Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

Aida sagt Kreuzfahrten im November ab, TUI Cruises nicht

Aida Blu in Warnemünde Foto Aida Cruises

©Aida Cruises

Das Verbot touristischer Übernachtungen in Deutschland und der Appell an die Bundesbürger, zu Hause zu bleiben, haben bei Aida Cruises und TUI Cruises gegensätzliche Reaktionen hervorgerufen. Marktführer Aida setzt im November alle Kreuzfahrten aus. TUI Cruises will dagegen wie geplant weiterfahren. Reise vor9

Übernachtungsverbot legt auch Flussschiffe an die Kette

Das Verbot touristischer Übernachtungen in Deutschland hat auch die Flussreiseanbieter kalt erwischt. Denn damit sind die Fahrten auf deutschen Flüssen im November praktisch untersagt. Auch wenn die Hochsaison vorbei ist, waren doch einige Reisen geplant. Reise vor9

Auch DRV-Tagung dieses Jahr nur im Internet

Lange hat sich der Deutsche Reiseverband (DRV) mit der Entscheidung Zeit gelassen, was 2020 mit seiner Jahrestagung passieren soll. Nun steht fest, dass auch dieses Branchentreffen der Corona-Pandemie zum Opfer fällt und am 8. Dezember rein digital stattfinden soll. Reise vor9

WTO sieht Erholung frühestens in einem Jahr

Die UN World Tourism Organization glaubt nicht, dass sich das internationale Reisegeschäft schnell erholt. Angesichts der weltweiten Restriktionen wegen der Pandemie sei nicht vor dem Herbst nächsten Jahres mit einer Normalisierung zu rechnen. Manche Experten erwarten dies erst 2022. UN WTO

Reiseveranstalter müssen innerhalb von zwei Wochen erstatten

Das Amtsgericht Frankfurt hat in einem rechtskräftigen Urteil entschieden, dass Verbraucher bei einer vom Veranstalter abgesagten Pauschalreise das Recht auf eine Rückzahlung des Reisepreises innerhalb von 14 Tagen haben. Die Anbieter können sich nicht auf Liquiditäts- oder Organisationsprobleme wegen der Corona-Pandemie berufen. Augsburger Allgemeine

Flixbus stellt im November den Betrieb ein

Wegen des Lockdowns streicht der Fernbusanbieter für einen Monat alle Fahrten. "Wenn die Kanzlerin bittet, nicht zu reisen, hat das natürlich Einfluss auf die Nachfrage", sagte Geschäftsführer André Schwämmlein der "Welt". Schon im Oktober habe die Auslastung nur bei 30 Prozent gelegen. Welt

» Destinations

Drei Tote bei Messerattacke in Nizzas Basilika

Bei einem Messerangriff in der südfranzösischen Küstenstadt sind bisherigen Angaben zufolge drei Menschen getötet und mindestens sechs verletzt worden. Tatort ist die Kirche Notre-Dame, die eine auch von Touristen besuchte Sehenswürdigkeit in Nizza ist. Der Täter wurde angeschossen und verhaftet. Reise vor9

Hurrikan "Zeta" fegt über New Orleans und Südstaaten

Der Sturm traf die Großstadt mit Windgeschwindigkeiten bis 175 Stundenkilometer und richtete schwere Schäden an. Zwei Millionen Haushalte sind ohne Strom. Jetzt zieht "Zeta" Richtung Atlantik. Die US-Bundesstaaten Louisiana, Alabama und Mississippi haben den Notstand erklärt. FAZ

Costa Rica erlaubt Touristen die Einreise ohne Corona-Test

Costa Rica Rotaufenlaubfrosch

©iStock/ABDESIGN

Die neue Regelung gilt ab sofort für alle Reisende, die mit dem Flugzeug nach Costa Rica kommen. Das digitale Gesundheitsformular bleibt Pflicht, genauso wie eine Krankenversicherung mit Corona-Schutz. Travel 4 News

