Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

Beherbergungsverbote stellen Veranstalter vor Probleme

Absperrung

©iStock/arknot_Architect

PCR-Test, Storno oder Umbuchung? Für die Veranstalter und Reisebüros, die einige Hoffnung in den Inlandstourismus gesetzt haben, bringen die Beherbergungsverbote während der Herbstferien jede Menge zusätzliche Arbeit und erneute Umsatzeinbußen. Angesichts ständig neuer Entwicklungen ist Pragmatismus angesagt. Reise vor9

TUI bietet trotz Reisewarnung wieder Malediven-Reisen an

Robinson Maldives

©Robinson

Vom 27. Oktober an nimmt der Konzern den Inselstaat wieder in sein Angebot auf. Nach den Kanaren und Mallorca sind die Malediven das dritte Ziel, das TUI trotz Reisewarnung wieder ins Programm nimmt. Reise vor9

Anzeige

Frankreich-Workshop macht Mut auf neues Geschäft

Frankreich-Workshop

©Léonard Cotte on Unsplash

Wie die Flusskreuzfahrt mit deutschen Risikogebieten umgeht

Deutschland Rhein Cochem

©iStock/Freeartist

Für die Reedereien wachsen die Herausforderungen täglich, weil immer mehr inländische Regionen als Corona-Risikogebiete gelten. Während einige Anbieter von Gästen aus Risikogebieten einen negativen PCR-Test verlangen, geben sich andere mit Formularen zufrieden, auf denen die Gäste ihre Reisetauglichkeit bestätigen. Reise vor9

Kreuzfahrtkonzern Genting in desolater Lage

Die Auszahlung von 370 Millionen Euro eines Notkredit aus dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds an den Besitzer der MV Werften stockt, weil der asiatische Kreuzfahrtkonzern Bedingungen des Bundes nicht einhält. Neben der Bedienung von aufgelaufenen Zinsen und einer Wiederauffüllung der aufgezehrten Sicherheitsrücklage zähle dazu das Versprechen, das Genting mindestens sechs weitere Kreuzfahrtschiffe auf den MV Werften baut, heißt es. Dass die irgendwo gebraucht werden, ist derzeit unwahrscheinlich. Tagesschau

Lage deutscher Airports spitzt sich zu

Flughafen Frankfurt

©Fraport/Stefan Rebscher

Mit einem Passagiervolumen von weniger als 20 Prozent gegenüber der Vor-Corona-Zeit befinde sich die Luft- und Reisebranche "faktisch in einem zweiten Lockdown", schlägt der Flughafenverband ADV Alarm. Wenn Bund und Länder die Airports nicht unterstützten, drohe der Abbau eines Viertels der rund 180.000 Arbeitsplätze. Reise vor9

» Destinations

Beherbergungsverbot in mehreren Bundesländern gekippt

Icon Recht

©Reise vor9

Sachsen hebt das Beherbergungsverbot für Reisende aus Corona-Risikogebieten auf. Das entscheid die Landesregierung. In Baden-Württemberg setzte der Verwaltungsgerichtshof das Verbot mit sofortiger Wirkung außer Kraft. Auch für Niedersachsen erklärte das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg das Verbot für unverhältnismäßig. In Schleswig-Holstein hat das Übernachtungsverbot vor Gericht dagegen Bestand. Reise vor9

Reisewarnung für Malta, Entwarnung für Namibia

Das Robert-Koch-Institut hat seine Corona-Risikoliste aktualisiert. Namibia gilt nun als sicher, dafür wurden zahlreiche andere Regionen auf die Liste gesetzt. Unter anderem die gesamten Niederlande, das komplette französische Grenzgebiet zu Deutschland, die Insel Malta und die Slowakei. Reise vor9

Anzeige

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

©iStocks/Fabisuk

Macron kündigt harte Corona-Maßnahmen in Frankreich an

"Wir feiern nicht mehr, wir gehen keine Freunde mehr besuchen", verkündete Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in seiner Fernsehansprache am Mittwoch. Er kündigte Ausgangssperren ab Samstag von 21 Uhr abends bis 6 Uhr in Paris und acht weiteren Großstädten an. Theater, Kinos, Konzertsäle und Restaurants müssen dann schließen und auch private Treffen sind nicht erlaubt. Dies soll zunächst für vier Wochen gelten. FAZ

