Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

Luftfahrt sucht nach Lehren aus Streik der Sicherheitskräfte

Flugausfall Annulierung Cancelled Fluganzeige Foto iStock Mimadeo

©iStock/Mimadeo

Mit ganztägigen Warnstreiks haben die privaten Sicherheitskräfte an den Flughäfen am Dienstag erneut einen Teil des Luftverkehrs in Deutschland lahmgelegt. Der Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften (BDF) fordert nun vom Staat, eine "Neuordnung der Sicherheitskontrollen" zu prüfen. Reise vor9

Carnival bleibt trotz hoher Verluste optimistisch

Der weltweit größte Kreuzfahrtkonzern bialnziert für das erste Quartal 2022 einen Verlust von 1,9 Milliarden US-Dollar; nach 2,6 Milliarden im vierten Quartal des Vorjahres. Die Auslastung der Schiffe sei aufgrund von Stornierungen wegen Corona-Infektionen vor der Abreise mit 54 Prozent eher gering gewesen. Für das laufende Jahr rechnet Carnival ab dem dritten Quartal mit schwarzen Zahlen, wenn nicht noch der Ukraine-Krieg einen Strich durch die Rechnung macht. Travel Weekly  

Anzeige

Wo Ungarns Geschichte wieder lebendig wird

©NÖF

Reiserechtler Jochen Seeholzer unerwartet verstorben

Der auf Reiserecht spezialisierte Jurist sei im Urlaub verstorben, berichtet ein Mitstreiter, der wie Jochen Seeholzer in der Facebook-Gruppe "Reiserecht, Touristikrecht für den Reisevertrieb" aktiv ist. Der Gruppe, der Seeholzer sein Wissen zur Verfügung stellte, gehören mehr als 3.000 Touristiker an. Seine Hamburger Anwaltskanzlei habe den Tod Seeholzers bestätigt, meldet FVW.

Rätselraten um Ursache für Flugzeugabsturz in China

Nach den bis jetzt verfügbaren Daten stürzte die Boeing 737-800 von China Eastern auf dem Weg von Kunming nach Guangzhou aus ihrer Reiseflughöhe von knapp 9.000 Metern bei gutem Wetter mit mehr als der zehnfachen der normalen Sinkgeschwindigkeit ab und schoss fast senkrecht in den Boden. Vom Trackingdienst Flightradar 24 veröffentlichte Daten zeigen, dass die Maschine etwa 40 Sekunden vor dem Aufprall noch einmal kurz und steil an Höhe gewann, um dann wieder schnell zu fallen. Bislang gibt es keine Indizien für eine bestimmte Absturzursache. Süddeutsche

Flugsicherung warnt vor Verspätungen

Nicht nur der Ukraine-Krieg, sondern auch Engpässe in den Lufträumen der Nachbarländer Frankreich und Polen könnten demnächst zu Flugverspätungen führen, erklärt die Deutsche Flugsicherung. Ursachen seien die Einführung eines neuen Kontrollsystems in Frankreich und ein unerwarteter Personalengpass bei der zivilen Flugsicherung Pansa in Polen. Letztere hatte die Tarifgehälter der Lotsen erheblich gekürzt, weshalb nun eine Kündigungswelle droht. Airliners

» Destinations

Kuba muss sich touristisch neu orientieren

Havanna

©iStock/runomsbarreto

Russland war 2021 zum größten touristischen Quellmarkt für den Karibikstaat geworden. Nun haben Aeroflot und Azur Air ihre Flüge wegen der Sperrung des europäischen Luftraums für russische Flugzeuge ausgesetzt. Um die angestrebte Besucherzahl von 2,5 Millionen zu erreichen, muss sich Kuba auf seine traditionellen Quellmärkte besinnen. Reise vor9

Indonesien erlaubt Geimpften Einreise ohne Quarantäne

Nachdem die Behörden ein am 7. März gestartetes Modellprojekt auf der Insel Bali zum Erfolg erklärt haben, ist ab sofort die Einreise für zweifach geimpfte Besucher in ganz Indonesien ohne Quarantäne möglich. Reisenden genügt nun überall im Land ein negativer PCR-Test, der nach der Ankunft erfolgen muss. Süddeutsche

Istanbul eröffnet längste Hängebrücke der Welt

Die für den Autoverkehr erbaute Çanakkale-Brücke ist rund 4,6 Kilometer lang und löst damit den bisherigen Rekordhalter aus Japan ab. Das 2,5 Milliarden Euro teure Bauwerk Istanbuls überspannt die Meerenge der Dardanellen zwischen Europa und Asien, eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt. Sie konnte bisher nur per Fähre überquert werden. Frankfurter Rundschau

