Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

Anzeige
Sunexpress

» Inside

Großaktionär Thiele will Lufthansa-Rettungspaket zustimmen

Lufthansa

©Lufthansa

"Ich werde für die Beschlussvorlage stimmen", sagte Multimilliardär Heinz Hermann Thiele der "FAZ". Wenn der 79-Jährige, dem rund 15 Prozent der Lufthansa-Aktien gehören, Wort hält, dann können die mit dem Bund ausgehandelten neun Milliarden Euro fließen. Am Donnerstag stimmt eine Online-Hauptversammlung über die Annahme des Rettungspakets ab. Ohne Thieles Zustimmung würde der Deal scheitern. FAZ

Gericht verurteilt Eurowings zur Rückzahlung von Ticketpreis

Die Rechtslage war schon vorher klar, doch das hat viele Airlines bei der Erstattung von abgesagten Flügen bislang nicht interessiert. Jetzt hat das Amtsgericht Nürtingen Eurowings dazu verurteilt, den Flugpreis vollständig zurückzuzahlen. Reise vor9

Aida Cruises plant Comeback in drei Stufen

Aida Mira Foto Aida

©Aida

Aida fährt zum Neustart offenbar einen ähnlichen Kurs wie Mitbewerber TUI Cruises. In einem Schreiben an die Mitarbeiter soll Reederei-Chef Felix Eichhorn einen Drei-Stufen-Plan angekündigt haben, der mit Kurzkreuzfahrten von Deutschland nach Deutschland beginnt. Einen Starttermin gebe es aber noch nicht, berichten verschiedene Medien. Reise vor9

Stimmung in deutschen Chefetagen bessert sich

In den Unternehmen wächst die Hoffnung auf eine wirtschaftliche Erholung. Dies zeigt das Ifo-Geschäftsklima, das im Juni erstmals seit der Coronakrise wieder deutlich gestiegen ist. "Die deutsche Wirtschaft sieht Licht am Ende des Tunnels", so Ifo-Chef Clemens Fuest. Reise vor9

Anzeige
TIC, Travel Technology Symposium

» Destinations

Malediven empfangen ab Mitte Juli wieder Touristen

Die Marke Raffles kommt auf die Malediven, im Gepäck spektakuläre Overwater-Bungalows

©Accor / Warren Baverstock

Die Resortinseln im Indischen Ozean begrüßen ab 15. Juli wieder internationale Gäste. Dann öffnen die Malediven die Grenzen für Besucher aus dem Ausland. Staatspräsident Ibrahim Mohamed Solih kündigte zudem an, dass Urlauber bei der Einreise kostenfrei ein 30-tägiges Visum erhalten. Reise vor9

Österreich beschließt Reisewarnung für Nordrhein-Westfalen

Nach dem massiven Corona-Ausbruch in Gütersloh warnt das österreichische Außenministerium vor Reisen nach Nordrhein-Westfalen. Für den Rest Deutschlands gilt weiter, dass von nicht notwendigen Reisen abgeraten wird. RP-Online

Anzeige

Ihre Webinar-Werbung in Counter vor9

Webinar

Reisefreiheit nach Spanien könnte schnell wieder vorbei sein

Außenminister Heiko Maas lobte bei einem Besuch in Valencia Spaniens Maßnahmen gegen Corona und mahnte deutsche Touristen, sich an Hygiene- und Abstandsregeln zu halten. Wenn in Spanien 50 neue Fälle pro 100.000 Einwohner und Woche überschritten würden, müsse er den Spanien-Tourismus wieder stoppen. Mallorca Zeitung

Pilotenfehler offenbar Schuld an PIA-Absturz in Karachi

Das Unglück mit 97 Toten vor rund einem Monat wurde womöglich durch Unachtsamkeit im Cockpit verursacht. Bei ersten Landeversuch sollen die Piloten über Corona diskutiert und dabei das Fahrwerk nicht ausgefahren haben. Nach einer Bodenberührung konnte der PIA-Airbus durchstarten. Beim zweiten Versuch mit Fahrwerk fielen dann die Triebwerke eineinhalb Kilometer vor der Landebahn aus. Welt

EU diskutiert Einreisesperre für andere Länder

Die Corona-Infektionen in den Herkunftsländern sollen darüber entscheiden, ob deren Bürger nach Europa einreisen dürfen oder nicht. Dabei soll die Zahl pro 100.000 Einwohner kleiner sein als in der EU. Wenn es so kommt, könnten zum Beispiel US-Amerikaner ausgeschlossen sein. Spiegel

» E-Zone

Corona-Warn-App soll bald im Ausland einsetzbar sein

"Wir denken, dass wir zum Beispiel Österreich, Schweiz, Italien noch vor der großen Sommerhauptreisezeit anbinden können, weil die ein sehr ähnliches Konzept verfolgen wie wir", sagte Kanzleramtsminister Helge Braun am Dienstag. Nicht ganz so glatt dürfte es mit der Nutzung in Frankreich laufen, da dort die Daten an den Staat weitergegeben werden. RND

BGH bremst Datensammelwut von Facebook aus

Der Bundesgerichtshof hat das plattformübergreifende Datensammelverbot des Kartellamts in einem Eilverfahren bestätigt. Facebook führt die Nutzerdaten seiner Dienste Whatsapp, Instagram und Facebook sowie von weiteren Internetseiten, die die User besuchen, zusammen und erstellt daraus Nutzerprofile. Das ist laut BGH ohne Zustimmung der Nutzer nicht erlaubt. Zudem missbrauche Facebook seine marktbeherrschende Stellung unter den Sozialen Netzwerken. Facebook teilte mit, dass sich zunächst für die Nutzer nichts ändern würde. Spiegel

Tripadvisor meldet Umsatzeinbruch von 80 Prozent

Die Juni-Zahlen des Portals sind dabei noch besser als die aus April und Mai, denn da lagen die Erlöse bei nur zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Tripadvisor erwartet für das dritte Quartal eine leichte Umsatzsteigerung. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) für das zweite Quartal zeigt einen Verlust von 75 Millionen Euro. Man verfüge über ausreichend Liquidität, teilte das Unternehmen mit. Phocuswire

Dieses Equipment brauchen Sie zur Podcast-Erstellung

Auf die Schnelle tut es das Smartphone. Die Nachbearbeitung von Aufnahmen ist am PC oder Mac am besten. Oft genutzte Software ist Garage Band und Audacity. Die Audioqualität wird mit separatem Mikrofon besser. Brauchbare Mics gibt es unter 100 Euro. Beim Hinzuschalten von Gästen im Podcast, empfiehlt sich der Einsatz eines Kopfhörers. Over-Ear-Modelle helfen Störgeräusche einfacher zu orten. Welt

Anzeige
Reise vor9

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

TUI-Chef will Hotels versilbern. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

Merkwürdige Werbung

Die Italiener sind außer sich. Easyjet beschreibt Kalabrien als Region, wo die Mafia verankert ist, häufig Erdbeben vorkommen und Städte fehlten, die auf Instagram Fans anlocken könnten. Das sei "rassistisch, beleidigend und kurzsichtig", so die Präsidentin der Region. Kontraproduktiv könnte man noch hinzufügen. Schließlich fliegt Easyjet nach Lamezia Terme, und mit solchen Sprüchen dürfte man kaum Flieger füllen. Standard