Tägliche News für die Travel Industry

24. Juni 2019 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Warum Dertour Deluxe nur noch über Reisebüros buchbar ist

Eine Luxusreise sei "weit mehr ist als eine Hotelbuchung", erläutert der Veranstalter den im Februar angekündigten Schritt, Produkte von Dertour Deluxe nicht mehr online anzubieten. Die "hohen und komplexen Erwartungen der Gäste an eine Luxusreise" könnten nur durch "die persönliche Beratung eines Reiseexperten erfüllt werden".

Anzeige
Tahiti

Liebe Südsee-Fans

Richtig, Tahiti ist verdammt weit weg. Aber es lohnt sich. Mal abgesehen von der traumhaften Inselwelt sind es die Menschen, die den Unterschied machen. Im Frühjahr war unser Chefredakteur Thomas Hartung in Tahiti und lernte sie und ihre Inseln kennen. Seine Eindrücke und Infos haben wir für Ihre Reiseberatung in unserer Themenwoche Tahiti zusammengefasst.

Reisebüros garantierten "die Erfüllung individueller Reisebedürfnisse", umgarnt DER Touristik den stationären Vertrieb. Die wachsende Bedeutung spezifische Reisebedürfnisse drücke sich in einem "anhaltenden Luxusreisen-Trend" aus. Zum Winter habe die Premiummarke das Angebot daher ausgebaut. Top-Ziele seien dabei Dubai, die Malediven, Mauritius und Thailand sowie Luxuskreuzfahrten.

Das Kreuzfahrtprogramm hat Dertour mit neuen Schiffen angereichert, darunter alle Schiffe der Reederei Seabourn inklusive des neuen Expeditionsschiffes Venture sowie neue Schiffe von Silversea Cruises, Ponant und Sea Dream Yacht Club. Das Programm ist bereits für 2020 buchbar. Auch das Städteprogramm werde deutlich ausgebaut, erklärt der Veranstalter. Neues Reiseziel im Deluxe-Programm ist Israel. Insgesamt kommen zum Winter fünf Kataloge mit Angeboten im Premiumsegment auf den Markt: "Amerika", "Asien Ozeanien“, "Europa Winter", "Afrika Orient Indischer Ozean" und "Europäische Metropolen".  

Anzeige Stellenmarkt Reisevor9