Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

Veranstalter sagen Reisen ins südliche Afrika ab

Südafrika Kapstadt aus Flugzeug Foto iStock Alexcpt.jpg

©iStock Alexcpt

Nach der Einstufung von acht Ländern im südlichen Afrika als Corona-Virusvariantengebiete sagen TUI, DER Touristik, Studiosus und Chamäleon die nächsten geplanten Reisen ab. Die aktuellen Zeithorizonte für die Reiseabsagen ist unterschiedich. Reise vor9

Coronafälle im KLM-Flieger aus Südafrika werfen Fragen auf

Amsterdam-Schiphol

©iStock/Nisangha

Am Wochenende waren zehn Prozent von rund 600 aus Südafrika zurückkehrenden Passagieren positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie konnten so viele Infizierte in den Flieger gelangen? Reise vor9

Anzeige

Erweitern Sie Ihre Buchungsanwendungen um Mobilität

Karhoo

Corona bringt Tourismus 1,8 Billionen Euro Einnahmeverluste

Auf 1.800 Milliarden Euro beziffert die Welttourismusorganisation UNWTO den Schaden, der Reiseanbietern in diesem Jahr durch die Coronakrise entsteht. Damit bewegen sich die Einnahmeausfälle auf einem ähnlichen Niveau wie 2020. Stern

Bahn findet nur wenige Verstöße gegen 3G-Pflicht

Rund 80.000 Fahrgäste hat das Schienenunternehmen in den ersten Tagen nach Einführung der 3G-Pflicht im öffentlichen Verkehr bei stichprobenartigen Kontrollen auf ihre Impf-, Genesungs- oder Testnachweise überprüft. Lediglich 40 hätten aufgefordert werden müssen, den Zug beim nächsten Halt zu verlassen, heißt es. Spiegel

Ferienhausverband will Impfgegner rauswerfen

Der Verband der Eigentümer von Ferienwohnungen und Ferienhäusern hat angekündigt, Mitglieder, die öffentlich ihre Impfgegnerschaft propagieren, aus dem Verband auszuschließen. Wer Impfungen ablehne und dies im Zusammenhang mit seiner Eigenschaft als Vermieter einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses über unsere öffentlichen Kanäle propagiere, schade den satzungsmäßigen Verbandszielen und werde ausgeschlossen, wird Fewo-Präsident Daniel Rousta zitiert. Wirtschaftswoche

Anzeige

Experience a World Beyond

Qatar

» Destinations

Omikron-Folgen treffen Südafrikas Tourismus hart

Flugverbote und Quarantänevorschriften – immer mehr Länder machen für Reisende aus Südafrika dicht. Vor Beginn der Sommersaison trifft dies das Land hart. Viele sagen, man werde für die Fähigkeit und Offenheit bestraft, neue Virusvarianten schnell aufzuspüren und weiterzumelden. Nicht alle Touristen, die bereits im Land sind, brechen ihre Reisen ab. Manche nehmen Quarantäne nach der Rückkehr in Kauf oder hoffen, dass der Spuk bis zu ihrer Rückreise vorbei ist. FAZ, Handelsblatt

Mallorca setzt auf 3G-Pflicht in Innenräumen

Auf Mallorca und den anderen Baleareninseln soll die Vorlage des Covid-Passes beim Betreten von Restaurants und Bars mit Kapazität für mehr als 50 Personen Pflicht werden. Das hat die Regierung der Balearen beschlossen. Je nach Coronarisikostufe werde die 3G-Regel auf mehr Branchen ausgeweitet, teilt ein Sprecher mit. Ab Warnstufe 2 gelte 3G auch für touristische Übernachtungen. Das oberste Gericht muss dem Beschluss noch zustimmen. Mallorca Zeitung

Australien verschiebt Öffnung für Working-Travel-Reisende

Die für den kommenden Mittwoch geplanten Lockerungen der australischen Einreiserichtlinien für Studenten und Fachkräfte werden wegen der Omikron-Variante des Coronavirus mindestens bis Mitte Dezember verschoben. Das kündigte die australische Regierung am Montag an. Travel Weekly

Für Hotels in Italien gilt bald die 3G-Pflicht

Trevi-Brunnen Rom

©iStock/Britus

Italiens Regierung hat im Zuge der Pandemie strengere Regeln beschlossen. Für Hotels und öffentliche Verkehrsmittel gilt ab 6. Dezember die 3G-Regel, mit Zutritt für Geimpfte, Genesene oder Getestete. In vielen Bereichen des öffentlichen Lebens wird 2G eingeführt. Das betrifft etwa Restaurants und Events in Innenräumen. Die Regeln gelten landesweit zunächst bis 15. Januar. Zeit

