Anzeige

» Inside

VUSR bezweifelt Rechtmäßigkeit von TUI-Mobilfunk-Pflichtfeld

In einem Schreiben an den Konzern äußert der Verband Bedenken, dass das Pflichtfeld zur Hinterlegung der Mobiltelefonnummer bei Buchung einer TUI-Reise gesetzeskonform ist und warnt vor datenschutzrechtlichen Angriffen von Verbraucherschützern. Insbesondere bemängelt er, dass die Abgabe der Kundendaten nicht auf Freiwilligkeit basiere und dass TUI die Mobilfunknumer zur Information über Möglichkeiten zum Kundenfeedback nutzen wolle. Reise vor9

So tickt der potenzielle Thomas-Cook-Retter

Die Spanne der Aktivitäten von Fosun reicht von Versicherungen über Pharma, Stahl, Mode und Kosmetik bis zur Touristik. Falls die Chinesen ein formelles Angebot für das Veranstaltergeschäft von Cook vorlegen, würde die Reisesparte deutlich wachsen. Fosun gehören bereits Club Med, Teile von Cirque du Soleil und Hotels wie das 1,4 Milliarden Euro teure Atlantis auf der Ferieninsel Hainan. FVW

Schweizer Germania heißt jetzt Chair

Chair

©Chair Airlines

Der nicht von der Pleite betroffene ehemalige Ableger hat seinen Namen geändert. Die Marke repräsentiere "ein junges, unkompliziertes und dynamisches Unternehmen, das einen fröhlichen, humor- und respektvollen sowie zugleich familiären Umgang mit seinen Partnern, Kunden und Mitarbeitenden pflegt", heißt es. Travel Inside 

Ferienhausmarkt in Deutschland wächst um 20 Prozent

Das berichtet der Deutsche Ferienhausverband auf der Basis einer Branchenumfrage. Demnach legte die Zahl der Buchungen im vergangenen Jahr um 13 Prozent zu, während die Umsätze sogar um ein Fünftel stiegen. Reise vor9

Travel Industry Club will sich neu erfinden

Die größte Networking-Plattform der Reisebranche stellt künftig ihre Mitglieder stärker in den Mittelpunkt und sucht neue Impulse. Kurz vor der Jahreshauptversammlung des Wirtschaftsclubs stellt das Präsidium seinen neuen Kurs vor. Reise vor9

Anzeige
Blue Diamond’s

» Destinations

FBI untersucht Todesserie in Dominikanischer Republik

Nach dem mysteriösen Tod dreier US-Bürger in zwei Hotels der Kette Bahia Principe in La Romana haben die Behörden der Dominikanischen Republik das FBI um Unterstützung gebeten. Zumindest in zwei Fällen könnte laut Medienberichten ein Zusammenhang mit dem Konsum von Getränken aus der Minibar bestehen. Travel Weekly, Stern

Mallorca will täglich nur noch ein Kreuzfahrtschiff

Über 20 Verbände fordern massive Einschränkungen auf der spanischen Insel. Die Luftverschmutzung sei aufgrund der vielen Schiffe enorm. Auch soll die maximale Besucherzahl in der Hauptstadt Palma auf 4.000 Personen beschränkt werden. Örtliche Unternehmer zeigen sich besorgt, wirkten sich die vielen Kreuzfahrer doch positiv auf die Wirtschaft aus. 20 Min

Homosexualität in Botswana nicht mehr strafbar

Das höchste Landesgericht hat sich für eine Entkriminalisierung von gleichgeschlechtlichen Beziehungen ausgesprochen. Bisher wird Homosexualität mit einer Gefängnisstrafe von bis zu sieben Jahren bestraft. Auch die Menschenrechtsorganisation Amnesty International sieht das Urteil als starkes Signal gegen Diskriminierung. Deutsche Welle

Noch läuft das Incoming-Geschäft in den USA gut

Im letzten Jahr besuchten 79,6 Millionen ausländische Gäste das Land und setzten dabei 225 Milliarden Euro um. Das ist in beiden Fällen ein Zuwachs, dennoch ist man nicht zufrieden. Roger Dow, Präsident der US Travel Association, beklagt den sinkenden Marktanteil an den weltweiten Ankünften und befürchtet, dass weniger Gäste aus China kommen. Die Marketing-Organisationen müssen mit Budgetkürzungen rechnen. FVW

Schwere Heuschreckenplage auf Sardinien

Mindestens 25 Quadratkilometer Weideland zwischen den kleinen Orten Ottana und Orani sind nach Angaben des örtlichen Bauernverbands betroffen. Es handle sich um die größte Ansammlung der Insekten seit 70 Jahren. Ursache ist der plötzliche Temperaturanstieg. Merkur

Zypern hat das sauberste Badewasser

Allerdings wurden auf der Insel nicht so viele Badestellen geprüft, wie in anderen Ländern. Es folgen Malta und Österreich. Deutschland liegt auf Rang 7, so das Ranking der Europäischen Umweltagentur. Statista