Tödlicher Paragliding-Unfall auf Rhodos

Zwei britische Teenager sind vor der Küste der griechischen Insel bei einer Gleitschirm-Tour tödlich verunglückt. Die Fahrer des Boots wurden laut Küstenwache auf Rhodos festgenommen. Es wird untersucht, wie es zu dem Paragliding-Unfall kommen konnte und warum das Seil mit dem Fallschirm riss. BBC

Italiens neuer Radweg rund um den Gardasee

Seit zwei Jahren wird an dem 140 Kilometer langen Fernradweg gebaut, ab 2021 soll er befahrbar sein. Für das Projekt "Garda by Bike" wurden bestehende Wege genutzt und ergänzt, um eine komplette Umrundung des größten Sees in Italien möglich zu machen. Die Panoramaroute ist für alle Bike-Fans geeignet, sie ist breit und es gibt keine steilen Abschnitte. Reisereporter

» Marketing

Amadeus zeigt, wie wichtig Reisebüros als Urlaubsplaner sind

Reisebüros sind noch lange nicht passé, denn Urlauber legen im Zuge von Covid-19 einen höheren Wert auf Problemlösung und Unterstützung, gerade bei längeren Reisen. 80 Prozent erwarten zudem, dass das Reisebüro vor oder während des gebuchten Trips mindestens einmal mit ihnen Kontakt aufnimmt. 40 Prozent wollen Support in allen Phasen einer Reise, so eine Amadeus-Studie. Travel Inside, Amadeus

Kasachstan wirbt mit Borat-Spruch "Very nice"

Das Land war über den ersten Borat-Film ganz und gar nicht begeistert. Dennoch kurbelte die Satire den Tourismus an und der Ärger legte sich. Mit dem Start des zweiten Borat-Streifens geht jetzt die Tourismuswerbung Kasachstans in die Offensive und wählt Borats Lieblingsspruch "Very nice" als Slogan für die aktuelle Kampagne. Bisher gibt es vier Werbespots. W&V

Mit diesen Tools managen Sie Ihr Content-Marketing

Basis des Content-Marketing ist die Definition von Zielen, Zielgruppe und Kern-Story. Mit dem Tool Scompler lässt sich der Content kanalübergreifend organisieren. Die Zusammenarbeit kann über einen virtuellen Newsroom erfolgen. Als Alternative bietet sich das Programm Contentbird an, das von der Strategie über Recherche, Planung bis zu Erstellung, Distribution und Analyse alles abdeckt. T3N

Microsoft mustert den Internet Explorer aus

Es gibt zunehmend mehr Homepages, die der Browser nicht mehr unterstützt. Ist das der Fall, leitet Microsoft automatisch auf den hauseigenen Browser Edge um, unter anderem auch bei Teams. Es wird der Umzug aller Daten, wie Favoriten, Passwörter, Suchmaschinen, offene Tabs, Verlauf, Einstellungen und Cookies angeboten. Ab 13. November kann man sich nicht mehr mit dem Internet Explorer in seine Microsoft-Konten einloggen. T3N

Keine Quarantäne-Entschädigung bei Reisen in Risikogebiete

Wer eine vermeidbare Reise in ein 48 Stunden vor Reiseantritt ausgewiesenes Risikogebiet unternommen hat und anschließend in Quarantäne muss, soll keine Entschädigung mehr für den durch die Quarantäne verursachten Verdienstausfall erhalten. Die Regelung gilt vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrates ab Dezember. Bundesregierung

Anzeige
Reise vor9

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Deutschland-Urlaub im November verboten. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

Pendler-Traum Flugauto

Vor einem der Stau Richtung Büro. Jetzt einfach abheben und drüberfliegen. Das funktioniert technisch jetzt schon mit dem Flugauto aus Holland. 160 Stundenkilometer schafft der Zweisitzer auf der Straße, 180 in der Luft. Jetzt hat das Modell Liberty seine Straßenzulassung erhalten: Auf die Erlaubnis, in die Luft zu gehen wartet das Unternehmen PAL-L schon seit fünf Jahren. Welt