Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

FTI Group verhandelt mit Investoren über frisches Geld

Sawiris Naguib

©Orascom

Die FTI Group, drittgrößter Touristikkonzern in Europa, führt Gespräche mit Investoren "über die Zuführung von frischem Kapital zur Umsetzung der Unternehmensstrategie". Dies hat das Unternehmen in einer knappen Mitteilung bekanntgegeben. Mehrheitseigner ist die ägyptische Sawiris-Familie, die durch Naguib Sawiris (Foto) im Aufsichtsrat vertreten ist. Reise vor9

Reisebüros wollen Zentralen stärker auf die Finger schauen

Vertragsverhandlung

©iStock/cyther5

Die Datenaffäre zwischen RTK und FTI führt dazu, dass Reisebüros den Zentralen ihrer Ketten und Kooperationen künftig stärker auf die Finger schauen, glaubt eine Mehrheit der Reisebüros, die an einer aktuellen Reise-vor9-Umfrage teilnahmen. Reise vor9

Anzeige

E-Book: Die effiziente Zahlungslösung für das Händlermodell

AirPlus

EU-Kommission verbietet Etraveli-Übernahme durch Booking

Fast zwei Jahre hat die EU-Kommission den Deal geprüft und nun verboten: Booking darf das schwedische Flugportal Etraveli nicht übernehmen. Damit würde die beherrschende Stellung von Booking auf dem Markt der Online-Reisebüros noch verstärkt und das könne zu höheren Preisen führen, so EU-Kommissar Didier Reynders. Booking habe keine ausreichenden Abhilfemaßnahmen angeboten, um diese Bedenken auszuräumen. FAZ

LH-Flugbegleiter warnen vor Personalengpass in Frankfurt

Die Personalvertretung der Lufthansa-Flugbegleiter schlägt Alarm. Am Standort Frankfurt stehe der Flugbetrieb kurz vor dem Kollaps. Der vorgesehene Flugplan für die nächsten Wochen würde nicht mit den Einsatzplänen zusammenpassen. Zudem würde ein aktuell hoher Krankenstand die knappe Personalsituation weiter verschärfen. Die Personalvertretung fordert das Unternehmen auf, ein Krisenteam einzusetzen. Die Lufthansa will sich zu dem Thema nicht äußern. Aerotelegraph

» Destinations

Acht Verletzte in Jetblue-Airbus durch Turbulenzen

Ein Airbus 320 der US-Gesellschaft Jetblue ist auf dem Flug von Guayaquil in Ecuador nach Fort Lauderdale in schwere Turbulenzen geraten. Sieben Passagiere und ein Crewmitglied mussten ins Krankenhaus. Aerotelegraph

Nationalpark Ostsee vor dem Aus

Der Widerstand gegen den Nationalpark Ostsee wurde zuletzt immer lauter. Nun hat sich auch Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) gegen die Einrichtung des Nationalparks ausgesprochen. Laut Medienberichten soll das Aus auf dem Landesparteitag der CDU am 5. Oktober endgültig besiegelt werden. Die Prüfung der Pläne für den Nationalpark Ostsee war im Koalitionsvertrag mit den Grünen vereinbart worden. TAZ

Anzeige

Brezenknoten im Kopf?

Kubas Tourismus kommt nicht in Schwung

Der Tourismus Kubas kann von einstigen Rekordzahlen derzeit nur träumen. Laut dem nationalen Statistikamt wurden vor fünf Jahren noch rund drei Millionen Besucher gezählt. Bislang wurden für 2023 erst 1,67 Millionen Besucher erfasst. Das von der Regierung gesteckte Ziel von 3,5 Millionen Touristen rückt damit in weite Ferne. Latina Press

Kroatien und die Kehrseite des touristischen Erfolgs

Kroatien Dubrovnik Hafen

©iStock/Janoka82

Kroatien steht vor einem Tourismus-Rekordjahr und vor Problemen. Unter anderem hält die Infrastruktur dem Ansturm nicht stand, die Abfallentsorgung wird immer problematischer und neugebaute Feriensiedlungen stehen abseits des Sommers monatelang leer. Die Regierung plant nun eine Urlauberabgabe, die der Umwelt zugutekommen soll. Deutsche Welle

