Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

DRV-Präsident rechnet nicht mit massiven Ausfällen

Fiebig Norbert DRV Präsident Foto DRV Wyrwa.jpg

©DRV/Wyrwa

Es werde Insolvenzen geben, auch mehr als sonst. „Aber ich rechne nicht mit massiven Ausfällen, sofern wieder gereist werden kann“, sagt DRV-Präsident Norbert Fiebig (Foto) im Vorfeld der virtuellen Jahrestagung am Dienstag. Er glaube auch nicht an eine „Schuldenfalle“ wegen der Milliardenkredite für die großen Player der Branche, sagt Fiebig im Interview. FVW

Lufthansa streicht nächstes Jahr mehr Jobs in Deutschland

lufthansa marketing flugbegleiterin foto lufthansa

©Lufthansa

Bis zum Jahresende hat bereits jeder fünfte Lufthanseat seinen Job verloren. Weil kein Ende der Corona-Pandemie und damit keine Erholung im Luftverkehr in Sicht ist, geht der Stellenabbau bei Lufthansa in Deutschland im kommenden Jahr verschärft weiter. Reise vor9

Anzeige

Digitalisieren Sie Ihre Einkaufsprozesse

AirPlus

Ryanair startet Klagewelle gegen Staatsgelder für Airlines

Mit fast einem Dutzend Verfahren gegen die EU-Kommission schießt der irische Billigflieger gegen die Rettungspakete für Fluggesellschaften in Europa. Weitere seien in Vorbereitung. Dabei sind Ryanair besonders die Staatshilfen für Condor und Lufthansa ein Dorn im Auge. Aero

Die First Class wird verschwinden

Der Chef des Flugzeugsitze-Herstellers Recaro, Mark Hiller, sieht, dass seine Airline-Kunden die Business Class aufrüsten und mit mehr Rückzugsräumen ausstatten. Dafür müsse die First weichen. Der Trend habe bei asiatischen und arabischen Fluggesellschaften begonnen und sei nun auch in Europa angekommen. Wirtschaftswoche 

» Destinations

Kanaren verhängen Ausgangssperre über die Feiertage

Die Regierung der Kanaren hat zur Bekämpfung der Pandemie ihr Konzept für die Feiertage vorgestellt, das auch Touristen betrifft. Demnach gilt von 23. Dezember bis 10. Januar eine Ausgangssperre zwischen 1 und 6 Uhr, Bars und Restaurants schließen wie bisher um 23 Uhr. Für Teneriffa gilt die Ausgangssperre bereits seit vergangenen Samstag. Teneriffa News

Sri Lanka diskutiert Öffnung für Touristen

Sri Lanka Mirissa Beach Foto iStock Milan Chudoba.jpg

©iStock/Milan Chudoba

Seit neun Monaten lässt die Urlaubsinsel im Indischen Ozean niemanden mehr einreisen. Doch mit dem Jahreswechsel könnte sich das ändern. Sri Lanka will sich wieder öffnen. Die Einreisebedingungen, die sich jetzt abzeichnen, dürften allerdings eher abschrecken. Reise vor9

Griechenland verlängert Lockdown

Wegen der anhaltend hohen Zahl von Coronavirus-Infektionen hat die griechische Regierung den seit Anfang November geltenden Lockdown vorzeitig bis zum 7. Januar verlängert. Damit bleiben Gastronomie, Bars und Nachtlokale geschlossen und die Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr gilt weiterhin. Reuters

Thailands Tourismus braucht lange Erholungszeit

Der thailändische Finanzminister Arkhom Termpittayapaisith glaubt, dass die Tourismusbranche des Landes mindestens vier Jahre benötigt, um wieder das Niveau vor der Corona-Pandemie zu erreichen. Er rechnet im nächsten Jahr mit acht Millionen Touristen und erst 2024 wieder mit 40 Millionen Urlaubern. Der Tourismus erwirtschaftet normalerweise rund zwölf Prozent des thailändischen Bruttoinlandsproduktes. Farang

» Marketing

Auch LCC-Reisebüros steigen in Verkauf von PCR-Tests ein

Coronavirus PCR-Test

©iStock/anyaivanova

Wie schon die Agenturen von DER Touristik starten nun auch 19 Reisebüros von Lufthansa City Center ein Pilotprojekt in Sachen Corona-Tests. Der von LCC verkaufte Test kostet 99 Euro und funktioniert per Abstrich, teilt die Franchise-Kette mit. Reisende müssten ihn selbst vornehmen und die Probe einsenden. Reise vor9

KI-Projekte im Tourismus brauchen klare Ziele

Andy Owen Jones, CEO von BD4Travel berichtete auf der Online-Konferenz IT Non Stop 2020 dass sein Unternehmen zwischen 30 und 40 KI-Projekte implementiert habe. Dabei seien nur drei fehlgeschlagen. Die Teilnehmer betonten, dass es wichtig sei, auf verlässlichen Daten aufbauen zu können und im Vorhinein klare Ziele zu definieren. Wichtig sei auch zu klären, ob man zur Lösung einer Aufgabe tatsächlich KI benötige. Phocuswire

So erhöhen Sie die Datensicherheit im Homeoffice

Einen besonderen Schutz bietet die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die neben Benutzername oder E-Mail plus Passwort eine zusätzliche Abfrage einschließt. Diese kann sich je nach Anbieter unterscheiden. Eine verschlüsselte und damit sichere Verbindung zwischen Computern lässt sich über die Einrichtung eines Virtuellen Privaten Netzwerks (VPN) herstellen. Es schützt vor Hackerangriffen und schafft Anonymität beim Surfen. Unternehmer

Konferenz zu Forschung über E-Tourismus und Nachhaltigkeit

Vom 19. bis zum 21. Januar findet die Enter21-eConference erstmals in digitaler Form statt. Die Redner stellen Forschungsergebnisse zu E-Tourismus und Nachhaltigkeit sowie Perspektiven für die Reisebranche nach der Covid-19-Krise vor. Reise vor9

Kann mein Chef mir verbieten, über mein Gehalt zu sprechen?

Selbst eine Verschwiegenheitsklausel über das Gehalt im Arbeitsvertrag ist für den Arbeitnehmer nicht bindend. Gerichte haben entschieden, dass das Gehaltsgespräch der einzige Weg ist, festzustellen, ob man gleichbehandelt wird. Die Verschwiegenheitspflicht kann aber gelten, wenn die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens gefährdet wird. Sie gilt aber immer für die Mitarbeiter der Personalabteilung. Spiegel

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Was tun beim Corona-Karriereknick? Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

Reisen Aktuell

» Basta

Schildbürger in Griechenland

Das Ehepaar wollte zum Flughafen Athen und nahm ein Taxi. Dafür gab es für jeden 300 Euro Strafe und für den Taxifahrer noch einmal. Denn im griechischen Corona-Lockdown darf in jedem Taxi nur eine Person mitfahren. Ausnahme Mama oder Papa mit Kind und Begleiter von Kranken. Ehepaare gehören nicht dazu. Deshalb gab's die satte Strafe. Hätten sie zwei Taxis nehmen sollen, fragte der fassungslose Mann. Die richtige Antwort lautet: Ja! N-TV