Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

Touristen lassen sich mit Zahlung der Rückholkosten Zeit

Von den insgesamt 47 Millionen Euro, die das Auswärtige Amt gestrandeten Deutschen für Rückflüge in die Heimat im März und April in Rechnung stellte, seien erst 2,7 Millionen beglichen, so das Auswärtige Amt. Das muss allerdings kein Alarmsignal sein. Denn bei einem "sehr großen Teil der Bescheide" sei die eingeräumte Zahlungsfrist noch nicht verstrichen, heißt es. Reise vor9

FTI verkauft Kreuzer „Berlin“ an unbekannte Reederei

FTI Cruises Berlin Schiff foto FTI Cruises

©FTI Cruises

Das ehemaligen ZDF-"Traumschiff" geht für einen nicht genannten Betrag an die maltesische Investment-Gesellschaft Royalton und ihre offenbar neue Marke Dreamliner Cruises. Es soll zu einer modernen, luxuriösen Megayacht umgebaut werden. Reise vor9

Anzeige

One&Only The Palm, Dubai

Umbuchungsbedingungen der Airlines unterscheiden sich stark

Flugzeug

©iStock/j2chav

Um Kunden überhaupt zu Flugbuchungen zu bewegen, räumen die wichtigsten touristischen Carrier hierzulande großzügigere Umbuchungsbedingungen ein. Diese unterscheiden sich im Detail recht deutlich voneinander. Die kundenfreundlichsten Konditionen bietet aktuell Lufthansa, deutlich knausriger ist Billigflieger Ryanair. Airliners

Carnival gibt noch mehr Schiffe ab

Aida Cruises

©iStock/BackyardProduction

Statt wie bisher vorgesehen sollen nun 18 statt 13 Schiffe die Flotte verlassen, kündigte das weltweit größte Kreuzfahrtunternehmen am Dienstag an. Zudem sollen bis zum Ende des nächsten Geschäftsjahres im November 2021 vier neue Schiffe weniger ausgeliefert werden als zuvor geplant. Reise vor9

Ferienhausvermietung in Deutschland schlägt sich gut

Ferienhäuser Helgoland

©iStock/Artush

Nach Informationen des Deutschen Ferienhausverbands verbuchten die Anbieter bis Ende Juli im Schnitt Umsatzeinbußen von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Sommer lief indes bei vielen gut. Der Verband übt dennoch Kritik an unterschiedlichen Regelungen seitens der Bundesländer. Reise vor9

» Destinations

Corona-Infektionen auf Balearen dreimal höher als angegeben

Die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol hat offiziell mitgeteilt, dass die Corona-Inzidenz auf den Inseln Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera um das Dreifache höher ist als bisher vom spanischen Gesundheitsministerium ins Ausland kommuniziert. "Derzeit registrieren wir im Schnitt 150,1 positive Befunde pro 100.000 Einwohnern", sagte Armengol in einer Rede vor dem Parlament. Mallorca Zeitung

Ende der Quarantäne für deutsche Irland-Touristen in Sicht

Irland Cliffs of Moher

©iStock Miroslav_1

Das EU-Land will bald auch Reisende aus Ländern ohne Quarantäne ins Land lassen, deren Infektionsrate unterhalb der Marke von 25 auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen liegt. Dazu zählt nach aktuellem Stand auch Deutschland. Die neue Regelung soll am Montag in Kraft treten. Reise vor9

Wer profitiert von der Neuregelung der Reisewarnung?

Theoretisch wäre nach der Aufhebung der pauschalen Reisewarnung Anfang Oktober Reisen in rund 60 Länder wieder möglich, davon etwa 30 außerhalb Europas. In der Praxis scheitert dies allerdings häufig an Einreisestopps von den Ländern selbst, etwa von Australien, Kanada oder Thailand. Oder an der Anordnung langer Quarantäne-Zeiten, wie etwa im Fall von China. Ein Überblick: FVW

