Guten Morgen,

am Donnerstag ist in Bayern ein Feiertag. Deshalb erscheint Reise vor9 erst am Freitag wieder zur gewohnten Stunde.

Ihr Team von Reise vor9

Anzeige

» Inside

Commerzbank-IT-Panne sorgt für Verwirrung bei Cook-Buchungen

Thomas Cook Palma

©Thomas Cook

Das Problem war Anfang Juni aufgetreten und hatte dazu geführt, dass Zahlungen von Thomas-Cook-Gästen nicht angenommen worden waren. Daraufhin erhielten Kunden vom Unternehmen Mahnschreiben. Das "Handelsblatt" berichtet, die Panne und ein Bankenwechsel sorgten für Aufregung unter den Reisebüros. Der Konzern gibt Entwarnung. Reise vor9

Stimmung im Vertrieb bleibt weiter im Keller

Wie der von Dr. Fried & Partner erhobene Vertriebsklima-Index für Juni zeigt, geht die Schere bei den Meinungen der Reisebüros weiter auseinander. So schätzen 30,5 Prozent (+2,5%) die aktuelle Verkaufslage als gut ein, aber nur noch ein Drittel (zuvor 50%) hält sie für befriedigend. Die Hoffnung für die Sommersaison stagniert, wie im Vormonat rechnen 21 Prozent in den kommenden Monaten mit steigender Nachfrage. Dr. Fried & Partner

Anzeige

Podcast zu Hotellösungen

AirPlus

FTI hebt Umsatzhürden deutlich an

Schiller Ralph

©FTI

Statt wie bisher zehn gibt es nur noch drei Umsatzstufen. Die Grundprovision von zehn Prozent beginnt nun bei 150.000 Euro Umsatz statt wie bisher bei 100.000 Euro. Elf Prozent gibt es ab 350.000 statt wie bisher ab 250.000 Euro. Der Satz von 12 Prozent wird ab 500.000 Euro Jahresumsatz ausgezahlt. Reise vor9

Lufthansa verspricht Reisebüros Anreize für NDC-Buchungen

Lufthansa

©Lufthansa

„Wir haben verstanden, dass wir da mehr tun müssen“ sagte Alexander Karst, Vertriebschef der Lufthansa Group für Deutschland, beim DRV Distribution Day in Frankfurt am Dienstag. In den nächsten Wochen werde der Konzern wirtschaftliche Anreize schaffen, um mehr Zusatzleistungen über die NDC-Kanäle zu buchen. Eine konkrete Aussage zu Art und Höhe der Anreize blieb Karst allerdings schuldig. Reise vor9

Mietwagengeschäft läuft trotz allgemeiner Buchungsflaute

Sannwald Kai

©Reise vor9

Das sagt der Chef des Mietwagenbrokers Sunny Cars, Kai Sannwald (Foto). Allerdings kappt auch er seine Umsatzprognose von plus zehn auf ein Wachstum um fünf Prozent. Der buchungsstarke Mai biete jedoch Anlass zum Optimismus. Reise vor9

Boeing rechnet mit Flugzeugmarkt von 44.000 Jets bis 2038

Bei dieser Prognose hat der weltweite kommerzielle Gesamtmarkt einen Umfang von 6,1 Billionen Euro. Zu diesem Ergebnis kommt der US-Flugzeughersteller in seiner Studie "Boeing Market Outlook". Damit prognostiziert Boeing eine Steigerung der Airlineflotten um 3,4 Prozent. Die neuen Flugzeuge werden laut der Studie zu 44 Prozent ältere Maschinen ersetzen. Reise vor9

Anzeige

Silversea Cruises - 10% Frühbucherbonus auf ausgewählten Reisen

» Destinations

Erdbeben erschüttert den Nordwesten Japans

Bei dem Beben der Stärke 6,7 wurden am Dienstagabend in den Präfekturen Miyagi, Yamagata, Niigata und Ishikawa mindestens 26 Menschen verletzt und zahlreiche Gebäude beschädigt. Die Stromversorgung wurde am Mittwochmorgen wiederhergestellt. In den betroffenen Gebieten warnen die Behörden weiterhin vor Erdrutschen. Eine zunächst herausgegebene Tsunami-Warnung wurde später aufgehoben. Japan Times 

Russland will ab 2021 E-Visa einführen

In der Hoffnung auf mehr Touristen soll Präsident Wladimir Putin angeordnet haben, dass dann für die Einreise ein elektronisches Visum ausreiche, berichten russische Medien. Damit werde ein Aufenthalt von bis zu 16 Tagen möglich sein – für Touristen und Geschäftsreisende. Zum Start gelte dies nur für Besucher großer Städte, wie Moskau, St. Petersburg oder Kasan. Man rechnet mit Kosten von 45 Euro pro Person. FVW

Flughafen Sharjah wird ausgebaut

Der drittgrößte Flughafen der Emirate wird mit zwei neuen Abflughallen ausgestattet. Von außen soll der neue Airport einem Flugzeugflügel ähneln, im Inneren einem Buch. Das Projekt kostet 365 Millionen Euro und soll bis Herbst 2022 fertiggestellt werden. Travel Daily

Tote durch Hitzewelle in Indien

Seit Samstag sollen bei Temperaturen um die 45 Grad allein im Bundesstaat Bihar bereits über 50 Menschen gestorben sein. Hunderte kamen ins Krankenhaus. Auch die Bundesstaaten Rajasthan und Madhya Pradesh sind von der Hitzewelle betroffen. Epoch Times

Flughafen auf den Galapagos-Inseln soll vergrößert werden

Dies ist nötig, weil die USA den Flughafen San Cristobal für den Kampf gegen Drogenhandel nutzen wollen. Die Regierung in Ecuador hat dies den Amerikanern gestattet. Nun werden Bedenken gegen den Ausbau laut, da er die empfindliche Ökologie der Inseln beeinträchtigen könnte. Latina Press

