Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

Reisebranche kritisiert Corona-Verordnungen scharf

Lockdown

©iStock/tang90246

Keine Perspektive, kein strategischer Ansatz, Missmanagement bei Impfungen und Tests – die Branchenverbände sind über die Beschlüsse von Bund und Ländern vor diesem Hintergrund empört. Sie kritisieren fehlenden Elan bei Modellprojekten und fordern schnelle Hilfen. Reise vor9

Details zu Tests für Mallorca-Rückkehrer weiter unklar

Palma Flughafen

©iStock/PaulRobles

Die Bundesregierung werde „eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes vorlegen, wonach angesichts der weltweiten Pandemie eine generelle Testpflicht vor Abflug zur Einreisevoraussetzung bei Flügen nach Deutschland vorgesehen wird“, heißt es im Bund-Länder-Beschluss. Wie die konkret aussehen soll, steht noch nicht fest. Reise vor9

EuGH bestätigt Entschädigungsanspruch bei Airline-Streik

Icon Recht

©Reise vor9

Der Europäische Gerichtshof hat am Dienstag entschieden, dass Passagiere bei Flugausfällen und Verspätungen wegen Streiks des Personals einen Anspruch auf Entschädigung haben. Ein Arbeitskampf sei Teil der normalen Unternehmenstätigkeit und kein "außergewöhnlicher Umstand", urteilten die Richter. Reise vor9

US-Kreuzfahrtunternehmen blicken nach Europa

Kreuzfahrten von den USA aus sind schwierig. Carnival und Royal Caribbean bieten daher Reisen ohne Landgänge für einzelne Quellmärkte an. So fährt die "Quantum of the Seas" seit Dezember ab Singapur und die "Odyssey of the Seas" im Mai von Israel zu den griechischen Inseln. Princess Cruises und P&O planen Kurzkreuzfahrten von Southampton, ausschließlich für Briten. Vorbild sind ähnliche Konzepte von TUI Cruises, MSC, Aida und Costa. FVW

» Destinations

Briten sollen vor Juli nicht ins Ausland reisen

Großbritannien Flagge

©iStock/Medley of Photography

Aus Sorge vor einer Infektionswelle auf dem europäischen Kontinent plant die britische Regierung, den bisher geplanten Starttermin am 17. Mai für Auslandsreisen zu verschieben. Auch touristische Einreisen aus Europa nach Großbritannien sind bis auf weiteres nicht möglich. Reise vor9

Griechenland verlängert Quarantänepflicht bis Ostern

Wer bis zum 5. April auf dem See-, Luft- und Landweg nach Griechenland einreist, muss sich in eine siebentägige häusliche Quarantäne begeben. Ein landesweiter Lockdown gilt in Griechenland noch bis mindestens Montag. Auswärtiges Amt

Mallorca schließt Innenräume der Gastronomie

Nach einem leichten Anstieg der Inzidenz auf knapp 30 Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen soll die Bewirtung von Gästen im Inneren von Restaurants wieder gestoppt werden. Zudem erwägt die Inselregierung, nicht notwendige Reisen zwischen Mallorca und den Nachbarinseln Ibiza, Menorca und Formentera zu untersagen. Mallorca Zeitung

Wie Europa der dritten Infektionswelle begegnet

In vielen Ländern des Kontinents sind die Infektionszahlen zuletzt gestiegen. Neben Deutschland verschärfen deshalb unter anderem Frankreich, Italien und Polen die Einschränkungen für ihre Bürger, in Belgien wird darüber diskutiert. Hotels sind etwa in Frankreich, Spanien und der Schweiz geöffnet. Ein Überblick: FAZ

» Marketing

AER-Veranstalter laden zur "Digitalen Reisemesse" ein

Digitale Reisemesse Foto Digitale Reisemesse

©Digitale Reisemesse

Zehn Reiseveranstalter, die der Kooperation AER angehören, präsentieren sich am 11. April von 10 bis 18 Uhr gemeinsam auf der Digitalen Reisemesse. Neben den Angeboten gibt es Livevorträge rund ums weltweite Reisen. Zielgruppe sind Endverbraucher und Touristiker. Reise vor9

Gründonnerstag soll dieses Jahr zum Ruhetag werden

Die rechtliche Umsetzung des Beschlusses des Bund-Länder-Treffens ist noch unklar. Für eine Änderung des Feiertagsgesetzes ist die Zeit wohl zu knapp. Eventuell könnte über das Infektionsschutzgesetz die Ausnahmeregelung geschaffen werden, meint Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Niedersachsens Landeschef Stephan Weil geht von einer Rechtspflicht aus, so dass "wir insgesamt keine Menschen an diesem Tag im Arbeitsleben haben". Tagesschau

Finanzminister Scholz droht Unternehmen mit Testpflicht

Vizekanzler Olaf Scholz erwartet von den Unternehmen, dass sie ihre Mitarbeiter deutlich mehr auf Corona testen. Er gehe davon aus, dass die Wirtschaft dies "auch aus Eigeninteresse" umsetzen werde. Ansonsten drohe ab April eine Verpflichtung per Verordnung. Laut Handwerksverband ZDH seien noch immer nicht genügend Tests verfügbar. Spiegel

Niedrige Medienkompetenz deutscher Internetnutzer

Laut einer Studie der Stiftung Neue Verantwortung schneiden die Internetnutzer in Deutschland hinsichtlich ihrer Nachrichten- und Informationskompetenz "überwiegend mittelmäßig bis schlecht" ab. Beispielsweise hielten trotz Werbekennzeichnung 56 Prozent der Probanden ein Advertorial für eine redaktionelle Information. Nur 23 Prozent haben erkannt, dass es sich um Werbung handelt. Meedia

Auch Chefs müssen Nein sagen können

Je öfter Vorgesetzte auf Hilfeanfragen von Kollegen reagierten, desto erschöpfter waren sie und umso mühevoller war es für sie, schwierige Aufgaben zu erledigen, so eine Studie. Sie sollten prüfen: Wie wollen Sie helfen? Wann können Sie sich Zeit für andere nehmen? Wer verdient Ihre Unterstützung? Antonia Götsch, Chefredakteurin des Harvard Business Manager: "Wenn ich es nicht schaffe, Nein zu sagen, werde ich nicht in der Lage sein, zu wirklich wichtigen Dingen Ja zu sagen." Harvard Business Manager

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Quarantäne für Mallorca-Urlauber ist vom Tisch. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

17 Flieger in der Zwangsversteigerung

Flugzeug-Schnäppchen gefällig? Dann lohnt sich vielleicht ein Blick auf eine Versteigerung, bei der am 14. April 17 Maschinen der chilenisch-brasilianischen Latam unter den Hammer kommen. Kleiner Haken: Die Jets, die zunächst weiterhin von Latam betrieben werden, sind nur im Komplettpaket zu haben. Dafür dürfte der Preis ziemlich günstig sein, denn die Zahl der möglichen Interessenten ist es wohl auch. Aerotelegraph