Tägliche News für die Travel Industry

6. März 2020 | 17:31 Uhr
Teilen
Mailen

RTK legt sich Branchenportal "Tourexpi" zu

Die Reisebürokooperation übernimmt 51 Prozent der Anteile an dem Unternehmen. Laut Geschäftsführer Thomas Bösl will sie damit den direkten Draht zu Hoteliers und Destinationen stärken.

Tourexpi liefert seit 2006 Nachrichten in Deutsch, Türkisch, Englisch, Russisch und Spanisch, die sich an Reisebüromitarbeiter und andere Touristiker richten. Das Unternehmen veranstaltet zudem Konferenzen, Workshops, Webinare und Kundenaktionen. Gegründet wurde das in Bingen am Rhein registrierte Portal von Hüseyin Baraner, der in der deutschen wie auch in der türkischen Touristik als gut vernetzt gilt und schon für Öger Tours und TUI aktiv war.

RTK-Chef Thomas Bösl begründet die Investition dem Wunsch, "das gegenseitige Verständnis für die Bedürfnisse des Vertriebs auf der einen und denen der Hotels und der Destinationen auf der anderen Seite nachhaltig zu vertiefen und damit auch gemeinsame und schnelle Reaktionen auf neue Trends und Erfordernisse“ zu ermöglichen. Gerade in schwierigen Situationen, wie der aktuellen, sei „eine direkte Kommunikation zwischen Vertrieb sowie Hotels und Destination enorm von Bedeutung".

"Marketing, Roadshows und Verkaufsaktionen"

Tourexpi werde sich in diesem Zusammenhang "an Behörden und NGOs, kommunale Selbstverwaltungen und Berufsverbände, aber auch an die Anbieter touristischer Produkte in den Destinationen wenden und ihnen die Ausarbeitung von Entwicklungs-, Marketing- und Produkteinführungskonzepten, Organisation von Konferenzen, Kongressen und Workshops, Mailing-Kampagnen, Berichterstattung, Webinaren und Roadshows, Verkaufsaktionen, Schaufensterdekorationen, Messeteilnahmen und Gewinnspielen anbieten", heißt es etwas nebulös in einer RTK-Mitteilung.

Welche Auswirkungen der Deal auf die Inhalte des nun von einem touristischen Player gesteuerten Nachrichtenportals haben wird, lassen die Akteure offen.

Anzeige Stellenmarkt Hotelvor9
Anzeige Reise vor9