» Marketing

Whatsapp-Newsletter-Verbot trifft Urlaubsportale

Urlaubsguru hat laut CEO Daniel Marx eine sechsstellige Abonnentenzahl und den Newsletter mit einem smarten Chat-Bot aufgepeppt. Künftig wird man auf eine individuelle 1:1-Kommunikation setzen. In die gleiche Richtung denkt der Wettbewerber Ab-in-den-urlaub.de. Gewinner werden die Anbieter von Whatsapp-Services, wie etwa Messengerpeople, und von klassischen E-Mail-Newslettern sein. Eigene Apps sind ebenso eine Alternative. Meedia

Ifo-Institut prognostiziert nur noch 0,6 Prozent Wachstum

Demnach wird die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr noch halb so stark zulegen wie 2018. Das exportstarke Verarbeitende Gewerbe stecke in einer Rezession, dagegen verzeichneten die binnenorientierten Dienstleister und die Baubranche robuste Zuwächse. Eine Stütze seien nach wie vor die konsumfreudigen Verbraucher, so Ifo-Konjunkturchef Timo Wollmershäuser. Reuters

Studie zur Marken-Authentizität

Mehr als die Hälfte der Verbraucher werden davon beeinflusst, was sie aktuell über eine Marke online lesen. 44 Prozent halten Artikel über Marken in Printmagazinen für Werbung und 39 Prozent richten sich online nach den Kommentaren und Bewertungen anderer. Das ist das Ergebnis der "Dimension"-Studie des Marktforschungsinstituts Kantar. Kantar

Gezielte Audio-Werbung auf Spotify jetzt möglich

Mit "Podcast Listener Targeting" erreichen Werber bestimmte Zielgruppen von Podcast-Hörern. Die User können identifiziert und nach Kategorien wie Comedy, Business, Technologie oder Lifestyle angesprochen werden. Das Feature wird für die werbefinanzierten Spotify-Abos eingesetzt. Online Marketing

Wie Chefs auf Lügen und Flurfunk reagieren sollten

In Krisenzeiten ist der Auslöser für eine brodelnde Gerüchteküche mangelnde Information. Daraus ergibt sich, dass der Chef für transparente Kommunikation sorgen sollte. Zunächst gilt es, die bisherigen Kommunikationswege zu hinterfragen, um zu einer offeneren Informationspolitik überzugehen. Das ist für die Mitarbeitermotivation und Produktivität entscheidend. Unternehmer

Anzeige

» E-Zone

Reisebranche setzt immer mehr auf Smart Speaker

2020 werden etwa 200 Millionen Alexas und andere Sprachassistenten im Einsatz sein. Sanchit Rege ist für E-Distribution bei Hyatt verantwortlich und glaubt, dass er demnächst alle Optionen für einen Aufenthalt in einem Luxushotel über Smart Speaker buchen kann. Voice-Transaktionen sind derzeit schon möglich, zum Beispiel kann man in Großbritannien mit einem Alexa-Skill ein Ticket bei Virgin Trains oder einen Flug bei Sun Express buchen. Eye for Travel

Facebook startet eigene Kryptowährung "Libra"

Die wie Bitcoin auf der Blockchain-Technologie basierende Währung soll ab Anfang nächsten Jahres für Überweisungen zwischen verschiedenen Währungen in Whatsapp und dem Facebook-Messenger einsetzbar sein. Libra wird laut Facebook keinen Kursschwankungen unterliegen. Dafür wurde ein Reservefond mit verschiedenen Währungen, wie Dollar, Euro und Yen, und voller Deckung eingerichtet. Zeit

Bundesregierung verfehlt Ziel beim Breitbandausbau deutlich

Nur 88 Prozent der Haushalte haben aktuell einen Internetanschluss mit mindestens 50 MBit/s. Dabei sollten es Ende letzten Jahres bereits 100 Prozent sein. Der Bund hat für ein Förderprogramm 4,5 Milliarden Euro bewilligt, von dem erst 150 Millionen Euro abgerufen wurden. Grund für die niedrige Quote von 3,3 Prozent sei die Auszahlungspraxis: Zwischen Mittelbeantragung und Baubeginn liegen rund 25 Monate. Teltarif

Audio to Text funktioniert immer besser

Kostenpflichtige Online-Dienste bieten den Service an, aus Sprachdateien Textdokumente herzustellen. Das Ganze funktioniert browserbasiert. Zu Beginn wird die zu transkribierende Datei hochgeladen und als Ergebnis kann man den Text im Browser editieren oder bekommt ihn gleich als Word-Datei geliefert. Je besser die Aufnahme der Audiodatei und klarer die Aussprache ist, desto weniger muss korrigiert werden. Lead Digital

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Turkish Airlines ist die unpünktlichste Fluggesellschaft. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 27.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail. Reise vor9

Reiseverkehrs-/Touristikkauffrau/-mann mit Schwerpunkt IATA/Amadeus, Köln. Air Partner
Spezialisten für Fernreisen, Düsseldorf. Boomerang
Spezialisten für Fernreisen, Nürnberg. Boomerang

» Basta

Wie dumm sind Kunden?

Wenn es notwendig sei, den Namen zu ändern, um den Ruf der Boeing 737 Max wieder herzustellen, "werden wir das angehen“, sagt Boeings Finanzchef Greg Smith. Wenn dies nicht erforderlich sei, könne Boeing andere Maßnahmen ergreifen. Zuvor hatten bereits Ryanair-Chef Michael O'Leary und US-Präsident Donald Trump mit kreativen Einfällen nach dem Muster von "aus Raider wird Twix" geglänzt. Merkur 

Anzeige