Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

TUI verfügt noch über weiteres Tafelsilber

Joussen Fritz

©TUI Group

Auch nach dem Verkauf der Anteile an 21 Hotels an Riu ist der Konzern noch an 30 Riu-Häusern beteiligt. Zudem stehen Objekte weiterer Marken im Eigentum. Konzernchef Fritz Joussen (Foto) hat sich unterdessen von TUI-Aktien im Wert von 800.000 Euro getrennt. Reise vor9

Ober-„Querdenker“ will Geld mit Safaris in Tansania machen

Tansania Serengeti Nationalpark Zebras Safari Foto iStock Delbars.jpg

©iStock/Delbars

Der als "Schwindelarzt“ bekannte Corona-Leugner Bodo Schiffmann will sich in Tansania eine Existenz mit Safarireisen für "Querdenker" aufbauen. Charterflüge aus Deutschland seien in Planung, lässt er wissen. Reise vor9

Anzeige

Experten-Tipp: Quick-Start mit Direct Marketing

adRom

Impfwillige wollen digitale Zertifikate nutzen

Corona Impfpass

©iStock/Travel Wild

Laut einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom wollen drei Viertel der Impfwilligen, die ein Smartphone besitzen, digitale Impfzertifikate nutzen. Lediglich 15 Prozent, die eine Impfung wollen, haben kein Interesse daran. Unterdessen sind auch in Deutschland erste Fälschungen von Impfnachweisen aufgetaucht. Reise vor9

Hurtigruten sieht kräftigen Nachfrageschub

Hurtigruten Fram

©Dietmar_Denger

Sowohl die Buchungen der Expeditions- als auch der Postschiffreisen für 2022 lägen derzeit um 45 Prozent über dem Niveau der Buchungen für 2020 im gleichen Zeitraum des Jahres 2019, teilt die Reederei mit. Für das zweite Halbjahr 2021 seien Reisen im Wert von 147 Millionen Euro gebucht. Reise vor9

Airlines rechnen mit mehr Kapazität im Sommer

Der Luftfahrtverband BDL geht davon aus, dass die Sitzplatzkapazität in Deutschland im Juli und im Augst wieder rund 60 Prozent des Sommer-Niveaus von 2019 erreicht. Zuletzt habe das Angebot bei rund 40 Prozent des Vorkrisenniveaus in dieser Zeit gelegen. Mit der erwarteten Entwicklung hänge Deutschland im europäischen Vergleich hinterher. Süddeutsche

Anzeige

Volle Zimmer, sobald wieder geöffnet ist

midnightdeal

» Destinations

Nach Corona-Fällen auf Sylt gibt es Streit

Sylt

©iStock/Iurii Buriak

Zwar erklärten die Behörden, nach den sieben positiven Corona-Tests vergangene Woche unter den Mitarbeitern zweier Restaurants seien keine weiteren Fälle aufgetaucht. Einer der betroffenen Gastronomen kritisiert das Sylter Modellprojekt, das zum 1. Mai startete, aber scharf. Reise vor9

Spanien lässt ab 7. Juni wieder Kreuzfahrtanläufe zu

Das am 23. Juni vergangenen Jahres verhängte Anlegeverbot werde dann außer Kraft gesetzt, teilte das spanische Transportministerium mit. Die Schiffe müssten allerdings strenge gesundheitliche Auflagen erfüllen. Diese sollen demnächst im Detail veröffentlicht werden. Tip-Online

Irland öffnet Mitte Juli für Touristen aus Europa

Irlana Dublin Grafton Street Shopping Foto iStock Jamegaw.jpg

©iStock/Jamegaw

Angesichts "erheblicher Fortschritte" bei der Impfkampagne kündigte Premierminister Micheál Martin das Ende der Beschränkungen für den internationalen Reiseverkehr ab dem 19. Juli an. Dies gelte für Geimpfte, Genesene oder Getestete aus Europa, so in einer Mitteilung von Tourism Ireland. Reise vor9

Türkei fordert Einbindung in "grünen" EU-Pass

Türkei Antalya Panorama Strand mit Bergen Foto iStock Neurobite.jpg

©iStock/Neurobite

Der türkische Tourismusminister Mehmet Nuri Ersoy sagte nach einem Treffen mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und dem Tourismusbeauftragten Thomas Bareiß, er wolle erreichen, dass für Türkei-Reisen dieselben Regeln wie innerhalb der EU gelten. Reise vor9

Die Overtourism-Konzepte von Venedig, Amsterdam und Co.

