Guten Morgen, 

ab heute erhalten Sie Hotel vor9 in einem neuen Layout. Wir hoffen, dass es Ihnen gefällt und freuen uns über Feedback. Da wir den Newsletter und die dazugehörige Website mit einer neuen Plattform produzieren und versenden, kann es hier und da mal haken. Sollte das bei Ihnen der Fall sein, geben Sie uns bitte Bescheid, per E-Mail an info@gloobi.de oder telefonisch 06021/5830289.

Ihr Reise-vor9-Team

» Inside

Flugtickets werden immer billiger

Seit 2011 sei der Preis eines durchschnittlichen Flugtickets um 40 Prozent, gesunken, berichtet das Portal "Aerotelegraph" auf der Basis von Zahlen des Airline-Verbands Iata. Demnach kostete ein Ticket für einen durchschnittlichen Flug hin und zurück vor neun Jahren 549 Dollar, heute sind es noch 324 Dollar. Das entspreche einem jährlichen Preisverfall um 6,3 Prozent. In die Berechnung nicht einbezogen wurden allerdings Steuern, Zuschläge und Gebühren für Extras. Aerotelegraph

Flixtrain-Expansion mit Hindernissen

Im Frühling will der Bahnkonkurrent Verbindungen zwischen Köln und Berlin anbieten, ein Termin steht allerdings noch nicht fest. Gescheitet ist unterdessen der Versuch, Züge auf die neue Paradestrecke der Bahn, Berlin – München, zu bekommen. Das Projekt sei vorerst gestorben, sagt Flixmobility-Chef André Schwämmlein. Denn während die Bahn auf der Strecke mit bis zu 300 Stundenkilometern unterwegs ist, fehlt Flixtrain ein ICE. FVW

Eurowings investiert 50 Millionen in Pünktlichkeit

Das sagt Florian Egner, Stationsleiter der Airline in Düsseldorf, im Interview. Stabilität und Produktivität müssten in eine neue Balance gebracht werden, erklärt er. Das bedeute zum Beispiel, mehr Puffer in den Flugplan zu bekommen, indem die letzte Maschine abends früher lande und indem die Anstrengungen für einen pünktlichen Start der ersten Welle verstärkt würden. Außerdem solle die Kommunikation mit den Kunden besser werden. Airliners

Italien verurteilt Ryanair zu Millionenstrafe

Die Iren und der Konkurrent Wizz Air wurden wegen ihrer Handgepäckregelungen zur Zahlung von drei beziehungsweise einer Million Euro verurteilt. Die Billigflieger waren aufgefordert worden, ihr neues Preismodell, bei dem nur noch ein kleines Stück mit in die Kabine darf, zu stoppen. Die italienischen Wettbewerbshüter werten Handgepäck als "wesentlichen Bestandteil" des Luftverkehrs. Börse

H&H-Reisen bis Ende April gesichert

Reisen des insolventen Veranstalters können bis zum Abreisedatum 30. April durchgeführt werden. Das teilt der vorläufige Insolvenzverwalter Michael Pluta mit. Die Regelung, die die Durchführung der Reisen gegenüber dem bisherigen Stand für weitere zwei Monate sichert, gilt für Reisen, die über H&H Touristik, Galavital sowie Travel Direkt gebucht wurden. Reise vor9

Deutsche Reedereien dominieren Kreuzfahrtmarkt

AIDAperla_vor_Mallorca_Foto Aida Cruises.jpg

©Aida Cruises

Die Sparte ist 2018 erneut um gut elf Prozent auf 4,7 Milliarden Euro gewachsen. Der Hochseebereich wird weiter von den Platzhirschen bestimmt. Aida, TUI Cruises, Phoenix Reisen und Hapag-Lloyd Cruises erreichen zusammen einen Umsatzanteil von fast 80 Prozent. TUI Cruises konnte dabei den Abstand auf Marktführer Aida verringern. FVW

Anzeige

Color Line: 10% Provision ab der ersten Buchung

» Destinations

USA erweitern Nationalparks

Der Senat hat der Landschutz-Gesetzesinitiative “Natural Resources Management Act” mit großer Mehrheit zugestimmt. Nur Präsident Donald Trump könnte noch sein Veto einlegen. Inhalt des Entwurfs ist eine Vergrößerung der Nationalparks in Kalifornien wie Joshua Tree oder Death Valley. Travelnews

Smog-Alarm in Thailand hält an

In Chiang Mai und Lampang im Norden des Landes gilt weiterhin die höchste Smog-Warnstufe. Hohe Schadstoffwerte wurden ebenfalls in anderen Nordprovinzen gemessen, während sich die Lage in Bangkok etwas entspannt hat. Farang

Mallorcas Touristensteuer auf einen Blick

Die Übernachtungssteuer fällt seit 2018 doppelt so hoch aus wie in der Saison davor. Doch dieser Spitzentarif gilt nur zwischen Mai und Oktober. Die Berechnung der fälligen Touristensteuer richtet sich nach Art der Unterkunft. Während in Luxushotels 4 Euro Bettensteuer pro Person und Nacht fällig werden, ist es etwa in Hostels und Pensionen nur 1 Euro pro Tag und Person. Zudem zahlen Kreuzfahrttouristen 2 Euro, bei einem Aufenthalt unter zwölf Stunden. Mallorca Zeitung

