Tägliche News für die Travel Industry

7. Dezember 2022 | 16:55 Uhr
Teilen
Mailen

Start-up Flyla wagt neuen Anlauf mit Studententickets

Nach einer einer corona-bedingten "Zwangspause" will das Flugportal für Studenten Flyla unter neuer Führung wieder aktiv werden. Das 2017 gegründete Unternehmen hat dazu nach eigenem Bekunden Vereinbarungen mit 20 Airlines getroffen. Geschäftsführer ist Ben Shaw (Foto).

Shaw Ben

Ben Shaw ist Geschäftsführer des Studi-Flugportals Flyla

Anzeige
ITB-Special

Ihre Werbung im ITB-Special von Reise vor9 und Counter vor9

Mit dem Kombipaket in der Rubrik ITB-Special von Reise vor9 und Counter vor9 erreichen Sie auf einen Schlag rund 45.000 Leser der Reiseindustrie und des Reisevertriebs. Sie präsentieren auf der ITB ein neues Produkt, haben einen Stand oder wollen zu einem Event einladen. Schon ab 400 Euro. Mehr Info

Unter anderem gebe es spezielle Tarife für Flüge mit den Airlines der Lufthansa Group und Air Europa, teilt das Start-up mit. Für das erste Quartal 2023 seien weitere Vereinbarungen in Sicht, so das Unternehmen, das nach eigenem Bekunden den CO2-Ausstoß sämtlicher gebuchter Flüge kompensiert.

Geschäftsführer des Studi-Flugportals ist seit Mitte November Ben Shaw. Der Wirtschaftsinformatiker sieht nach eigener Aussage "großes Potential, den Markt für Studierendenreisen komplett neu zu gestalten, indem ein Anlaufpunkt für alle Angebote von Airlines und anderen Travel Playern" geschaffen wird.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Reise vor9