Tägliche News für die Travel Industry

20. Januar 2020 | 21:34 Uhr
Teilen
Mailen

Reisebüros starten optimistisch ins neue Jahr

Die Stimmung in den deutschen Reisebüros ist gut, zeigt der touristische Vertriebsklima-Index von Dr. Fried & Partner im Januar. Er gilt als Frühindikator für die zukünftige Entwicklung des Verkaufs von Reiseleistungen. Die aktuelle Befragung im Januar zeigt ein durchweg positives Bild und die Reisebüros starten zuversichtlich ins neue Jahr.

Reisebüro Junger Mann am Counter überreicht Ticket

Gute Stimmung am Counter: Mehr Reisebüros als letztes Jahr schätzen ihre Lage als gut ein

Konkret bedeutet dies, dass 45 Prozent der befragten Reisebüros die aktuelle Lage beim Verkauf von Reiseleistungen als gut bewerten. Im Vormonat waren es nur rund einem Drittel. Die aktuelle Lage im Vertrieb schätzen derzeit 10 Prozent als schlecht ein, so der touristische Vertriebsklima-Index von Dr. Fried & Partner im Januar, im Vormonat meinten dies noch 22 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahr ist der Verkauf von Reiseleistungen in den letzten zwei bis drei Monaten bei 33 Prozent der Befragten gestiegen, was eine Zunahme von drei Prozentpunkten bedeutet. Bei 38 Prozent der Umfrageteilnehmer sind die Verkaufszahlen weitgehend unverändert geblieben und bei 29 Prozent gesunken. Im Dezember 2019 lag dieser Wert noch bei 39 Prozent.

Drei Viertel glauben an stabile oder bessere Geschäfte

Die Nachfrage werde in den kommenden sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahr steigen, glauben 27 Prozent der Befragten. Im Vormonat lag diese Zahl noch um 1,7 Prozentpunkte darunter. Etwa die Hälfte der Befragten geht davon aus, dass die Nachfrage gleichbleiben wird. Ein Fünftel schätzt die zukünftige Nachfrage als sinkend ein.

Die Entwicklung der Ertragssituation in den nächsten sechs Monaten wird von jedem vierten Reisebüro als steigend eingeschätzt, was im Dezember noch zwei Prozentpunkte weniger waren. Auch in der künftigen Entwicklung sind die Hälfte der Befragungsteilnehmer der Meinung die Ertragssituation wird sich nicht ändern. 24 Prozent erwarten eine Verschlechterung.

Diese positiven Entwicklungen lassen auf einen erfolgreichen Start in das neue Jahr schließen, so das Resümee von Dr. Fried & Partner. Die Reisebüros seien zuversichtlich und schätzten die aktuelle Lage sowie künftige Situation positiv ein. Insgesamt scheint der Start in 2020 besser geglückt als letztes Jahr.

Im Januar 2020 nahmen 117 Reisebüros an der Befragung zum touristischen Vertriebsklima-Index teil.

Anzeige Stellenmarkt Hotelvor9
Anzeige Reise vor9