Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

So unterschiedlich gehen Reisebüros mit Gebühren um

Kartenzahlung

©iStock/Chainarong Prasertthai

43 Prozent der Reisebüros schlagen Entgelte im Fall einer Buchung auf den Reisepreis auf, neun Prozent verrechnen Beratungsgebühren im Fall einer Buchung, weitere neun Prozent stellen immer eine Beratungsgebühr in Rechnung, so das Ergebnis einer Online-Umfrage von Counter vor9. Reise vor9

Wie sich Portugal-Spezialist Olimar durch die Krise laviert

Geschäftsführer Markus Zahn rechnet für 2021 mit gerade mal 30 bis 40 Prozent des Umsatzes normaler Jahre. Man werde von den Einnahmen der Monate Juli bis Oktober leben müssen, sagt er. Kurzarbeit, ein Fördermittelkredit und die Reduzierung der Bürofläche in Köln halten das Unternehmen über Wasser. Eine Rückkehr zu alten Umsatzzahlen bis 2023 oder 2024 wäre schön, so Zahn. Tip Online

Anzeige

Beschaffungsprozesse verbessern…

AirPlus

Flusskreuzfahrtmarkt steht vor dauerhaften Veränderungen

Passau Donauschiffe

©iStock/FooTToo

Corona hat bleibende Auswirkungen auf das Geschäft mit Flusskreuzfahrten. Davon gehen Branchenprofis laut einer Umfrage aus. Neben verstärkten Hygieneregeln zählen demnach kleinere Gruppen bei Ausflügen und ein optimiertes Liegestellen- und Besucher-Management an touristischen Hotspots zu den Erfolgsfaktoren. Reise vor9

Sundair schließt Schutzschirmverfahren erfolgreich ab

Die Airline war Ende Oktober 2020 in ein sogenanntes Schutzschirmverfahren gegangen, um sich bei laufendem Flugbetrieb zu restrukturieren. Anfang April hatten die Gläubiger dem Sanierungsplan für Sundair zugestimmt und auf Teile ihrer Forderungen verzichtet. Zudem seien Vereinbarungen mit den Leasinggebern angepasst und die Flotte neu aufgestellt worden, so Geschäftsführer Marcos Rosello. Aerotelegraph

Geschäftsreisebüro CWT bekommt neue Chefin

Michelle McKinney Frymire wird CEO des Geschäftsreiseanbieters und folgt damit auf Kurt Ekert, der dem Unternehmen künftig noch beratend zur Seite stehen soll. Frymire arbeitet seit 2019 für CWT und war bisher Finanz- und Strategiechefin. Zuvor war sie in der Hotellerie und Airline-Industrie sowie für Risikokapitalgesellschaften aktiv. Travel Weekly

» Destinations

Tunesien schickt wieder alle Touristen in Quarantäne

Tunesien Monastir

©iStock/vovik_mar

Das nordafrikanische Land werde vom 3. Mai an alle ausländischen Besucher in Quarantäne schicken, meldet die Nachrichtenagentur "Reuters" unter Berufung auf die Regierung. Tunesien ist seit Sonntag vom RKI als Hochinzidenzgebiet ausgewiesen. Pauschalreisende mussten dort zuletzt nicht in Quarantäne. Reise vor9

Keine Ausgangssperren und mehr Lockerungen in Holland

Trotz hoher Corona-Zahlen, die Inzidenz liegt bei 200, öffnen die Niederlande Geschäfte und Gastronomie. Ab 28. April dürfen Gaststätten-Terrassen von 12 bis 18 Uhr unter Auflagen wieder Gäste empfangen, Shops werden geöffnet und es gibt keine Ausgangssperre mehr. Die Regierung setzt auf Impfungen, knapp 30 Prozent der erwachsenen Niederländer haben eine Erstdosis erhalten. Spiegel

Anzeige

Auf virtueller Thüringen-Tour

Thüringen

Malta will von Anfang Juni an wieder Touristen reinlassen

Malta La Valetta

©iStock/NAPA74

Die Öffnung für internationale Gäste bis zum 1. Juni sei das Ziel eines schrittweisen Prozesses, erklärt das Fremdenverkehrsamt. Bereits vom 10. Mai an dürfen Restaurants, Bars und die Händler auf Open-Air-Märkten wieder Kunden bedienen. Reise vor9

