Anzeige
MSC

» Inside

Fraport will Anreize für neue Strecken beibehalten

Schulte Stefan

©Fraport

Obwohl die Fluglärmkommission ihre Abschaffung fordert, will der Flughafenbetreiber weiter Vergünstigungen für Airlines gewähren, wenn sie neue Strecken anbieten. Das sagte Fraport-Chef Stefan Schulte (Foto) der "FAZ". Neue Verbindungen seien für Frankfurt wichtig, um die Zahl der Umsteige-Optionen zu vergrößern. Reise vor9

Europäische Carnival-Töchter schwächeln

In Deutschland könne die Nachfrage für Reisen mit Aida Cruises nicht mit der Kapazitätserweiterung mithalten, erklärt ein Analyst. Die Schwestermarke Costa treffe vor allem die Rezession in Italien. Carnival-CEO Arnold Donald, der bei der Vorstellung der jüngsten Quartalszahlen eine Gewinnwarnung herausgab, kündigte an, man werde die Nachfrage durch verstärktes Marketing stimulieren und die Kapazität anpassen. Travel Weekly

Anzeige

Podcast zu Hotellösungen

AirPlus

Die lange To-Do-Liste des neuen DER-Touristik-Chefs

Den Vertrieb "wesentlich enger am Veranstalter" anzusiedeln, wünscht sich Ingo Burmester. Die Palette der Herausforderungen ist nach Umsatz- und Marktanteilseinbußen des Konzerns groß: Prozesse optimieren, Mitarbeiter motivieren, Markenstrategie klären, Kundenbindung verbessern. Für letzteres sei der Vertrieb "der wichtigste und beste Hebel", so Burmester. Touristik Aktuell

Wie Riu-Chef Luis Riu das Wachstum vorantreiben will

Riu Luis

©Riu

Trotz aller Aktivitäten im Bereich der Stadthotellerie bleibe das Familienunternehmen im Kern ein Urlaubshotelier, sagte Riu dem spanischen Fachportal "Hosteltur". Derzeit schaue man sich weitere Expansionsmöglichkeiten in Südostasien und in neuen afrikanischen Destinationen an. Reise vor9

CO2-Abgabe für Flüge wird in der Schweiz wahrscheinlicher

Die Umweltkommission des Ständerats, der kleinen Kammer des Schweizer Parlaments, will einen CO2-Aufpreis auf Flugtickets ins CO2-Gesetz aufnehmen. Im September soll darüber entschieden werden. Wie hoch die Abgabe ausfällt, ist noch nicht ganz klar. Im Nationalrat stand zuletzt ein Aufschlag von 12 bis 50 Franken pro Flug zur Debatte. Travel Inside

» Destinations

Auswärtiges Amt bestätigt Zahlungschaos in Simbabwe

Am 24. Juni hat die Regierung die Verwendung ausländischer Währungen untersagt und den Zimbabwe Dollar wieder als Landeswährung eingeführt. Da es noch keine Banknoten und Münzen gibt, herrscht große Unsicherheit im Zahlungsverkehr. Ausländische Währungen können derzeit nicht umgetauscht werden, auch das Zahlen mit ausländischer Kreditkarte und das Geldabheben an Automaten sei nicht sichergestellt. Auswärtiges Amt

Polnisches Hotel lässt AfD-Klausur platzen

Die Bundestagsfraktion wollte eigentlich am vergangenen Wochenende in Stettin tagen. Doch kurz vorher stornierte das Radisson Blu die Tagung mit 160 Zimmern. Polnische Medien berichten, dass die AfD nicht unter ihrem Namen gebucht habe. Als klar geworden sei, wer dahintersteckt, habe das Hotel die Buchung gestrichen. Deutschlandfunk

Blinder Passagier fällt über London aus Flugzeug

Der Mann hatte sich offenbar im Fahrwerksschacht einer Maschine von Kenya Airways versteckt und war dort wahrscheinlich während des Fluges erfroren. Beim Landeanflug auf London-Heathrow stürzte er dann in die Tiefe. FAZ