» Marketing

TUI baut eigene Website zum Marktplatz für Reisen aus

TUI Homepage

©TUI Deutschland

Der Touristikkonzern integriert derzeit die Angebote von Tochtergesellschaften auf der zentralen Plattform tui.com. Die Seite sei bisher schon „die meistbesuchte Veranstalterseite hierzulande“, so Vertriebs- und Marketing-Geschäftsführer Hubert Kluske. Künftig will er mit tui.com als zentralen Marktplatz für Reisen den großen Reiseportalen Paroli bieten. Reise vor9

Justizministerium verspricht Abmahnschutz für Influencer

Es könne nicht sein, dass "alles und jedes schon aus Angst vor einer Abmahnung als Werbung gekennzeichnet wird", sagt Staatssekretär Gerd Billen. Er will gesetzlich klare Spielregeln festlegen, worin bezahlte Posts immer als Anzeige gelten und Meinungen ohne Gegenleistung rechtssicher kundgetan werden können. ZDF

Whatsapp stoppt Newsletterversand

Ab 7. Dezember soll die Regelung greifen, die den massenhaften Versand von Push-Nachrichten über den Messenger trifft. Ursächlich für die Entscheidung sind Fake News, die etwa in Indien vermehrt verbreitet wurden. Deshalb läutet Whatsapp das Ende für Newsletter ein, die sich bisher in einer Art offiziell geduldeten Grauzone befanden. T3N

Für jeden Zweiten artet Reiseplanung in Stress aus

Generell stimmen dieser Aussage 52 Prozent zu. Wichtige Dokumente wie Ticket oder Ausweis zuhause zu vergessen, ist für 42 Prozent ein Angstszenario. Zudem sind 36 Prozent der Deutschen besorgt, ihren Flug oder die Bahn zum Urlaubsort zu verpassen. Und ein Drittel der Befragten befürchtet, das geplante Reisebudget zu überschreiten, wie eine bundesweite Umfrage des Hotelkonzerns Wyndham ergab. Reise vor9

So geht erfolgreiche Mitarbeiterführung

Grundlage einer guten Zusammenarbeit ist Vertrauen. Und das erreicht der Chef durch eine offene, transparente Kommunikation und ein ehrliches Interesse am Gegenüber. Auch muss er mal alle Fünfe gerade sein lassen; Fehler sind wichtig, um sich weiter zu entwickeln. Unternehmer

Anzeige

» E-Zone

Cook führt eigenes Buchungssystem in Deutschland ein

TC pro

©Thomas Cook

TC pro, entwickelt vom IT-Spezialisten Peakwork, konzentriert sich auf Pauschalreisen und Nur-Hotel-Angeboten der Thomas Cook Konzernveranstalter. Nach erfolgter Einführung der Lösung in Osteuropa, starten nun Tests im Eigenvertrieb und in ersten Franchise-Büros. Reise vor9

Google-Update für mehr Vielfalt in Suchergebnissen

Die wichtigste Neuerung ist, dass künftig nur noch maximal zwei Treffer pro Ergebnisliste von einem Publisher angezeigt werden. Bislang war die Anzahl von Links zu einer Webseite auf der ersten Google-Trefferseite nicht begrenzt. Die Regelung gilt auch für Sub-Domains. Als Grund für das Nachjustieren beim Suchalgorithmus nennt Google die Wünsche von Usern. Horizont

Facebook will User studieren und zahlt für Daten-Tracking

Die hauseigene Anwendung "Study" dient hierbei ganz offiziell als Datenkrake. Wer bereit ist, seine komplette Smartphone-Nutzung von Facebook aufzeichnen zu lassen, erhält eine Bezahlung via Paypal. Das Pilotprojekt startet in den USA und Indien. The Verge

Dropbox wandelt sich vom Cloud-Speicher zum Arbeitsplatz

Die neue Desktop-App des Filehosting-Dienstes verknüpft Tools und Services von Google, Microsoft, Slack und Zoom. Nutzer können dann Dokumente innerhalb der Dropbox-Umgebung erstellen, bearbeiten und freigeben oder auch virtuelle Meetings veranstalten und Dateien direkt präsentieren. Heise

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

LH-Flieger muss Start in Mexiko abbrechen. Welt

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 27.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail. Reise vor9

Boomerang Reisen

» Basta

Falscher Knopf

Die Folgen hätten durchaus schlimmer sein können als die sieben Stunden Verspätung, die daraus resultierten: Eine Passagierin, die sich offenbar noch Erleichterung verschaffen wollte, während Flug PK702 auf dem Weg von Manchester nach Islamabad schon zur Startbahn rollte, verwechselte die Klotür mit dem Knopf der Notausstiegstür. Letztere öffnete sich daraufhin und die Notrutsche fuhr aus. An einen Start war dann natürlich erstmal nicht mehr zu denken. Stern

Anzeige