Slowenien öffnet Hotels und Gastronomie

Slowenien Piran

©iStock/Hans Harms

Die von der Regierung veröffentlichten Vorsorgemaßnahmen sehen regional unterschiedliche schrittweise Öffnungen vor. Beherbergungsbetriebe dürfen nun wieder bis zu 30 Zimmer vermieten und auch die Gastronomie ist in Teilen wieder geöffnet. Reise vor9

» Marketing

ITB 2022 wieder mit Messeständen

Ruetz David Direktor ITB quer Foto Messe Berlin

©Messe Berlin

ITB-Chef David Ruetz (Foto) legt sich auf ein Hybrid-Event am 9. März fest. "Es wird einen physischen Anteil vor Ort geben, ebenso ein Streaming von Konferenzinhalten, gekoppelt mit Präsenz-Events", so Ruetz und weiter: "Mit Sicherheit werden wir nächstes Jahr Messestände haben." Geplant sind Inhalte auf Deutsch und Englisch sowie eine mobile Version der Plattform. Trvl Counter

Die Kauflaune im Land sinkt wieder

Nach zwei Monaten mit positiven Vorzeichen hat sich das Konsumklima im April durch steigende Infektionszahlen und verschärfte Auflagen wieder verschlechtert. Die Anschaffungsneigung legt moderat zu, bei Konjunktur- und Einkommenserwartung gibt es deutliche Einbußen. "Der Konsum wird in diesem Jahr keine Stütze der Konjunktur sein", sagt GfK-Experte Rolf Bürkl. Er verweist aber auf eine hohe Sparquote. GfK

VIR lädt zur ersten digitalen Ausgabe der Innovationstage

Der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) beginnt sein Branchen-Event statt auf dem Berliner Messegelände am 18. Mai mit einem digitalen Afterwork-Networking. Auf die Teilnehmer warten am 19. Mai Vorträge und Diskussionen, bei denen sich unter anderem Detlef Schroer von Schauinsland, Lutz Behrendt von Google oder der Grünen-Politiker Markus Tressel zu Online-Innovationen austauschen. Tickets kosten zwischen 5 und 29 Euro. VIR

Apple lässt iPhone-Nutzer über App-Tracking entscheiden

Wer das neueste Betriebssystem iOS 14.5 installiert hat, kann nun selbst entscheiden, ob Apps zu Werbezwecken tracken dürfen oder nicht. Demnach ist personalisierte Werbung nur noch bei Zustimmung der Nutzer möglich. Marketer werfen Apple vor, Wettbewerber von der Datennutzung auszuschließen und legen Beschwerde beim Kartellamt ein. Tagesschau

Deutsche zeigen sich in der Krise als Fortbildungsmuffel

"Quereinsteiger" ist in Pandemie-Zeiten einer der meist gesuchten Begriffe bei dem Job-Portal Stepstone. Dennoch hinkt Deutschland im Vergleich von 190 Ländern bei Umschulungen und Fortbildungen hinterher. "Bei der investierten Zeit in beruflicher Bildung liegt Deutschland sogar auf dem vorletzten Platz", so Rainer Strack, Co-Autor der Studie. Nur die Holläneder machen weniger. Spiegel

Anzeige

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Große Verwirrung um Flughafenanreise bei Ausgangssperre. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

Reiseservice Africa

» Basta

Wie Fake News über Gestrandete am BER die Runde machen

Über den Messaging-Dienst Telegram verbreitete sich die vermeintliche Nachricht rasend schnell. Am Flughafen BER hätten in der Nacht von Samstag zu Sonntag 650 Menschen bis 5 Uhr morgens aufgrund der Ausgangssperre festgesessen. "Hundertschaften von Bundespolizei" hätten vor dem Terminal und am Bahnhof gewartet und die Leute kontrolliert. Die Kollegen der "Welt" schickten eigens ein Reporterteam hin. Dieses fand allerdings weder eingepferchte Fluggäste noch wartende Polizei-Hundertschaften. Correctiv