Anzeige

» Inside

Lufthansa angeblich nur Langstrecken der Condor interessiert

Das meldet die "Welt" und bezieht sich auf mit den Verhandlungen vertraute Personen. Die Chance für Lufthansa, auch das Kontinentalgeschäft mit kleineren Flugzeugen von Condor erwerben zu können, hinge maßgeblich von der Ansicht der Kartellbehörden ab, ob eine solche Kombination den Wettbewerb über Gebühr einschränke, heißt es. Welt

Tarifverhandlungen in der Touristik treten auf der Stelle

Während vor der Tür rund 70 Mitarbeiter von Thomas Cook und DER Touristik protestierten, tat sich zwischen den Tarifparteien nichts. Es gab auch kein Angebot der Arbeitgeberseite, weil die Buchungslage derzeit angespannt sei. Deshalb vertagten sich Verdi und die DRV-Tarifgemeinschaft auf Mitte Juni. FVW

Fraport legt Grundstein für weitere 25 Millionen Passagiere

Frankfurt Flughafen Terminal 3 Foto Christoph Mäckler Architekten

©Christoph Mäckler Architekten

So viele sollen im Endstadium im Terminal 3 jedes Jahr abgefertigt werden, für das diese Woche der Bau begonnen hat. Zwischen 3,5 und 4 Milliarden Euro will CEO Stefan Schulte hier verbauen. "Das wird kein BER, keine Sorge", sagte er beim ersten Spatenstich. Schon 2021 sollen im Terminal 3 des Frankfurter Flughafens die ersten Passagiere abfliegen. Airliners

Drohnen gefährden Flughäfen in Deutschland

Einem Flughafen-Experten zufolge könne ein ernsthafter Angriff mit Drohnen hierzulande bislang kaum abgewehrt werden. In Großbritannien wurden Sicherheitszonen deutlich ausgedehnt und für die Londoner Airports Abwehrsysteme beschafft. Die Deutsche Flugsicherung fordert nun eine Erkennungstechnik auch für deutsche Flughäfen. Wirtschaftswoche

Bahn will Zahl der Fahrgäste bis 2030 verdoppeln

Im Fernverkehr sollen dann mit ICE- und Intercity-Zügen jährlich 280 Millionen Menschen befördert werden. Nötig seien dazu hohe Investitionen in das bundeseigene Schienennetz und die Einführung des Deutschlandtakts mit mehr Anschlüssen, regelmäßigen Abfahrt- und kürzeren Umsteigezeiten, erklärt Bahnvorstand Berthold Huber. Stuttgarter Zeitung

» Destinations

Sri Lankas Regierung warnt vor neuen Attentaten

Gotteshäuser sollten von Freitag bis Sonntag gemieden werden, twitterte die amerikanische Botschaft in Colombo unter Berufung auf die örtlichen Behörden. Die Zahl der Opfer ist indes von 359 auf 253 korrigiert worden. Nach den Explosionen am Ostersonntag seien mehrere verstümmelte Leichen doppelt gezählt worden, teilte das Gesundheitsministerium mit. Deutsche Welle

Streik des Bodenpersonals an Londoner Airports abgesagt

In Heathrow und Luton sollte der Ausstand am Check-in und beim Gepäck-Handling eigentlich heute beginnen. Gewerkschaften und Arbeitgeber haben sich aber geeinigt und den Streik abgesagt, berichtet der Sicherheitsdienstleister SOS International. ITV

Weiterer Wirbelsturm zieht über Mosambik

Zyklon "Kenneth" hat am Donnerstagabend den an Tansania grenzenden Norden des Landes erreicht. Flüge wurden abgesagt. Die UN warnt vor Überschwemmungen und Erdrutschen in den nördlichen Provinzen Cabo Delgado und Nampula. Erst vor sechs Wochen hatte Zyklon "Idai" Teile Mosambiks verwüstet. Spiegel

Überschwemmungen in Südafrika fordern Todesopfer

Mindestens 60 Menschen sind nach den schweren Regenfällen der letzten Tage in der Küstenstadt Durban und der Provinz KwaZulu-Natal ums Leben gekommen und über 1.000 Personen wurden obdachlos. Im Osten und Süden des Landes ist weiterhin mit Überschwemmungen und starkem Wind zu rechnen. BBC

Venedig bittet Reisende erst ab September zur Kasse

Italien Venedig Canale Grande Foto iStock Givaga

©iStock/Givaga

Ursprünglich sollten Tagestouristen bereits seit Mai eine Abgabe in Höhe von drei Euro bezahlen. Auf ihrer Homepage teilt die Lagunenstadt mit, es gebe derzeit noch Probleme bei der Umsetzung. Touristik Aktuell

Kalifornien will Shampoo-Flaschen in Hotels verbieten

Mit dem geplanten Verbot in dem US-Bundesstaat soll der Plastikmüll verringert werden. Laut der Gesetzesvorlage würden Einweg-Toilettenartikel von 2023 an verboten. "Dies ist eine Win-Win-Situation aus Nachhaltigkeits-, operationeller und finanzieller Sicht", sagt Denise Naguib, Vizepräsidentin für Nachhaltigkeit bei Marriott. Business Traveller

