Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

RTK tauscht nach Datenskandal die Geschäftsführung aus

Moll Hauke RTK Geschäftsführer.jpg

©RTK

Ein halbes Jahr nach der Aufdeckung des Datenskandals durch das Handelsblatt zieht die Reisebürokooperation RTK Konsequenzen. Die beiden Geschäftsführer Thomas Bösl und Lars Helmreich scheiden bei RTK aus, bleiben aber bei der Raiffeisen Touristik Group Holding (RTG) aktiv. RTK wird künftig von Hauke Moll (Foto) geführt, der von TVG kommt. Reise vor9

Vertrauensfrage bringt wenig Überraschung bei Reisemarken

Sieger Ranking Siegertreppchen Foto iStock efks

©iStock efks

Wie groß ist das Kundenvertrauen in einzelne Unternehmen? Dies fragte Service Value in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftswoche in einem Online-Panel ab. Rund 1.800 Firmen standen auf der Liste, auch Reiseveranstalter, Reisebüros und Kreuzfahrtanbieter. Die Ergebnisse sind wenig überraschend. Reise vor9

Anzeige

Brezenknoten im Kopf?

Winterschlaf für Flughafen und Airline in Lübeck

Erst kündigt Lübeck Air an, vorübergehend ihren Flugbetrieb einzustellen und im Winter keine Flüge durchzuführen. Jetzt legt der Airport nach und berichtet über eine vollständige Betriebspause für den gesamten Flughafen während der Wintermonate. Als Grund wird angegeben, dass ein neuer Tower gebaut wird. Airliners

KLM-Chefin wehrt sich gegen Auflagen der Regierung

Flughafen Amsterdam Schipol KLM Check-in Foto iStock Livinus.jpg

©iStock Livinus

KLM-Chefin Marjan Rintel ist um ihren Job nicht zu beneiden. Ihr fehlen neue Flugzeuge, ausreichend Personal und die deutschen Business-Flieger. An ihrem Heimat-Hub Amsterdam will die Regierung zudem die Zahl der Slots reduzieren und eine Steuer für Umsteigeverbindungen erheben. Wirtschaftswoche

Abzocke bei Versuch von Flugstornos

Auf eine besonders dreiste Betrugsmasche ist eine Kundin aus dem Sauerland hereingefallen, die einen Flug stornieren wollte. Da sie auf der Webseite der Airline keine Rufnummer finden konnte, googelte sie danach und landete auf einer Fake-Seite und wurde schließlich abgezockt, als sie die Rufnummer wählte. Ein Mitarbeiter forderte von ihr die Installation einer App auf ihrem Handy und verlangte für die Rückabwicklung ihre Kreditkartennummer und ihren Personalausweis als Identitätsnachweis. Anschließend wurde von den Betrügern fünfmal Geld abgebucht. Märkischer Zeitungsverlag

» Destinations

Drohnenflug legt Frankfurter Airport lahm

Wegen einer gesichteten Drohne über dem Frankfurter Flughafen stellte Deutschlands größter Airport am Donnerstagabend seinen Betrieb vorsorglich für etwa 40 Minuten ein. Zuerst gab es ab 20 Uhr keine Starts mehr, nach einer erneuten Sichtung nur eine halbe Stunde später wurde der Betrieb bis etwa 21.10 Uhr ganz eingestellt. Aerotelegraph

Fotowunsch kostet 22-jährigen Deutschen auf Bali das Leben

Der Wunsch nach einem tollen Sonnenuntergangsfoto führte für einen deutschen Urlauber auf Bali in den Tod. Der 22-Jährige verlor beim Versuch, eine Klippe am Strand von Pura Luhur zu erklettern, den Halt und stürzte 15 Meter in die Tiefe. Als die von der Freundin des Mannes gerufenen Helfer und Polizisten den Unfallort erreichten, kam jede Hilfe zu spät, er verstarb an seinen Kopfverletzungen. News.de  

Neuer Condor-Airbus am Frankfurter Flughafen beschädigt

Ein neuer A 330 Neo der Fluggesellschaft Condor ist am Frankfurter Flughafen am Boden von einem Hubwagen gerammt und beschädigt worden. Personen wurden nicht verletzt, aber das Flugzeug muss am Boden bleiben. Wie lange es nicht genutzt werden kann, ist derzeit noch unklar. Laut Flughafenbetreiber Fraport sei ein technischer Defekt die Ursache für den Unfall gewesen. FAZ

