Tägliche News für die Travel Industry

5. Mai 2021 | 17:33 Uhr
Teilen
Mailen

Zwei Airlines fliegen unter neuem Namen

Die Ferienfluggesellschaft Bulgarian Air Charter tritt nun als European Air Charter auf. Und noch bevor er zum ersten Mal abhebt, ändert der Kanaren-Carrier Canarian Airways den Namen in Lattitude Hub (Foto).

Lattitude Hub

Lattitude Hub heißt die neue Kanaren-Airline nun

Nach der offiziellen Umfirmierung der bulgarischen Aktiengesellschaft mit Sitz in Sofia im Januar werde nun schrittweise die neue Marke eingeführt, sagt Apik Garabedian, CEO von European Air Charter. Der Name sei "ein klares Bekenntnis zum europäischen Flugmarkt". Die Airline fliegt rund 50 Ziele in Europa und dem Nahen Osten an.

Traditionell liegt der operative Schwerpunkt der Chartergesellschaft auf den bulgarischen Urlaubsdestinationen Varna und Burgas. Außerdem fliegt die Airline Urlaubsziele in anderen europäischen Ländern an. Der Carrier betreibt aktuell eine Flotte von 14 Flugzeugen der Typen Airbus 320 und MD82. Im deutschsprachigen Raum arbeitet er unter anderem mit DER Touristik, Schauinsland-Reisen, Alltours, TUI und FTI zusammen. European Air Charter wird von International Carrier Consult (ICC) in Hannover als General Sales Agent vertreten. Die Wiederaufnahme der Ferienflüge auf Strecken von Deutschland nach Bulgarien und Griechenland ist für Anfang Juli geplant.

Canarian Airways war erst im Februar auf den Weg gebracht worden, um für stablie Flugverbindungen von und zu den Kanarischen Inseln zu sorgen. Vor rund zwei Wochen war der Start von Juni auf Juli verschoben worden. Und nun soll die neue Airline der spanischen Inselgruppe wird nicht wie geplant Canarian Airways heißen, sondern Lattitude Hub, mit der Unterzeile "The Canarian Airline".

Die Airline erklärt dazu, der neue Name, ein Wortspiel aus den Begriffen "latitude", Breite, und "attitude", Einstellung, definiere die "Essenz" des Unternehmens besser als der bisherige. Zugleich handelt es sich allerdings auch um den Namen der Muttergesellschaft, die vom Chef des Hotelverbandes Ashotel, Jorge Marichal, als Präsident und Óscar Trujillo als CEO geführt wird.