Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

Podcast: Corona, Klima und digitale Riesen machen Druck

Tenzer Michael

©Viamonda

Coronakrise, Klimawandel, Digitalisierung, Fachkräftemangel – die Touristik steht vor einer Reihe existenzieller Herausforderungen. Im Reise vor9 Podcast sprechen wir mit dem langjährigen TUI- und Thomas-Cook-Manager Michael Tenzer (Foto), der 2017 mit Viamonda einen eigenen Veranstalter gründete, über seine Sicht der Dinge. Reise vor9

Studiosus hofft auf Ende der Durststrecke

Kubsch Peter-Mario Studiosus Geschäftsführer

©Studiosus

Dank der im Herbst einsetzenden Öffnung wichtiger Reiseländer konnte der Studienreiseveranstalter immerhin rund 13.000 Gäste begrüßen. Für 2022 rechnet Studiosus-Chef Peter-Mario Kubsch mit rund 50.000 Reisenden. Für Europa- und Fernreisen wurde jeweils ein Katalog aufgelegt. Reise vor9

Anzeige

Mit Midnightdeal bis zu 33% mehr Hotelauslastung!

Midnightdeal

Hotelplan überträgt Drittgeschäft an Vtours

Das Schweizer Touristikunternehmen Hotelplan gibt das White-Label-Geschäft an die dynamisch produzierende Tochter Vtours weiter. Die bislang für das Drittgeschäft zuständige Tochter Bedfinder, die unter anderem für Travelzoo, Iberostar, Secret Escapes oder Weekend.com produziert, wird aufgelöst und das Customer Service Center in Budapest geschlossen. FVW

TUI UK setzt stärker auf Direktvertrieb

Flintham Andrew

©TUI

Das Vertriebsmodell von TUI konzentriere sich auf direkte Kundenbeziehungen, auch wenn man weiter mit dem Fremdvertrieb zusammenarbeiten werde, sagte der Chef der britischen Veranstaltersparte von TUI, Andrew Flintham (Foto). Der Konzern wolle seine direkten Kundenbeziehungen stärken und den Service stärker digitalisieren. Reise vor9

US-Firmen verbieten ungeimpften Mitarbeitern Dienstreisen

Eine wachsende Zahl von Unternehmen in den Vereinigten Staaten macht die Impfung gegen das Coronavirus bei ihren Mitarbeitern zur Voraussetzung für Geschäftsreisen; bekanntestes Beispiel ist JP Morgan Chase & Co. Der Finanzdienstleister mit einem der größten Geschäftsreisebudgets im Land macht nicht nur Dienstreisen von der Impfung abhängig, sondern auch die Teilnahme an Präsenz-Meetings. Business Travel News

» Destinations

Kreuzfahrtbranche ärgert sich über Auswärtiges Amt

Kreuzfahrtschiff Heck

©iStock TheArtofPics

In ihren am Dienstag aktualisierten Covid-19-Hinweisen rät die Behörde von der Teilnahme an Kreuzfahrten ab. Es bestehe das Risiko, dass im Falle eines Covid-19-Ausbruchs an Bord – auch unter geimpften Reisenden – von den zuständigen Behörden im Ausland eine mehrtägige Schiffsquarantäne verhängt werde. Die Branche ist darüber nicht amüsiert. Reise vor9

Vietnam arbeitet an Vier-Stufen-Plan zur Grenzöffnung

Das Land berät seit Monaten über die erste Phase zum Restart des Tourismus in ausgewählte Ziele, wie die Insel Phu Guoc. Ihre Öffnung wurde mehrfach verschoben. Nun visiert Vietnam das Jahresende an, um erste internationale Ankünfte mit Geimpften zu erlauben. Die Luftfahrtbehörde (CAAV) teilte mit, sie habe dem Verkehrsministerium den vierstufigen Vorschlag zur Wiedereröffnung der Grenzen vorgelegt. Flight Global

Österreich droht mit Lockdown für Ungeimpfte

Nach der landesweiten Einführung der 2G-Regel will die Regierung im Kampf gegen die Pandemie noch einen Schritt weitergehen. Wenn die Dynamik nicht nachlasse, plant Bundeskanzler Alexander Schallenberg einen Lockdown für Ungeimpfte. In Österreich scheint der Druck auf Ungeimpfte zu wirken, 2G hat laut Gesundheitministerium zu einen Ansturm auf die Impfungen geführt. Tagesschau

In Kuba normalisiert sich das öffentliche Leben

Nachdem 7,3 von elf Millionen Bewohnern des Karibikstaates vollständig geimpft sind, lockert Kuba nicht nur die Einreisebedingungen, sondern auch die Hygienebestimmungen vor Ort. So sind vom 15. November an alle Flughäfen wieder in Betrieb. Restaurants sind geöffnet, Theater, Kinos und das legendäre Tropicana-Revuetheater empfangen wieder Gäste und auf dem Malecon in Havanna dürfen sich die Menschen wieder versammeln. AP News 

» Marketing

Anex baut das Führungsteam in Düsseldorf aus

Accetta Gaspare CCO Anex Tour Foto Anex Tour

©Anex Tour

Gaspare Accetta (Foto) zeichnet als Chief Commercial Officer ab sofort für die Bereiche Marketing und Vertrieb bei Anex Tour Deutschland verantwortlich. Der 48-Jährige war zuletzt Verkaufschef bei dem Bettenhersteller Swiss Sense, seine touristischen Stationen waren L'tur und Atlas Reisen. Reise vor9 (Pressemeldung)

Ein Reisebüro auf Rädern von Amondo

Amondo mobil Foto Amondo

©Amondo

Der Spezialist für mobilen Reisevertrieb wird künftig wirklich mobil, denn mit dem umgebauten Fiat Ducato im Amondo-Look verwirklicht sich Chef Achim Steinebach einen Traum. Und das rollende Reisebüro können die selbstständigen Berater nicht nur für Verkaufstouren buchen, sondern auch für private Reisen. FVW

Neues Mobilitätsportal: Mit dem Zug in den Skiurlaub

Die Deutsche Bahn ermöglicht in Kooperation mit der Rhätischen Bahn eine klimafreundliche Anreise in die Schweizer Skigebiete. Das neue Portal Winterrail listet einfach zu erreichende Destinationen im Schnee auf und beantwortet Fragen rund um das Thema Mobilität vor Ort. Zu den Zielen gehören das autofreie Arosa, St. Moritz, Davos oder Crans Montana. Tourism Switzerland

Irland macht Hansmann PR zur Agentur für Deutschland

"Deutschland ist für Irland der drittgrößte Quellmarkt und somit von enormer Bedeutung für die Erholung der Tourismusbranche nach der Coronapandemie", sagt Kristina Gauges von Tourism Ireland. Daher unterstützt die Münchner Agentur Hansmann PR ab sofort das Team von Tourism Ireland in der Pressearbeit für den deutschen Markt. PR Journal

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Wie der touristische Nachwuchs auf die Klimakrise reagiert. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

BER-Hauptterminal schon jetzt nur noch die Hälfte wert

Überall in der Hauptstadt steigen die Immobilienpreise; nur am Airport nicht. So ist das Schönefelder BER-Hauptterminal, das 5,4 Milliarden Euro gekostet hat und erst seit einem Jahr in Betrieb ist, laut einem Bericht der Bundesregierung nur noch rund 2,5 Milliarden Euro wert. Grund dafür ist die BER-Pannengeschichte, die die Baukosten in die Höhe trieb. Handelsblatt