Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

Anzeige
Chamäleon

» Inside

Was Sören Hartmann im BTW und in der Branche bewegen will

Hartmann Sören

©BTW

Seit 100 Tagen ist der noch amtierende Rewe-Vorstand Sören Hartmann (Foto) als Präsident des touristischen Dachverbandes BTW im Amt. Dieser müsse für "das große Ganze" sprechen und das wirtschaftliche Gewicht der Branche in die Waagschale werfen. Doch es gebe auch Grenzen. Reise vor9

Minus für den Sommer verringert sich weiter

Reiseutensilien

©iStock/Bet_Noire

Im April überstieg das Aufkommen der Buchungen nach Angaben der Marktforscher von TDA das Niveau des Vergleichsmonats 2019 um 57 Prozent. Überwiegend wird derzeit Sommerurlaub gebucht. Die fehlenden Frühbucherumsätze aus den noch pandemiegeprägten Wintermonaten werden zunehmend ausgeglichen. Reise vor9

Verspätungs-Serie macht Tuifly-Kunden zu schaffen

Bis zu zwei Tage mussten Reisende am Wochenende und zu Beginn der Woche auf den Abflug ihrer Tuifly-Maschine warten. Die Airline begründet die Pannenserie mit zusätzlichen und längeren Wartungsarbeiten an Flugzeugen sowie begrenzten Abfertigungskapazitäten an den europäischen Flughäfen. Normalerweise halte man dafür Reservekapazitäten vor; diese seien jedoch entweder schon unterwegs gewesen oder hätten nicht akquiriert werden können, weil das Fußball-Champions-League-Finale in Paris fast alle externen Kapazitäten gebunden habe. Aerotelegraph

Reisebranche "muss nicht um jeden Preis wachsen"

Phoenix-Reisen-Chef Johannes Zurnieden glaubt nicht, dass Wachstum die wichtigste Triebfeder für touristische Unternehmer sein muss. Viele Mittelständler lebten seit Jahren sehr gut in einer Nische, ohne zu wachsen, sagt er. In seinem Unternehmen gehe es auch den Mitarbeitern nicht nur um Geld, sondern auch darum, "ein Individuum in einer Unternehmensfamilie" zu sein. Das Thema Fachkräftemangel sei für Phoenix Reisen keins. FVW

Touristiker fürchten Kombination aus Wachstumsbremsen

Wachsender Personalmangel bedroht die Servicequalität, die Inflation bereitet Sorgen und es herrscht Unsicherheit, wie sehr eine neue Corona-Welle und der anhaltende Krieg in der Ukraine die Reiselust trüben. "Es wäre fast ein Wunder, wenn dieser Mix aus schlechterem Service und höheren Preisen uns kein Geschäft kostet", sagte ein namentlich nicht genannter Touristik-Manager der Wirtschaftswoche.

Anzeige
ADAC

» Destinations

Thailand schickt Reisende wegen Affenpocken in Quarantäne

Nach Kontakt mit einem Affenpocken-Patienten werden zwölf Passagiere und Flugbegleiter in Thailand 21 Tage lang isoliert und medizinisch beobachtet. Der Infizierte war von Europa nach Australien in Bangkok zwischengelandet und positiv getestet worden. Neben Thailand haben weitere Länder ihre Grenzkontrollen in Bezug auf Affenpocken verstärkt, darauf weist Sicherheitsdienstleister A3M hin. Dazu gehören Indien, Laos, Kambodscha, Bangladesch sowie Kenia. Stern

Philippinen lockern Einreiseregeln für Touristen

Philippinen

©iStock/AndreiGoncharov

Die Philippinen verzichten von dieser Woche an auf verpflichtende Covid-Tests vor der Abreise. Besucher müssen dafür mindestens eine Booster-Impfung nachweisen. Die bislang geforderte Reiseschutzversicherung sei nicht mehr notwendig, heißt es. Börse

Anzeige

Mit nachhaltigen Abenteuerreisen setzt TripLegend neue Maßstäbe.

TripLegend

Italien schafft Corona-Nachweis bei Einreise ab

Wie das Gesundheitsministerium in Rom mitteilt, lässt Italien die bislang geltenden Einreiseregeln aufgrund der Corona-Pandemie zum 1. Juni auslaufen. Damit ist für die Einreise in das Mittelmeerland kein 3G-Nachweis (Impfung, Genesung oder negativer Test) mehr notwendig. Lediglich in Verkehrsmitteln sollten Urlauber weiterhin eine FFP2-Maske tragen. Tagesschau

Israel bezuschusst Eilat-Flüge im Winter

Eilat

©iStock/trabantos

Das israelische Tourismusministerium nimmt sein Förderprogramm zu Direktflügen nach Eilat wieder auf. Um die Wintersaison in der Stadt am Roten Meer zu fördern, werden Direktflüge von Europa mit 60 Euro pro Passagier bezuschusst. Der staatliche Zuschuss erstreckt sich auf Flüge ab dem 1. September bis zum 31. Mai des kommenden Jahres. Reise vor9