Anzeige

Poseidon Expeditions: Antarktis PEP-Angebot

Poseidon

Streik an Italiens Flughäfen und im Nahverkehr

Mehrere italienische Gewerkschaften haben für diese Woche freitags zu einem landesweiten Streik aufgerufen. Bestreikt werden sollen vor allem Busse, Straßenbahnen, U-Bahnen und Flughafendienste. Mitarbeiter von Abfertigungsdiensten am Flughafen werden den ganzen Tag die Arbeit niederlegen, Flugbegleiter von Easyjet, die zu einigen der Gewerkschaften gehören, von 13 bis 17 Uhr. Die Streikenden fordern unter anderem eine Erhöhung des Mindestlohns. Avianews

Gotthard-Basistunnel nach Zugunglück wieder befahrbar

Nach der Entgleisung eines Güterzuges, im Gotthard-Basistunnel am 10. August und einer anschließenden Sperrung einer der beiden Röhren, fahren seit heute wieder Personenzüge durch den Tunnel. Dies war von der schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) ursprünglich für Anfang 2024 geplant, Reisezüge wurden seitdem über die Panoramastrecke umgeleitet. Die Schäden sind nun behoben und der Tunnel wurde wieder für den Personenverkehr freigeben. Neue Zürcher Zeitung

» Marketing

DB rollt die neue Navigator-App aus

Die Deutsche Bahn (DB) rollt nun sukzessive ihre neue Navigator-App aus. Der Seitenaufbau der App wurde verschlankt und sie soll – unter anderem durch Wischen – einfacher und intuitiver bedienbar sein. Sowohl die neue App als auch die neue Website konnten unter der Zusatzbezeichnung Next bereits seit Herbst parallel zu den geltenden Möglichkeiten genutzt werden, dies endet aber in Kürze. Dann gelten nur noch die neuen Versionen. Süddeutsche

Anzeige

Was unsere Kunden über den Stellenmarkt von Reise vor9 sagen

Mitarbeiter wünschen sich empathische Chefs

Laut der deutschlandweiten Studie zur Arbeitszufriedenheit von Avantgarde Experts hat sich das Anforderungsprofil einer Führungskraft gewandelt. Galten früher Autorität und klare Ansagen als wichtigste Merkmale, schätzen Mitarbeiter heute eher Empathie. Dies ist 56 Prozent der Befragten am wichtigsten. Vor einem Jahr lag dieses Kriterium mit 51 Prozent noch auf Platz 2. HR-Journal

Kleinunternehmen oft skeptisch bei E-Autos

Große und gewerbliche Unternehmen sind wesentliche Treiber der E-Mobilität. Im Jahr 2022 war bereits jeder siebte Pkw in den Fuhrparks der Unternehmen voll elektrisiert oder ein Plug-in-Hybrid. Damit liegt die Quote deutlich über der von privaten Pkw-Haltern (2,3 Prozent). Die Herausforderungen auf dem Weg zur E-Mobilität sind jedoch vielfältig. Für kleinere Unternehmen sind die Hürden oft noch relativ hoch. Dazu gehören die hohen Anschaffungskosten für E-Fahrzeuge, die noch unzureichende Ladeinfrastruktur und die Sorge um die Reichweite. Fuhrpark

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

TIC kürt Solamento-Chef zum Manager des Jahres. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail von 26.000 Fachkräften der Reiseindustrie und auf der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten). Mit der Kombi TN Deutschland erreichen Sie rund 39.000 Empfänger.

» Basta

British Airways schmeißt Co-Pilot nach Partynacht raus

Im Flugzeug gilt absolutes Drogenverbot, Vorfälle müssen gemeldet werden – was für Passagiere und ganz besonders fliegendes Personal gilt. Das hat ein BA-Co-Pilot wohl in der Euphorie vergessen. An seinem freien Abend war Party und Koks angesagt. Das Ganze konnte er wohl nicht für sich behalten und schickte eine Textnachricht, dass er ein "sehr ungezogener Junge" gewesen sei, an eine Kollegin. Der Prahlemann wurde gemeldet, suspendiert und rausgeworfen. Aerotelegraph