50.000 Einwohnern Venedigs standen vor Corona 20 Millionen Besucher im Jahr gegenüber. Nun konnten die Venezianer ihre Lagunenstadt wieder genießen, jedoch fehlen die drei Milliarden Euro der Touristen in den Kassen. Ähnlich geht es Amsterdam und Barcelona, auch hier will man die Corona-Vollbremse für ein Umdenken beim Neustart nutzen. Die Konzepte sehen etwa Lenkung der Besucherströme und Klasse statt Masse vor. Deutsche Welle

» Marketing

Was der Staat an Marketing und Digitalisierung fördert

Vielen Unternehmen ist nicht klar, für welche Maßnahmen im Rahmen der Überbrückungshilfe III sie Zuschüsse bekommen können. Das Wirtschaftsministerium hat nun konkrete Beispiele benannt, die etwa unter dem Stichwort Digitalisierung förderfähig sind, wie Websites und Social-Media-Aktivitäten. Außerdem werden die Sonderregeln für die Reisebranche detailliert beschrieben. Überbrückungshilfe

Warum die befürchtete Pleitewelle ausbleiben könnte

Obwohl die Insolvenzantragspflicht für überschuldete oder zahlungsunfähige Firmen wieder gilt, könnten mehr Unternehmen die Coronakrise überstehen als gedacht. Gerade in Branchen wie der Touristik habe die Krise auch einen Investitionsschub und Gründungen ausgelöst, neue Geschäftsmodelle seien "jetzt sehr förderfähig", sagt Christiane von Berg, Volkswirtin beim Kreditversicherer Coface. Nur bei Unternehmen, die Veränderungen ablehnten, rechne sie mit einem "Schwung an Insolvenzen". Tagesschau

Whatsapp bestraft User nicht für Ablehnung der Richtlinien

Anders als angekündigt, hat es keine negativen Folgen für Nutzer des Chat-Dienstes, wenn sie den seit Mitte Mai geänderten Datenschutzrichtlinien nicht zustimmen. Es gebe aktuell keine Pläne, den Funktionsumfang für sie einzuschränken, so ein Sprecher von Whatsapp. Man wolle User lediglich "von Zeit zu Zeit" an das Update erinnern. Damit rudert Whatsapp von der Drohung mit Konsequenzen zurück, die etwa das Sperren von Chat-Listen oder die Löschung des Accounts vorsahen. T3N

Deutsche Unternehmen streichen fast jede zweite Dienstreise

"Unternehmen haben ihre Reisebudgets um 40 bis 50 Prozent reduziert", sagte Fabian Billing, Deutschland-Chef der Unternehmensberatung McKinsey. Deutschlands Wirtschaft bereite sich auf ein Ende der Pandemie vor, was jedoch nur bedingt zu einem Comeback von Geschäftsreisen führen werde. Welt

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Nach Corona-Ausbruch droht Sylt-Urlaubern Quarantäne. N-TV

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

US-Airlines lassen Passagiere auf dem Trockenen sitzen

Nach einer Reihe "verstörender Situationen" hat American Airlines die geplante Wiederaufnahme des Alkoholausschanks an Bord zum 1. Juni abgeblasen. Ausnahmen gelten allerdings für First- und Business-Class-Passagiere. Auch Southwest hat den Ausschank nach einem Angriff auf eine Flugbegleiterin auf unbestimmte Zeit eingestellt. Laut dem US-Sender "CNN" gab es seit Jahresbeginn mehr als 2.500 gemeldete Vorfälle übergriffigen Verhaltens oder verbalen Attacken durch Passagiere. Nicht selten sei Alkohol im Spiel gewesen, hieß es. Spiegel