Eurostar muss im Kanaltunnel mit Konkurrenz rechnen

Die spanische Eisenbahngesellschaft Renfe prüft den Betrieb von Zügen im Eurotunnel auf der Verbindung zwischen dem europäischen Festland und Großbritannien. Die Betreibergesellschaft Getlink hat dem Ansinnen bereits Unterstützung zugesichert. Bislang hat Eurostar, eine Tochtergesellschaft der französischen SNCF, auf der Strecke durch den Kanaltunnel das Monopol. Finanzen

» nicko cruises Woche

Anzeige

Weltreise Etappe 1: Von Lissabon nach Mauritius

lareunion-gf52978a9b_1920-pixabay-17.02.2022

©Nicko Cruises/Pixabay

183 Tage dauert die Weltreise der Vasco da Gama im kommenden Jahr. Sie ist bei nicko cruises ganz oder in Etappen und einzelnen Routen buchbar. Die erste beginnt in Lissabon und führt einmal rund um den afrikanischen Kontinent bis auf die Ferieninsel Mauritius im Indischen Ozean. Wo die Gäste das afrikanische Abenteuer überall hinführt, verraten wir hier.  Reise vor9

Anzeige

Weltreise Etappe 2: Von Mauritius nach Manila

halong-bucht-g327b3f6fd_1920-pixabay-17.02.2022

©Nicko Cruises/Pixabay

183 Tage dauert die Weltreise der Vasco da Gama im kommenden Jahr. Sie ist bei nicko cruises ganz oder in Etappen und einzelnen Routen buchbar. Die zweite Etappe führt von Mauritius nach Manila auf die Philippinen, Abenteuer und Entspannung sind gleichermaßen garantiert. Reise vor9

» Marketing

Campervan-Verleiher Roadsurfer expandiert in die USA

Das Start-up aus München will aus anfangs 25 Vans noch in diesem Jahr eine 5.000 Fahrzeuge starke Flotte machen. "Gestartet sind wir in einer vermeintlichen Nische, die sich aber als großer Trend entpuppt hat", sagt Mitgründer Markus Dickhardt. Im vergangenen Jahr hat Roadsurfer 28,5 Millionen Euro bei Investoren eingesammelt. Aktuell sind die Fahrzeuge in zwölf Ländern Europas buchbar, nun steht die Expansion in die USA an. Als erster Standort eröffnet im Juni Los Angeles. Handelsblatt

Wo digitales Direktvertriebs-Marketing ansetzen muss

Periodische Aktivitäten genügten heute nicht mehr, um Kunden zu gewinnen, glaubt Mathias Gerber, der das Geschäft des Marketingdienstleisters Sojern im deutschsprachigen Raum leitet. Durch datengetriebenes Marketing müssten Kunden während des gesamten Verkaufsprozesses kanalübergreifend mit passendem Content angesprochen werden. "Werben bedeutet heute Datenmanagement", sagt Gerber. Travel Inside

Städtepass-Anbieter Go City macht Aviareps zur Repräsentanz

Der nach eigenen Angaben weltweit größte Anbieter von Sightseeing-Pässen ernennt Aviareps zur Sales- und Marketing-Repräsentanz in fünf Märkten, darunter Deutschland. Reisende können im Voraus einen Städtepass von Go City erwerben, der vergünstigten oder freien Zugang zu Attraktionen und Erlebnissen gewährt. Das Produkt von Go City gibt es derzeit für 30 Städte, darunter Sydney, Singapur, London und New York. Aviareps

MSC und die Formel 1 gehen globale Werbepartnerschaft ein

Vago Pierfrancesco MSC Cruises Executive Chairman and Domenicali Stefano President CEO of Formula 1 Foto Getty Images

©Getty Images

Die mehrjährige Kooperation startete am Wochenende beim Grand Prix von Bahrain und macht MSC Cruises zum offiziellen Kreuzfahrtpartner der Formel 1. Während ausgewählter Rennen wird MSC künftig mit Branding an der Strecke und mit Schiffen in den Häfen zu sehen sein. Sports Business

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

China-Eastern-Boeing stürzt über Südchina ab. Tagesschau

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

Sachsen. Land von Welt
Reiseberater/-in (m/w/d), Köln. Landmark
Büroleitung (m/w/d) Stuttgart, Hamburg-Rissen, Zwickau und Glauchau. Reiseland
Kundenberater Customer Care Voll- oder Teilzeit (m/w/d), Augsburg. AurumCars

» Basta

Air Canada investiert nach Chef-Fauxpas in Sprachausbildung

"Wie macht man das, mehr als 14 Jahre in Montreal zu leben mit einem Französisch, das doch sehr einfach ist?" hatte im November ein Journalist den Airline-Chef Michael Rousseau gefragt. Dieser versprach, sein Französisch zu verbessern. Und nun hat auch sein Unternehmen Air Canada angekündigt, die Zweisprachigkeit stärker zu fördern, und zwar durch Sprachkursangebote für die Beschäftigten. Im Sommer sollen auch neue Schulungsmodule für das Management starten, heißt es. Aerotelegraph