Soldaten beenden versuchte Entführung eines Dubai-Fluges

Kurz nach dem Start einer Boeing 737 von Biman Bangladesch Airlines mit 140 Passagieren in Dhaka versuchte ein Mann, ins Cockpit einzudringen. Dem Piloten gelang eine Notlandung in Chittagong. Dort stürmten Soldaten die Maschine und erschossen den vermeintlichen Entführer. Spiegel

Peru verstärkt Polizeipräsenz nach Überfall

Bei dem Vorfall letzte Woche in der Urwaldregion Madre de Dios wurden 40 Reisende als Geiseln genommen und ein Touristenführer getötet. Das peruanische Tourismusministerium erklärte jetzt, dass die Tourismuspolizei und die Marine unter anderem Flusspatrouillen verstärken und die Polizeipräsenz erhöhen. Counter vor9

9.000 Masern-Impfungen auf der "MSC Seaview"

Auf einer Südamerika-Kreuzfahrt waren 13 Besatzungsmitglieder an Masern erkrankt. Am 20. Februar schickte die brasilianische Gesundheitsbehörde im Hafen von Santos 110 Ärzte und Krankenschwestern an Bord, um dort 4.500 Passagiere, die das Schiff verließen und rund 4.500 Passagiere, die neu an Bord kamen, zu impfen. Cruise 4 News

» Marketing

Wann das Smartphone am Arbeitsplatz erlaubt ist

Arbeitsrechtler halten es für vertretbar, wenn Angestellte das private Handy zehn Minuten pro Tag nutzen, sofern dessen Gebrauch zu einer betrieblichen Übung geworden ist. Allerdings darf der Chef auch ein generelles Handyverbot aussprechen beziehungsweise mit dem Betriebsrat festlegen, wann ein Smartphone bedient werden darf. Karrierebibel

Ost und West wächst langsam zusammen

Laut einer Studie unter den sogenannten Nachwendekindern von 18 bis 29 Jahren existiert die Mauer im Kopf zwar noch, aber laut "Spiegel" ist sie "nicht mehr so hoch und fest zementiert wie in vorherigen Generationen". Die Jungen in Ost und West blicken ähnlich optimistisch in die Zukunft, im Osten werden jedoch die wirtschaftliche Lage und Jobaussichten schlechter eingeschätzt. Welt

Neues Messverfahren für Werbung an Flughäfen

Das von den französischen Außenwerbern JC Decaux mitentwickelte Tool soll Werbern ein weltweit einheitliches Messverfahren zur Wirksamkeit ihrer Reklame zur Verfügung stellen. Als Ergebnisse werden unter anderem ausgespielt: die Fluggastzahlen pro Terminal je Tag, individuelle Passagierprofile und Informationen über ihr Bewegungsverhalten. Start ist auf den Pariser Flughäfen, im April kommt Singapur hinzu.

Neuer Marketingchef bei HRS

Greeley Koch soll als Vice President für Marketing und Content Creation weltweit die Kontakte des Hotelportals zur Reisebranche ausbauen. Dazu zählt die Themensetzung für Fachkongresse wie das Corporate Lodging Forum von HRS. Koch, der sein neues Amt am 1. April antritt, war bisher Geschäftsführer des Geschäftsreiseverbandes ACTE. FVW

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Gehaltsverhandlungen erfolgreich führen. T3N

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail von 26.000 Fachkräften der Reiseindustrie und auf der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten). Mit der Kombi TN Deutschland erreichen Sie rund 39.000 Empfänger.

Ferien Touristik
Reiseberater Luxury Travel/Produktassistenz, München Arabella Reisen & Touristik
Produktmanager Einkauf Kreuzfahrten (m/w/d), Rengsdorf, Berge & Meer
PR-Berater/in 100%, Berlin. Primus Communications
Hotel Account Manager (m/f), Köln, HRS Group
Sales & Product Manager (m/w/x), Köln. IQ Incoming
Customer Care Agent (m/w/d), Hamburg. A3M Mobile Personal Protection
Partnership Growth Manager Europe –Betreuung von DACH, Intrepid Group
Marketing Executive, Frankfurt am Main. Tourism Ireland
Marketing Executive (F/M), Frankfurt am Main. Catalan Tourist Board
Einkäufer Touristik Frankreich (m/w/d), Münster. Frosch Ferienhäuser
Reiseverkäufer (m/w/d), Touristik Home Office. solamento

» Basta

Kurzstrecke sorgt für Lufthansa-Bashing

40 Minuten für 150 Kilometer – die LH-Verbindung zwischen Nürnberg und München ist gerade mal wieder in die Schlagzeilen geraten. Der bayerische Grünen-Landesvorsitzende Eike Hallitzky bezeichnete die Route als ökonomische und ökologische Absurdität. Die Airline will sie dennoch weiter fliegen – wegen der Umsteigepassagiere. Die würden mit dem Zug zwei Stunden brauchen und mit dem Fernbus etwa ebenso lange. MUCs Problem bleibt eben die schlechte Bahnanbindung. Welt