfolgreicheren Dialog eingesetzt wird.“

Anzeige Stellenmarkt Hotelvor9
Anzeige Messe Düsseldorf