Ohne Passkontrolle in Singapur einreisen

Als einer der ersten Flughäfen weltweit verzichtet der Changi-Airport ab kommendem Jahr auf Bordkarten und Passkontrolle. Möglich macht dies die Einführung einer automatischen Abfertigung für die Einreise mittels biometrischer Technologie und Gesichtserkennung. So können Passagiere an verschiedenen Punkten des Airports identifiziert werden und brauchen ihre Reisedokumente nicht mehr überall vorlegen. T-Online

» Marketing

Anhaltend schlechte Stimmung in der deutschen Wirtschaft

Pessimismus Negativ Stimmung Foto iStock Mohd Izzuan

©iStock Mohd Izzuan

Das Geschäftsklima hat sich im September zum fünften Mal in Folge verschlechtert. Während Unternehmen laut Ifo erneut weniger zufrieden mit laufenden Geschäften waren, nahm zumindest der Pessimismus für die kommenden Monate leicht ab. "Die deutsche Wirtschaft tritt auf der Stelle", sagt Ifo-Präsident Clemens Fuest. Ifo

US-Bierkonzern finanziert Apartment-Start-up Numa

Der Berliner Apartment-Betreiber Numa hat bei einer aktuellen Finanzierungsrunde 56 Millionen Euro eingesammelt. Angeführt wurde das Konsortium von Risikokapitalgeber Verlinvest des US-Biermultis Anheuser Busch. Laut Finanzkreisen wird Numa mit umgerechnet 282 Millionen Euro bewertet. Handelsblatt

Travelport Plus integriert CO2-Rechner

Eine neue Funktion im GDS Travelport Plus berechnet automatisch den individuellen CO2-Fußabdruck von Flugreisen und ermöglicht Expis damit den schnellen Vergleich. Basis des CO2-Rechners ist das sogenannte Travel Impact Model, das mit Hilfe von öffentlich zugänglichen Daten die CO2-Emissionen berechnet – etwa nach Strecke, Flugzeugtyp, Sitzkonfiguration, Auslastung und anderen Faktoren. Tip Online

Wie behaupten sich Reisebüros im Online-Marketing?

Annalena Kretzer ist Studentin im Fachbereich Tourismusmanagement und beschäftigt sich in ihrer Bachelor-Arbeit an der University of Applied Sciences in Frankfurt mit dem Thema Online-Marketing im Reisevertrieb. Reise vor9 hilft beim Aufruf zur Teilnahme an einer Befragung unter Touristikern, die in Zusammenarbeit mit Realizing Progress, dem ASR, dem DRV und dem VIR erfolgt. Hier gehts zur Umfrage, Teilnahme bis zum 12. Oktober. Survey Monkey

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Schwerverletzter Deutscher nach Balkonsturz auf Mallorca. Spiegel

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail von 26.000 Fachkräften der Reiseindustrie und auf der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten). Mit der Kombi TN Deutschland erreichen Sie rund 39.000 Empfänger.

» Basta

Der Busfahrer, der ausstieg und verschwand

Diese Alpentour dürfte dem Reiseveranstalter noch Ärger bringen. Sein Fahrer, der die Gruppe mit 42 Rentnern aus der französischen Schweiz nach Hause fahren sollte, verschwand auf halbem Weg. Er hatte seine maximale Lenkzeit erreicht und ließ den Bus samt Urlaubern auf einer Raststätte an der A81 einfach stehen. Der Ersatzfahrer kam nicht. Nach drei Stunden alarmiert die Reisegruppe die Polizei. Auch das Rote Kreuz rückte an und versorgte die Rentner mit Getränken und Snacks. Nach Hause ging's dann mit dem Taxi und dem Zug. Merkur