Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

Kanzlerin will Reisen noch weiter einschränken

Merkel Angela

©Bundesregierung

"Merkel will Reise-Stillstand!", lautet die Schlagzeile, mit der "Bild" eine interne Konferenz der Fraktionschefs der CDU/CSU mit Angela Merkel (Foto) zusammenfasst. Die Kanzlerin würde den Flugverkehr wegen der hochansteckenden Virus-Mutationen gerne so ausdünnen, "dass man nirgendwo mehr hinkommt“. Reise vor9

FUR erwartet baldige Rückkehr zu alten Reisemustern

Camping

©iStock/digitalskillet digitalskillet

Trotz unsicherer Rahmenbedingungen sei die Urlaubsstimmung unter den Deutschen „überraschend positiv“, hat die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen ermittelt. Die Urlaubslust sei gegenüber Januar 2020 nur wenig gesunken – die Faktoren Zeit und Geld beurteilten die Bundesbürger ebenso günstig wie im Vorjahr. Reise vor9

Anzeige

Warum es sich lohnt, dabei zu sein!

Condor-Chef rechnet dieses Jahr nicht mit Preiskrieg

Ralf Teckentrup erwartet, dass die Kunden wegen der Unsicherheiten rund um die Corona-Pandemie deutlich später und in vielen Fällen wahrscheinlich erst kurz vor Antritt der Reise buchen. Daher seien Last-Minute-Angebote in diesem Jahr "eher die Ausnahme". Der CEO rechnet damit, dass Condor 2021 rund 70 Prozent des Volumens von 2019 verkauft. Touristik Aktuell

Versicherer profitieren von stärkerem Sicherheitsbedürfnis

Das Neugeschäft sei seit März eingebrochen, sagt der Chef der Ergo Reiseversicherung, Torsten Haase. Doch die Krise biete auch Chancen, weil den Menschen der Wert umfassenden Reiseschutzes bewusst werde. Wirtschaftlich gesehen sei für die Versicherer der Umsatzverlust aufgrund der Reise-Einschränkungen gravierender als die Schadensfälle durch Stornierungen infolge versicherter Covid-19-Erkrankungen. Versicherungswirtschaft

Keine Bahn-Entschädigung bei höherer Gewalt

Bahn_Gleissperrung_Foto Deutsche Bahn Volker Emersleben

©Deutsche Bahn/Volker Emersleben

Bahnunternehmen müssen keine Entschädigung mehr für "Verspätungen oder Zugausfälle, die sie nicht hätten vermeiden können", bezahlen. Die Länder der EU haben eine entsprechende Einigung mit dem Europaparlament bestätigt. Reise vor9

Anzeige

Dienstreisen in der Corona-Pandemie: Blicken Sie noch durch?

» Destinations

Heimlicher Skitourismus in Österreichs Hochburgen

St. Anton

©iStock/Ben Dunster

In St. Anton am Arlberg registrieren Vermieter ihre Kundschaft offenbar als arbeitssuchend, um das touristische Beherbergungsverbot zu umgehen. Dutzende junge Skandinavier und Briten sollen dort sein. Im Zillertal quartieren sich Besitzer von Zweitwohnsitzen ein; auch von Tagestouristen aus Deutschland berichten Einheimische. Reise vor9

87 Prozent weniger Übernachtungen von Deutschen in Spanien

Spanien

©iStock/JAH

Trotz des starken Rückgangs waren deutsche Besucher im Jahr 2020 mit einem Anteil von 23 Prozent die größte Gruppe ausländischer Besucher, vor den Briten mit einem Anteil von 20 Prozent. Insgesamt verbuchte Spanien 2020 knapp 92 Millionen Hotelübernachtungen; 73 Prozent weniger als im Vorjahr. Reise vor9