» Marketing

In Mails zur Buchungsbestätigung steckt noch viel Potenzial

Die Öffnungsrate dieser E-Mails ist in der Reisebranche signifikant hoch, die Klickrate lässt hingegen zu wünschen übrig. Matt Harris von der E-Mail-Marketing-Agentur Dyspatch wählt Airbnb als Best-Practice Beispiel. Der Home-Sharing-Dienst macht vor, wie durch benutzerfreundliches Design und die Auswahl passender Upsell- und Cross-Selling-Angebote der Umsatz gesteigert werden kann. Phocuswire

Tourism-Australia startet Kampagne für Working Holidays

Tourism Australia Kampagne

©Tourism Australia

In sozialen Medien und anderen digitalen Kanälen wirbt die Organisation spielerisch und witzig mit einem Rekrutierungsvideo, Online-Interviews und einer eigenen Website um die junge Zielgruppe für den "besten Job der Welt" zu begeistern. Deren Zahl ging in Deutschland in den letzten Jahren leicht zurück. Tourism Australia

Tipps zur Optimierung von Mailings

Zunächst ist wichtig, den Newsletter-Abonnenten zu kennen: Von wo aus hat er sich eingetragen? Hat er an einer Umfrage oder einem Gewinnspiel teilgenommen oder eine Leistung in Anspruch genommen? Erst dann ist eine Liste für Mailings sinnvoll. Zur weiteren Effizienzsteigerung empfehlen sich A/B-Tests, in denen zwei Varianten, beispielsweise Betreffzeilen, an einer geringen Zahl von Empfängern getestet werden. Unternehmer

Instagram testet Posts ohne Likes

Eine Programmiererin hat Tests bei der Instagram-Android-App entdeckt, bei denen die Anzahl der Likes unter einem Post nicht angezeigt werden. Instagram teilte daraufhin mit: "Wir möchten den Inhalt stärker in den Vordergrund rücken, nicht die Zahl der Likes. Während dieses Tests kann nur der Nutzer selbst die Likes sehen, die er auf seinen Post erhält." Onlinemarketing

Psycho-Probleme sind größte Ursache für Arbeitsunfähigkeit

Zahlen der Bundesrentenversicherung zeigen einen Anstieg von psychischen Erkrankungen, wie Depressionen, Angststörungen oder Burn-out um 40 Prozent in den letzten zehn Jahren. 44 Prozent der Frauen und 28 Prozent der Männer, die vorzeitig aus dem Beruf ausscheiden, sind davon betroffen. Spiegel

» E-Zone

Reiseportale müssen kostenlose Zahlungsarten anbieten

Das gilt nach einem Urteil des Landgerichts Berlin zumindest für die Zahlung mit Kreditkarte, Giropay oder per Sofortüberweisung. So steht es auch in der gültigen EU-Zahlungsrichtlinie. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hatte gegen Opodo geklagt, weil das Unternehmen einen Rabatt nur dann gewährte, wenn mit einer seltenen Kreditkarte gezahlt wurde. Heise

Google-Ticketkäufe über Tripadvisor sorgen für Ärger

Die Plattform Blumenthals berichtet, dass ein "Buy Tickets"-Button im Google-Business-Profil für eine unter Tripadvisor geführte Location aktiviert wurde. Beim Klick darauf gelangt man auf eine E-Com-Website. Dort wird man zum Abschluss über Google Pay aufgefordert. Blumenthals behauptet, dass diese Funktion ohne Wissen der Unternehmen eingeführt wurde und von diesen auch nicht deaktiviert werden könne. Blumenthals

Aus für Flug-Start-up Let's Yalla

Die Last-Minute-App stellt Ende Mai den Betrieb ein. Obwohl Let's Yalla seit dem Launch im Sommer 2017 über 100.000 Nutzer aufweisen kann, gibt es der Gründerin Katharina Seehuber zufolge nicht genügend Partner, um das Ticketangebot auszubauen. Bis zum 20. Mai können auf der App noch Flüge gebucht werden. FVW

Digitaler Wandel bedroht in Deutschland besonders viele Jobs

Laut einer Studie der OECD sind hierzulande 18,4 Prozent aller Arbeitsplätze gefährdet. Im Durchschnitt der 36 OECD-Mitgliedsländer sind es nur 14 Prozent. Hauptgrund ist die mangelnde Weiterbildung von geringqualifizierten Erwachsenen. Eine weitere Ursache liegt im hohen Anteil von Arbeitskräften im verarbeitenden Gewerbe, wo das Substitutionspotenzial höher als in anderen Wirtschaftszweigen ist. Tagesschau

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Trendtours und das Busunglück auf Madeira. FVW

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 27.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail. Reise vor9

Tourismusassistent/In, Hamburg. TAKE OFF

» Basta

Lufthansa trommelt pro Europa

"Say yes to Europe", prangt prominent auf einem Airbus 320 statt des üblichen Lufthansa-Schriftzugs. Damit will der Kranich gegen Europamüdigkeit vorgehen und seinen Teil zu einer hohen Beteiligung an der Europawahl beitragen. Außerdem bekommen alle LH-Flugzeuge am Heck zusätzlich zur deutschen auch die europäische Flagge. Lufthansa-Chef Carsten Spohr: "Mehr denn je geht es darum, Haltung zu zeigen, Verantwortung zu übernehmen und die europäische Idee eines geeinten und freien Kontinents zu stärken." Aero