Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

Gericht kippt Quarantäne für Rückkehrer aus Risikogebieten

Icon Recht

©Reise vor9

Das Oberverwaltungsgericht in Münster hat die Quarantänepflicht für Auslandsrückkehrer aus Risikogebieten gekippt. Es urteilte, dass Reisende bei der Rückkehr aus Ländern mit geringeren Infektionszahlen als an ihrem Wohnort zu Hause einem höherem Infektionsrisiko ausgesetzt sind als während der Reise. Das Urteil könnte bundesweit Folgen haben. Reise vor9

Rewe-Chef findet Staatshilfen für TUI und FTI unfair

Souque Lionel

©Rewe Group

Die staatliche Unterstützung der Konkurrenz sei für die eigene Tochter DER Touristik "grob unfair", sagt Rewe-Chef Lionel Souque (Foto). Man könne sich darüber wundern, "dass der Staat mit TUI und FTI zwei Unternehmen unterstützt, die streng genommen keine deutschen Firmen sind". Reise vor9

Anzeige

Neu! Nur für Touristiker: der Travel-Trade-Newsletter aus Bayern!

Branchenverbände wettern gegen Infektionsschutzgesetz

Corona-Konflikt

©iStock Tetiana Maksymenko

Die nunmehr per Gesetz geregelte Einschränkung der Reisefreiheit sowie die Möglichkeit von Beherbergungsverboten sind BTW, DRV, Dehoga und DTV ein Dorn im Auge. Außerdem kritisieren sie, dass für erzwungene Betriebsschließungen keine Entschädigungsregel vorgesehen sei. Reise vor9

Das sind die Kernpunkte des neuen Infektionsschutzgesetzes

Das verabschiedete Gesetz legitimiert, was seit Beginn der Corona-Krise mittels Verordnungen vielerorts bereits umgesetzt worden ist. Im Pandemie-Fall sind damit die Beschränkung für Übernachtungsangebote, die Schließung von Geschäften und Gastronomie, Absagen und Auflagen für Veranstaltungen und Versammlungen möglich. Zudem bestätigt das Gesetz Maßnahmen wie die Anordnung von Reisebeschränkungen. Reise vor9

EU-weite Standards für Schnelltests rücken näher

Corona Schnelltest

©iStock/arun011

Man brauche die gegenseitige Anerkennung der Tests und ihrer Ergebnisse, sagte EU-Ratschef Charles Michel am Donnerstag nach Video-Beratungen mit den EU-Staats- und Regierungschefs.  EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen erklärte, die Schnelltests müssten mindestens bei vier von fünf Infizierten anschlagen. Reise vor9

» Destinations

Reisewarnungen jetzt auch für Lettland, Litauen und Botswana

Die Liste der Risikoländer des Robert-Koch-Instituts (RKI) ist wieder länger geworden. Jetzt stehen ganz Lettland und Litauen sowie auch Botswana auf der Liste. Außerdem kamen Mittelgriechenland und die finnische Region Uusimaa mit der Hauptstadt Helsinki hinzu. Entwarnung gab es hingegen für Island. Reise vor9

Geschäftsreisen nach Singapur unter Auflagen wieder möglich

Singapur Skyline

©iStock Tengguo Wu

Ab sofort können notwendige Reisen wie Geschäfts- und offizielle Dienstreisen zwischen Deutschland und Singapur unter bestimmten Bedingungen beantragt werden. Voraussetzungen sind unter anderem Nonstop-Flüge und eine Einladung eines in Singapur ansässigen Unternehmens. Reise vor9

Fähre mit 430 Menschen läuft in der Ostsee auf Grund

Die Fähre "Grace" von Viking Line ist am Samstagmittag auf dem Weg von Stockholm ins finnische Turku kurz vor einem Stopp auf den Alandinseln auf Grund gelaufen. Vermutlich hatte sie ein starker Windstoß vom Kurs abgebracht. Verletzte gab es nicht doch mussten alle Personen die Nacht an Bord verbringen. Das Schiff konnte am Sonntag seine Fahrt fortsetzen. Augsburger Allgemeine

Dominikanische Republik führt E-Registrierung ein

PlayaJuanillo Foto Noble

©Noble

Ab dem 29. November wird es in der Dominikanischen Republik ein neues digitales Ein- und Ausreiseformular geben, um das Prozedere an Flughäfen und Kreuzfahrthäfen zu beschleunigen. Bis zum 1. Januar kann weiter die Papierform genutzt werden, danach wird es komplett durch das E-Ticket ersetzt. Reise vor9

» Marketing

Bill Gates prognostiziert Halbierung der Geschäftsreisen

Microsoft-Gründer Bill Gates glaubt, dass es nach der Corona-Pandemie eine "sehr hohe Schwelle" für die Durchführung von Geschäftsreisen gebe und sich die Anzahl der Business Trips halbieren werde. Für die Präsenztage im Büro sieht er einen Rückgang um 30 Prozent voraus. Interesting Engineering

TIC lädt ein zum Online-Workshop über Tourismus-Trends

Die Accenture-Tochter Fjord erstellt jährlich eine umfassende Trendstudie zu Design, Technologie und Wirtschaft. Die Themen User Experience, ethischer Konsum und Metatrends zu grundlegenden gesellschaftlichen Entwicklungen werden im kostenlosen Workshop am 26. November um 18 Uhr diskutiert. Travel Industry Club

Falkensteiner investiert in Camping-Plattform Jet Camp

Jet Camp ist ein Online-Buchungsportal für Campingplätze in Europa und listet nach eigenen Angaben 90 Prozent der 25.000 Anlagen in Europa. Die Ventures-Tochter der Hotelgruppe Falkensteiner steigt mit einem "mittleren sechsstelligen Eurobetrag" ein und hält eine Beteiligung "im zweistelligen Prozentbereich". Mit dem frischen Geld soll das Wachstum beschleunigt werden. Max PR (Pressemeldung)

Unternehmen können Instagram-Posts durch Texte ergänzen

Die sogenannte Guides-Funktion auf Instagram war bisher auf wenige Inhalte beschränkt. Jetzt können sie alle User nutzen und Unternehmen damit ihre Bilder von Produkten und Leistungen mit Texten ergänzen. Es ist auch möglich, die Guides einzubinden und weiterzuverbreiten, was eine Steigerung der Reichweite fördert. T3N

Bund verlängert Corona-Sonderregel für Kurzarbeit

Der Bundestag beschloss am Freitag das sogenannte Gesetz zur Beschäftigungssicherung. Damit werden Sonderregeln zur Kurzarbeit über dieses Jahr hinaus bis Ende 2021 verlängert. Auch die Erhöhung des Kurzarbeitergeldes ab dem vierten Bezugsmonat bleibt bestehen. Profitieren sollen davon alle Beschäftigten, die bis Ende März 2021 in Kurzarbeit geschickt werden. Manager Magazin  

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Entwicklungsminister bricht Lanze für Tourismus. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

Bund rudert bei Sitzplatzregel zurück

Bahn Zugbegleiterin

©Deutsche Bahn

Das Bundesinnenministerium setzt die kürzlich bekannt gewordene Regelung, dass Bundesbedienstete bei Dienstreisen zwei Sitzplätze in Bahn und Flugzeugen für sich buchen dürfen, vorerst aus. Man nehme zur Kenntnis, dass die Regelung in der Öffentlichkeit für "Irritationen" sorge, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Reise vor9