Gemeinde Kuchl in Österreich unter Quarantäne

Die Gemeinde Kuchl mit 6.600 Einwohnern im Salzburger Land wird ab Samstag bis zum 1. November unter Quarantäne gestellt. Die Ein- und Ausreise ist damit nicht mehr möglich, Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe werden geschlossen. Im Bezirk Hallein, in dem Kuchl liegt, ist die Inzidenz auf 284 gestiegen. Kronen Zeitung

Mehrheit sieht künftige Reisen nach England kritisch

Großbritannien Flagge

©iStock/Medley of Photography

61 Prozent der Verbraucher wollen nicht mehr oder nur noch unter bestimmten Bedingungen nach Großbritannien reisen. So eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV). Besonders wichtig sind den Reisenden die Gültigkeit der Europäischen Versicherungskarte und der Fortbestand der EU-Flug- und Fahrgastrechte. VZBV

» Marketing

Aida kommt Reisebüros bei Provisionen entgegen

Das Provisionsmodell von Aida für das Geschäftsjahr 2020/21 legt die erreichten Umsätze des Geschäftsjahres 2018/19 zugrunde. "Ein Wachstum im Umsatz wird dann zum Geschäftsjahresende mit einer Einordnung in die höhere Umsatzklassen-Staffel berücksichtigt", sagt Vertriebschef Uwe Mohr. Die acht Umsatzklassen werden "deutlich" gesenkt und auf Premium-Produkte gibt es zusätzlich zwei Prozent. FVW

Corona bremst Incoming-Tourismus noch bis 2024

Brandenburger Tor Foto iStock franz12

© iStock franz12

Die Erholung auf das Vorkrisenniveau dauert länger als bisher angenommen. Die Pandemie wirke sich auf die 19 wichtigsten Quellmärkte des Reiselandes Deutschland negativer aus als zuvor prognostiziert. Zu dem Ergebnis kommt das Update einer Studie von Tourism Economics im Auftrag der Deutschen Zentrale für Tourismus. Reise vor9

Werbemarkt mit weniger Corona-Einbußen als erwartet

In einer Trendprognose schrumpft der Werbemarkt 2020 nur um sechs Prozent auf 45 Milliarden Euro, teilt der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft mit. Noch im Juni stand laut ZAW-Schätzungen ein Minus von zehn bis 20 Prozent im Raum. Für die Verbesserung der Prognose sorgt vor allem die Digitalwerbung, die um 8,6 Prozent wächst. FAZ

Zoom stellt eigene Event-Plattform vor und baut Apps ein

Zoom will sich nicht länger auf die Rolle als reiner Anbieter der Videokonferenz-App beschränken. Daher kündigte das Unternehmen den Aufbau der Event-Plattform Onzoom an, auf der zahlende Nutzer eigene Online-Inhalte planen, bewerben und Tickets verkaufen können. Zudem sollen bei Zoom externe Apps, wie etwa Dropbox, integriert werden. T3N

Ab Montag ist Krankschreibung per Telefon wieder möglich

Telefonische Krankschreibungen wegen Erkältungsbeschwerden sind ab dem 19. Oktober bis zum Jahresende möglich, hat der Bundesausschuss im Gesundheitswesen beschlossen. So wolle man die Ärzte entlasten sowie volle Wartezimmer und Corona-Neuinfektionen vermeiden. Die Atteste gelten sieben Tage, eine einmalige Verlängerung für weitere sieben Tage kann ebenfalls telefonisch ausgestellt werden. Zeit

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Beherbergungsverbote bleiben, Feiern werden eingeschränkt. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

SIA feiert kulinarischen Erfolg

Der Plan der Airline, zwei ihrer Flugzeuge zu Pop-up-Restaurants umzufunktionieren, geht offenbar auf. Nach nur einer halben Stunde seien die insgesamt 900 Tickets für ein Mittagessen an Bord des parkenden Airbus A380 am 24. oder 25. Oktober ausverkauft gewesen, berichten Medien aus Singapur. Für Singapore Airlines, die mittlerweile Zusatztermine anbietet, eine lukrative Sache: Bis zu 630 Euro kostet ein "Ticket". Spiegel