Quarantäne-Hotel in St. Moritz macht erstmal dicht

Das Badrutt's Palace Hotel schließt nach einer Reihe von Corona-Fällen und anschließender Quarantäne für Gäste und Personal am Donnerstag seine Pforten. Betroffen von der Schließung des bekanten Nobelhauses sind neben Gästen und Lieferanten vor allem 440 Angestellte. Wann die Wiedereröffnung erfolgen soll, ist noch unklar. Blick

Chinas Guangzhou löst Atlanta als betriebsamsten Airport ab

Damit hat China erstmals den Flughafen, der die meisten Passagiere weltweit abgefertigt hat. Rund 44 Millionen Menschen sind 2020 von Guangzhou abgeflogen, gelandet oder umgestiegen, was aufgrund der Corona-Pandemie zum Spitzenplatz reicht. Bisheriger Rekordhalter war Atlanta, der diesmal das Nachsehen hat. In Europa ist Istanbuls neuer Flughafen vorn und hat damit London-Heathrow abgelöst. Tagesschau

» Marketing

30 Prozent der Reisevermittler sehen sich vor dem Aus

Laut einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) sind nach eigener Einschätzung 30 Prozent der Reisevermittler von einer Insolvenz bedroht. Nur bei den künstlerischen und kreativen Betrieben ist der Wert mit 33 Prozent noch schlechter. Über alle Branchen hinweg sind es fünf Prozent. DIHK

Norwegian Cruise Line startet TV-Werbung in Deutschland

Norwegian Cruise Line Santorini Foto Norwegian Cruise Line

©Norwegian Cruise Line

Die Kampagne "I want to break free" will Urlauber ermutigen, nach vorne zu schauen und setzt zur Musik des Queen-Klassikers auf eine bewährte Bildsprache mit Vergnügen und Genuss an Land und Bord sowie glücklichen Menschen im Bild. Der Spot läuft ab dem 29. Januar auf ARD und Privatsendern wie SAT.1, VOX und N-TV. Youtube

Gebeco launcht Urlaubs-Podcast "Fernweh"

Mit Reisetipps von Mitarbeitern, Hintergrundinformationen und Interviews gibt der Podcast "Fernweh" Einblicke in die Reisewelt des Kieler Veranstalters Gebeco. Neun Episoden gibt es bereits zu hören, die letzte zum Reiseland Italien. Im Gebeco-Blog erfahren Interessierte, wie der Podcast entsteht. Youtube (Podcast)

Tschechien beauftragt neue PR-Agentur

Ab sofort ist die PR- und Marketingagentur Crystal Communications Anlaufstelle für Medienanfragen zur Destination Tschechien. Man möchte Reiselust und Insider-Tipps "fernab der bekannten Pfade" vermitteln, teilt das Unternehmen mit. Auf dem Kommunikationsplan stehen unter anderem Kooperationen, Pressereisen und Influencer-Trips. Reise vor9 (PDF)

Daran erkennen Sie die innere Kündigung von Mitarbeitern

Wenn die Eigeninitiative sinkt, im Vergleich zu vorher nur noch ein Mindestmaß an Arbeit geleistet wird und die Fehl- und Krankheitstage ansteigen, kann dies auf die innere Kündigung eines Mitarbeiters hinweisen. Weitere "Symptome" sind ein Desinteresse an Weiterbildung, das starke Hervortreten privater Interessen und eine negative Kommunikation mit Vorgesetzten und Kollegen. Unternehmer

Anzeige
Podcast Reise vor9

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Was zwei Zukunftsforscher über Reisen nach Corona denken. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

Zum Schluss will Donald Trump noch einen Airport

Der frühere US-Präsident soll sich intensiv erkundigt haben, welche Möglichkeiten es gäbe, einen Flughafen nach ihm zu benennen. Vorbilder gibt es dafür viele; vom New Yorker Airport JFK bis hin zum der Ronald Reagan Washington National Airport. Ein bisschen verwundert sind wir indes darüber, dass Trump nicht, ähnlich wie zuletzt bei Hinrichtungen und Begnadigungen, einfach die Benennung eines möglichst großen Airports nach ihm verfügt hat. Aerotelegraph