Klimawandel bedroht vor allem Südseeinseln

Vanuatu, Tonga, die Salomonen und Fidschi sind wegen des Anstiegs des Meeresspiegels aufgrund der globalen Erwärmung besonders gefährdet, berichtet der Weltrisiko-Index 2020. Die Hochrisikoregionen liegen vor allem in Ozeanien, Südostasien, Mittelamerika sowie in West- und Zentralafrika. Das sicherste Land ist Katar in kurzem Abstand folgt Deutschland. Tagesschau

Brasilien ruft wegen Bränden in Pantanal Notstand aus

Aufgrund zahlreicher Brände hat die brasilianische Regierung für das zum Unesco-Welterbe gehörende Sumpfgebiet Pantanal im mittleren Südwesten Brasiliens den Notstand ausgerufen. Viele Tierarten wie Jaguare und Pumas sowie Hunderte von Vogelarten sind gefährdet. Von Januar bis jetzt wurden in dem bei Naturliebhabern und Touristen beliebten Gebiet rund 15.000 Brandherde registriert. NZZ

» Marketing

British Airways kassiert höchste Strafe als EU-Datensünder

Die britische Fluggesellschaft erhielt 2019 wegen Verstößen gegen die europäische Datenschutzgrundverordnung die bisher höchste Geldbuße von 205 Millionen Euro aufgebrummt. Über die Webseite von British Airways wurden von Hackern etwa 500.000 Datensätze der Kunden abgesaugt. Hohe Strafen kassierten laut Auswertung der Anwaltskanzlei CMS auch Marriott mit 110 Millionen und Google mit 50 Millionen Euro. Statista

WTM findet dieses Jahr nur virtuell statt

Der World Travel Market (WTM) in London wird zum ersten Mal in seiner 40-jährigen Geschichte nicht live, sondern ausschließlich virtuell veranstaltet. Hintergrund für die Absage der vom 9. bis zum 11. November geplanten internationalen Reisemesse sei die fragile Sicherheitslage aufgrund der Corona-Pandemie, erklären die Veranstalter. Travel Weekly

Anzeige

Ihre Webinar-Werbung in Counter vor9

Webinar

MDR-Story über den Neustart des Tourismus in Thüringen

Die Hotellerie der Region erlebte 2019 ein Wechselbad der Gefühle, denn durch den Corona-Lockdown brachen im Frühjahr auch in Thüringen die Gästezahlen komplett ein. Im Sommer hingegen kamen so viele Camper und Radtouristen wie noch nie. Der Bericht "Jetzt oder nie" zeigt den neuen Alltag von Hoteliers, Campingplatzbesitzern und Touristikern. "Exakt die Story" läuft am 16. September um 20:45 Uhr im MDR.

Frankreich organisiert virtuellen Workshop mit Weinprobe

Frankreich Provence Ort mit Lavendelfeldern Foto iStock StevanZZ.jpg

©iStock StevanZZ

Rund 40 französische Aussteller treffen sich am 7. Oktober zu virtuellen 20-Minuten-Meetings mit deutschen Veranstaltern und Reisebüros. Die 50 zuerst angemeldeten Teilnehmer bekommen ein kulinarisches Überraschungspaket geschickt. Darin enthalten die Tropfen für eine gemeinsame Weinverkostung nach dem Workshop. Reise vor9

Covid-19 verhilft der digitalen Unterschrift zum Durchbruch

Die Qualifizierte Elektronische Signatur (QES) ist der Standard für rechtssichere, digitale Unterschriften. Die Technik ist nicht neu und bereits seit 2001 rechtlich der händischen Signatur gleichgestellt. Doch erst mit dem durch die Corona-Pandemie ausgelösten Digitalisierungsschub melden mit Post, Telekom und D-Trust die größten Anbieter von Zertifikaten für QES-Systeme eine rasant gestiegene Nachfrage. Heise

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Viele Deutsche legen Reisepläne für 2020 ad acta. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

Thai Airways eröffnet Restaurant mit Flugzeugessen

Thai Airways Cafe

©Thai Airways

Sie sind nicht die ersten: Schon im vergangenen Jahr machte Air Asia ein Restaurant in Kuala Lumpur auf. Nun hat die notleidende Thai Airways in ihrer Zentrale ein Café eröffnet, um ein wenig Geld zu verdienen und Mitarbeitern Arbeit zu verschaffen. Reise vor9