Ägyptens Sphinx-Allee saniert und feierlich wiedereröffnet

Die vor rund 3.400 Jahren erbaute Prachtstraße verbindet die Tempel von Karnak und Luxor in Theben, der einstigen Hauptstadt im alten Ägypten. Die aufwendig sanierte Sphinx-Allee wird gesäumt von zahlreichen Statuen und erstreckt sich in Luxor über mehrere Kilometer. Die Stadt am Nil werde mit diesem Projekt zum größten Freilichtmuseum der Welt, heißt es von Ägyptens Tourismusministerium. Merkur

» Themenwoche Kanada

Schlafen mit Kick in Baumkugeln oder zwischen Eisbären

Kanada Kugeln Baumhaus Foto Free Spirit Spheres

©Free Spirit Spheres

Wem normale Hotels, Motels, Camper oder Zelte zu unspektakulär sind, der findet in Kanada außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten mit Kick. Eishotel, Baumkugeln, rollende Tundra-Lodge, Gefängnis-Hostel – Counter vor9 stelt ein paar besondere Unterkünfte vor. Reise vor9

Veranstalter mit sprunghaftem Anstieg der Kanada-Buchungen

Kanada Alberta Camper Foto iStock Cavan Images

©iStock/Cavan Images

Es läuft wieder: Schon bevor Kanada im September die Grenzen wieder für internationale Besucher geöffnet hat, zogen die Buchungen bei einigen Reiseveranstaltern wieder an, danach ging es steil aufwärts. Einige Anbieter sind zuversichtlich 2022 das Vor-Corona-Niveau zu erreichen und klagen über knappe Wohnmobile. Ein Stimmungsbild. Reise vor9

» Marketing

Veranstalter Itravel baut Führungsteam aus

Der Anbieter online und individuell konfigurierbarer Reisen hat Maik Gruba verpflichtet, der bis Februar Managing Director bei der FTI-Ticketshop AG war. Er wird nun Director bei der Itravel Group und leitet die neuen Bereiche Flight, B2B Sales und International Markets. Itravel (Pressemeldung)

Zahlungsverzug bei Unternehmen hält sich weiter in Grenzen

Nach einer Analyse des Inkassounternehmens Creditreform bleibt der Zahlungsverzug beim Begleichen von Rechnungen "in Anbetracht der Corona-Situation auf einem niedrigen Niveau". Der branchenübergreifende Zahlungsverzug deutscher Unternehmen betrage nur noch 9,4 Tage und verharre damit auf einem gleichbleibend positiven Wert wie im Vorjahreszeitraum, so die Bilanz. Creditreform

Berlin sagt alle Messen bis Ende Februar ab

Deutschland_Berlin_Alexanderplatz_iStock Bluejayphoto.jpg

©iStock/Bluejayphoto

Angesichts der Wucht der vierten Coronawelle werde es im Januar und Februar keine Großveranstaltungen geben, teilte die Messe Berlin mit. An der ITB als Startschuss in das Messejahr 2022 hält Berlin aber weiter fest. Die Reisemesse ist vom 9. bis 13. März unter 2G-Regeln geplant. Berlin

Wenn Führungskräfte nicht führen, ist das verantwortungslos

Wer Führungsaufgaben als notwendiges Übel für die Karriere begreift, sollte sich nach etwas anderem umsehen. Denn führen heißt, Verantwortung zu übernehmen, Sinn, Ziel, Orientierung, Sicherheit und Feedback zu geben, Entscheidungen zu fällen, Konflikte zu klären und auf Bedürfnisse von Menschen einzugehen. Das kommt längst nicht bei jedem an, der führen soll. Und viele Unternehmen sehen über Führungsschwächen hinweg, so lange die Zahlen stimmen. Meedia

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Aytour-Manager Dirk Schäfer überraschend verstorben. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

Teamleiter Produktstammdaten (m/w/d), Koblenz. ReisenAKTUELL.COM

» Basta

Fluggepäckbetrüger soll 300.000 Dollar kassiert haben

Ein US-Bürger reiste ab 2015 regelmäßig unter falschen oder fiktiven Identitäten und mit gefälschten Ausweisen. Wenn er am Zielflughafen angekommen war, erklärte er, sein Gepäck sei verloren gegangen, und forderte eine Entschädigung. Der Übeltäter soll zusammen mit einem Komplizen rund 180 falsche Anträge eingereicht haben, die sich auf insgesamt 550.000 Dollar beliefen. Meist zahlten die Airlines; so kassierte er etwa 300.000 Dollar. Aerotelegraph