Besuch von Hamburgs Elphi-Plaza könnte bald Eintritt kosten

Deutschland Hamburg Elbphilharmonie Foto iStock Siepker.jpg

©iStock/Siepker

Die Betreiber der Elbphilharmonie prüfen Optionen für eine kommerzielle Nutzung der Aussichtsterrasse Plaza. Das Hamburger Konzerthaus schreibt wegen Corona weiter hohe Verluste. Auch über ein Eintrittsgeld von bis zu fünf Euro wird diskutiert. Die Pläne bekommen Gegenwind, da der Bau mit rund 800 Millionen Euro Steuergeldern finanziert wurde. NDR

» Marketing

Forum-anders-Reisen-Chefin setzt auf europäischen Zugverkehr

Die Flugmobilität sei "der Hinkefuß des Tourismus", weiß die Geschäftsführerin des Forums anders reisen, Petra Thomas. Sie hält es für realistisch, dass Europa seine Bahnstrecken bis zum Jahr 2040 so ausgebaut hat, dass sich die Frage nach dem Fliegen gar nicht mehr stellt. Bis man klimafreundlich fliegen könne, werde es dagegen noch Jahrzehnte dauern. Business Insider

Kirfel gibt Geschäftsführung der Kreuzfahrt-Initiative ab

Kirfel Tina Kreuzfahrt Initiative Foto Kreuzfahrt Initiative

©Kreuzfahrt Initiative

Die Cruise-Expertin Tina Kirfel (Foto) war rund vier Jahre im Amt, nun steht ein Wechsel in der Geschäftsführung an. Christoph Lückertz leitet ab 1. Juni die Kreuzfahrt-Initiative, er war zuvor Geschäftsführer im eigenen LCC-Reisebüro in Münster. Die Kreuzfahrt-Initiative ist als eingetragener Verein ein Zusammenschluss aus Reisebüros, Portalen und Veranstaltern. FVW

Ruf Jugendreisen launcht Magazin Relax

Der Spezialist für Jugendreisen gibt künftig ein Elternmagazin heraus, die erste Ausgabe dreht sich unter anderem um das 40-jährige Bestehen des Veranstalters. Zudem werden in dem Titel "Relax" häufig gestellte Fragen rund um Reisen mit Ruf beantwortet sowie Clubs und das Betreuungskonzept vorgestellt. Das Magazin steht kostenlos zum Download bereit oder kann als Print-Version bestellt werden. Presseportal (Pressemeldung)

Ab Juni ist Krankschreibung per Telefon nicht mehr möglich

Die aktuelle Entwicklung der Pandemie lasse es zu, die Sonderregelung für Atteste am 31. Mai zu beenden. Die Ausnahme für telefonische Krankschreibung bei Erkrankungen der Atemwege war mehrmals verlängert worden, um die Ansteckungsgefahr mit Corona zu verringern und Arztpraxen zu entlasten. Zudem gebe es weiter die Option der Krankschreibung über Videotelefonie, teilt der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Kliniken und Krankenkassen (GBA) mit. FAZ

Anzeige
Schmetterling

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Die größten Denkfehler über die Arbeit im Servicecenter. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

DER Touristik
VIR
trendtours Touristik
nezasa
Mitarbeiter Yield/Dispo im Bereich Einkauf Europa (m/w/d), Rengsdorf. Berge & Meer
Kundenberater & Operating Manager Reisen (m/w/d),  Regensburg. M-TOURS Erlebnisreisen
Geschäftsführerin / Geschäftsführer (m/w/d), Freiburg. avenTOURa
Cabin Crew Member (m/w/d), FRA/MUC. career.aero/discover
Produktmanager (m/w/d)Stuttgart. Biblische Reisen
(Junior) Produktmanager Einkauf Fernreisen (m/w/d), Rengsdorf. Berge & Meer
Sachbearbeiter (m/w/d) Ergänzende Urlaubsprodukte – Flug / Schiff, Stuttgart. Details

» Basta

Schlafender ITA-Pilot setzt Kampfjets in Bereitschaft

Der Schlaf eines Flugkapitäns auf dem Weg von New York nach Rom löste in Frankreich Terror-Alarm aus, weil für zehn Minuten Funkstille herrschte. Zwischenzeitlich waren Kampfjets in Bereitschaft versetzt worden, die die Passagiermaschine begleiten sollten. Schließlich meldete sich der Pilot dann doch; gegenüber Arbeitgeber ITA sprach er von einem technischen Problem. Ein solches konnte bei einer Inspektion allerdings nicht gefunden werden, weshalb der mutmaßliche Schläfer entlassen wurde. T-Online