Schwere Überschwemmungen in der russischen Region Irkutsk

Durch langanhaltenden Regen traten mehrere Flüsse über die Ufer. Stark betroffen ist die Region rund 500 Kilometer nordwestlich der gleichnamigen Stadt. Rund um Irkutsk und am Baikalsee sei nicht mit Überschwemmungen zu rechnen, teilt Veranstalter Studiosus mit. Deutsche Welle, Studiosus

Bali verbannt Einwegplastik

Die indonesische Insel hat die Reißleine gezogen und Plastiktüten, Strohhalme und Styropor zum Stichtag 23. Juni verboten. Der balinesische Gouverneur hatte das neue Gesetz bereits im Dezember erlassen. Bali ist die erste Provinz des indonesischen Archipels, die ein Verbot gegen die Wegwerfprodukte umsetzt. Mothership

» Marketing

Thomas Cook lanciert neue Reisebüromarke

Thomas Cook Reisebüro Berlin

©Thomas Cook

Das Design von "Travel Stories made by Thomas Cook", so der Name des Labels, lehnt sich an das Design der hauseigenen Hotelmarken Casa Cook und Cook’s Club an. In der East Side Mall in Berlin-Friedrichshain wurde nun der erste Ableger eröffnet. Reise vor9

Aida-Kreuzfahrten jetzt auch bei Aldi zu haben

Kreuzfahrten gibt es schon länger bei dem Discounter, doch jetzt vertreibt auch Marktführer Aida Cruises seine Trips über Aldi. Das Angebot beschränkt sich zunächst auf sechs Törns. Die Abwicklung der Reisen erfolgt über die TUI-Tochter Berge & Meer, die große Teile des Aldi-Reisesortiments organisiert. Reise vor9

Tourvital geht mit TV-Spots an den Start

Gestützt auf ein "deutlich sechsstelliges Budget" wirbt der Rundreiseveranstalter im Juli drei Wochen lang in den Sendern der RTL-Gruppe, unter anderem auf N-TV und Vox. Die 20-sekündigen TV-Spots werden 230 Mal ausgestrahlt und thematisieren im Wechsel Portugal, Peru, Abu Dhabi, Bahrain und Myanmar. Reise vor9

Facebook ist nur noch Nummer drei unter sozialen Netzwerken

2014 nutzten in Deutschland noch 92 Prozent der 16- bis 19-Jährigen die Plattform, jetzt ist es nur noch knapp die Hälfte. Über alle Altersgruppen sank der Nutzeranteil um sieben auf 69 Prozent. An der Spitze liegen Whatsapp und Youtube mit jeweils 92 Prozent. Den herben Verlust bei Facebook konnte Zuckerbergs Imperium, zu dem auch Whatsapp gehört, durch starke Zuwächse bei Instagram fast wettmachen. Faktenkontor

Das hilft gegen Schlaflosigkeit

Bewegungsmangel, Sport am Abend, Süßigkeiten, depressive Stimmungen und Grübeleien stehen dem Einschlafen im Weg. Hilfreich sind dagegen Meditationsübungen, Musik sowie Naturheilmittel wie Tees und Aromabäder. Auch Lesen, statt in ein Display zu starren, versetzt den Körper eher in den Schlafmodus. Unternehmer

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Touristen-Abzocke auf Mykonos. Reisereporter

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail von 26.000 Fachkräften der Reiseindustrie und auf der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten). Mit der Kombi TN Deutschland erreichen Sie rund 39.000 Empfänger.

Specialist Flight Disposition (m/w/d) im Bereich Transportation, Köln. DER Touristik

» Basta

Irrlichterndes Navi

Manchmal rächt sich unbedingtes Vertrauen in Technologien. So schlug Google Maps Autofahrern am Wochenende nach einem Unfall und Stau auf der Flughafenautobahn bei Denver einen Umweg vor, der sie schneller ans Ziel bringen sollte. Doch die Technikgläubigen landeten auf einem schmalen Feldweg, der sich durch viel Regen in eine schlammige Rutschbahn verwandelt hatte und steckten fest. Googles Empfehlung: Autofahrer sollten "aufmerksam bleiben und ihr Urteilsvermögen nutzen". Bild