Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

Länder arbeiten an Plänen für Sommerurlaub

Deutschland Strand Strandkörbe Ostsee Foto iStock mije_shots

©iStock mije_shots

Die Bundesländer wollen offenbar am Donnerstag über Öffnungsperspektiven für den Tourismus in Deutschland beraten. Mehrere Länder bereiten unterdessen bereits erste Öffnungsschritte vor, während andere eher mauern. Reise vor9

Amex GBT will Expedia-Geschäftsreisesparte übernehmen

Geschäftsreisende

©iStock/Rawpixel Ltd

Im Geschäftsreisesektor bahnt sich eine weitere Übernahme an. American Express Global Business Travel (GBT) hat ein verbindliches Kaufangebot für die Geschäftsreisesparte der Expedia Group, Egencia, abgegeben. Expedia soll im Rahmen des Deals dafür Anteilseigner von GBT werden. Reise vor9

Anzeige

Jetzt neu am Kiosk

Weiterer Aspirant für das Management des Sicherungsfonds?

Insolvenzschutz

©iStock/Philip Steury

Neben den Verbänden DRV, ASR, VIR und RDA auf der einen sowie dem Reisebüroverband VUSR auf der anderen Seite soll auch "ein großer Versicherungskonzern aus der Schweiz" einen Antrag auf die Führung des geplanten Reisesicherungsfonds gestellt haben, berichtet das "Handelsblatt". Reise vor9

Aktionäre erlauben Lufthansa geplante Kapitalerhöhung

Wann und in welchem Umfang die Erhöhung stattfinden wird, ließ CEO Carsten Spohr bei der Aktionärsversammlung offen. Lufthansa muss das Geld überwiegend zur Rückzahlung der Staatshilfen und der Auslösung der stillen Beteiligungen des Bundes in Höhe von 5,5 Milliarden Euro verwenden. Das Aktionärsvotum verschafft dem Konzern Spielraum bei der Finanzierung. Er nutzt deshalb günstige Marktkonditionen zum Kauf von zehn zusätzlichen Langstreckenflugzeugen. Süddeutsche

Kein Geld bei Flugverzögerung wegen Airline-Insolvenz

Icon Recht

©Reise vor9

Das Amtsgericht München wies die Klage eines Reisenden gegen einen Veranstalter ab, der wegen des späteren Starts eines Ersatzfluges aufgrund der Pleite der ursprünglich gewählten Fluggesellschaft 800 Euro kassieren wollte. Reise vor9

Etihad trennt sich von Air-Seychelles-Anteilen

Wie andere verlustreiche Beteiligungen, unter anderem an Airberlin, streift der Carrier aus Abu Dhabi nun auch das Engagement bei Air Seychelles ab. Auf die Schulden soll der Großaktionär der Regierung der Seychellen 79 Prozent Rabatt gewährt haben. Etihad Airways war 2012 mit 40 Prozent bei Air Seychelles eingestiegen. Aero 

» Destinations

Italien öffnet wohl bereits Mitte Mai für Urlauber

Italien will nach Angaben von Ministerpräsident Mario Draghi ab Mitte Mai wieder Touristen ins Land lassen. Mit einem eigenen, italienischen Gesundheitspass sollen Urlauber aus dem Ausland dann auch zwischen den verschiedenen Regionen des Landes reisen können, sagt Draghi. Voraussetzung ist der Nachweis einer vollständigen Impfung, Genesung oder einem maximal 48 Stunden alten, negativem Testergebnis. FAZ

Portugal verlängert Einreiseverbot für Touristen

Algarve Felsenküste

©Counter vor9

Die portugiesische Regierung hat mitgeteilt, dass das Verbot nicht notwendiger Einreisen, unter die auch touristische Einreisen fallen, bis zum 16. Mai verlängert wird. Es ist bereits die dritte Verlängerung. Laut Medienberichten wird das Verbot an Portugals Flughäfen nicht streng kontrolliert. Check 24

Länder-Chaos um Quarantäne für Rückkehrer aus Risikogebieten

Am Donnerstag und Freitag wollen Bundestag und Bundesrat einheitliche Regelungen für geimpfte oder von einer Corona-Erkrankung genesene Rückkehrer aus Risikogebieten beschließen. Einige Bundesländer, darunter Bayern, Hessen, Brandenburg, Niedersachsen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, setzen allerdings bereits auf eigene Vorab-Lösungen und streichen die Quarantäne vorab. Überblick über einen Flickenteppich: RND

Auf Mallorca boomt die illegale Ferienvermietung

Playa de Palma

©Reise vor9

Das verbotene Treiben geschieht offenbar verstärkt in Palma de Mallorca und an der Playa de Palma, recherchierte die Zeitung "Diario de Mallorca". Es gebe Wohnungseigentümer, die mehr als 100 Ferienwohnungen im Angebot hätten. Die Preise lägen zwischen 140 und 180 Euro die Nacht. Mallorca Zeitung

» Marketing

Nitsche baut B2B-Services bei Solasolution aus

Solamento Sascha Nitsche Foto Jens Braune del Angel

©Jens Braune del Angel

Neben Solamento und Solaselect will Unternehmer Sascha Nitsche (Foto) nun unter dem Namen Solasolution der Reisebranche Dienstleistungen anbieten. Die drei B2B-Services umfassen Solacall als Dialog-Center, Solasales als Direktvertriebspartner für touristische Anbieter und Solaservices als Concierge-Service für mobile Reiseberater. Reise vor9

Weiterer Clubhouse-Konkurrent Twitter Spaces ist da

Die Clubhouse-Alternative des Kurznachrichtendienstes startet im Gegensatz zum Original gleich für Apple- und Android-User. Bisher lief Spaces nur im Testmodus, nun kündigt Twitter den Rollout des Live-Audio-Dienstes an. Nachdem der erste Hype am Abklingen ist, steht bei Clubhouse die Anwendung für Android-Geräte zum Download bereit. RND (Twitter), T3N (Clubhouse)

Youtube immer beliebter, Tiktok im Kommen

Sieben von zehn Online-Nutzern ab 16 Jahren sind in dem Video-Portal aktiv, wodurch Youtube den Social-Media-Atlas 2021 anführt. Whatsapp liegt nahezu gleichauf mit 69 Prozent und Facebook stagniert bei 60 Prozent. Tiktok (26%) rollt das Feld von hinten auf und wächst mit einem Plus von 16 Prozent am stärksten, auch Linkedin und Telegram legen zu. PR-Journal

Anzeige
Reise vor9

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Corona-Kabinett beschließt schnelle Erleichterungen. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

Fluglotsen im Homeoffice?

Nicht ganz. Aber auf dem Rollfeld müssen die wichtigen Koordinatoren des Flugverkehrs heute auch nicht mehr sitzen. Bestes Beispiel dafür ist der London City Airport. Die Fluglotsen steuern die Bewegungen seit Beginn des Sommerflugplans aus dem 115 Kilometer entfernten Kontrollzentrum in Swanwick. Dorthin überträgt ein 50 Meter hoher digitaler Kontrollturm alle Bilder und Daten. Aerotelegraph