Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

Lufthansa fordert Schadensersatz von Klimaaktivisten

Eurowings fordert laut einem Bericht der Bild am Sonntag stellvertretend für alle Lufthansa-Töchter Schadensersatz von Aktivisten der "Letzten Generation". Im Zusammenhang mit den Blockaden an den Flughäfen in Berlin, Hamburg und Düsseldorf soll es um 740.000 Euro gehen. Tagesschau

Ex-Vertriebschef Keogh verlässt DER Touristik endgültig

Keogh Kevin Senior Vice President Marketing Vertrieb DER Touristik.jpg

©DER Touristik

Kevin Keogh (Foto), langjähriger Chef für Sales & Marketing bei DER Touristik, scheidet bei dem Konzern zum Jahreswechsel endgültig aus. Er habe sich "dazu entschieden, außerhalb des Unternehmens und der Firmengruppe neue Aufgaben zu übernehmen", heißt es in einer Mitteilung. Reise vor9

Bundesrat will Anhebung der Sicherheitsgebühren verschieben

Der Bundesrat will eine Erhöhung der Luftsicherheitsgebühren für die Passagier- und Gepäckkontrolle um fast ein Jahr auf 2025 verschieben. Die Länderkammer macht dies zur Bedingung für ein Inkrafttreten der entsprechenden Verordnung, die eine schrittweise Angebung der Obergrenze der Luftsicherheitsgebühren vorsieht. Aero

Förderung für Kompetenzzentrum Tourismus ist gesichert

Das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes kann seine Arbeit für weitere zwei Jahre fortsetzen. Die Innovationsförderung des Bundes für die Tourismuswirtschaft gehe weiter; es gebe keine Einschränkungen, heißt es aus dem Bundeswirtschaftsministerium. Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Haushalt im November war befürchtet worden, dass das Kompetenzzentrum Tourismus auf der Streichliste der Ampelkoalition stehen könnte. FVW 

Preise der Billigflieger sind 2023 gesunken

Im vergangenen Frühjahr und Sommer seien die Preise von Tickets für Direktflüge der Low-Cost-Carrier ab Deutschland wieder gesunken, hat eine Marktstudie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ermittelt. Die Tarife seien in den meisten Fällen zwar deutlich teurer als 2019, aber günstiger als 2022. Airliners

» Destinations

Airport im australischen Cairns nach Überflutungen gesperrt

In Queensland, im tropischen Nordosten Australiens, verursachen starke Regenfälle schwere Überschwemmungen. Über 10.000 Menschen sind ohne Strom, mehrere Häuser wurden überflutet. Cairns, Ausgangspunkt zum Great Barrier Reef, ist besonders betroffen. Der Flughafen wurde vorübergehend geschlossen und Anwohner in gefährdeten Gebieten wurden zur Evakuierung aufgefordert. Meteorologen warnen vor weiteren heftigen Regenfällen. Tagesschau, Travel Weekly

Historische Stadtmauer im tunesischen Kairouan eingestürzt

In Kairouan, einer tunesischen Stadt und Unesco-Weltkulturerbe, sind drei Handwerker bei Einsturz eines Teils der historischen Stadtmauer ums Leben gekommen. Sie waren mit Reparaturen an der Mauer beschäftigt, als ein 30 Meter langer Abschnitt nahe dem Stadttor Bab Dschalladin einstürzte. Kairouan, gegründet im Jahr 670, ist eine der heiligen Städte des Islams und wichtige Touristenattraktion Tunesiens. Spiegel

Lufthansa fliegt wieder nach Israel

Israel Tel Aviv Foto iStock Dance60

©iStock Dance60

Lufthansa will vom 8. Januar an wieder sieben wöchentliche Verbindungen aus Deutschland nach Tel Aviv anbieten. Die Airline hatte die Verbindungen nach dem Beginn des Gazakriegs gestoppt. Auch Austrian Airlines und Swiss wollen ab Januar wieder nach Tel Aviv fliegen. Insgesamt soll das Angebot rund 30 Prozent des regulären Flugplans entsprechen. Aero

Blaue Lagune in Island wieder geöffnet

Nachdem die Blaue Lagune auf Island im Zuge einer Erdbebenserie in einem Vulkangebiet rund 40 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Reykjavik geschlossen worden war, soll die Touristenattraktion nun wieder für Gäste geöffnet werden. Das Geothermalbad sowie angrenzende Cafés und Restaurants öffneten am Sonntag, zwei dort befindliche Hotels bleiben dagegen noch mindestens bis zum kommenden Donnerstag geschlossen. Tagesschau

Städtetourismus wird zum Motor touristischer Erholung

Laut einer aktuellen Analyse von der Tourismusberatung DWIF Consulting bilanzierte Deutschland im Sommer rund 213 Millionen Übernachtungen. Das waren noch rund 1,5 Millionen weniger als 2019, aber ein Plus von 2,8 Millionen zum Vorjahr. Insbesondere die zunehmende Dynamik im Städtetourismus und die Rückkehr der ausländischen Gäste haben demnach die Entwicklung beflügelt. Besonders stark war der Reisemonat September, der mit knapp 49,6 Millionen Übernachtungen ein Rekordhoch verbuchte. DWIF

Anzeige

» Marketing

Wie sich der TUI-Vertriebschef Omnichannel vorstellt

Jacobi Benjamin

©TUI

Das Zusammenspiel der On- und Offline-Kanäle spiele für TUI eine immer größere Rolle, sagt Vertriebschef Benjamin Jacobi (Foto). Bei dieser Verknüpfung spielten die Filial- und Franchisebüros des Konzerns eine immer größere Rolle. Reise vor9

Die Mitgliederzahlen der Reisebüroketten und -kooperationen

Wie es um die Mitglieder bei den Reisebüroverbünden bundesweit bestellt ist, listet die Fachzeitschrift Touristik Aktuell auf. Nach eigenen Angaben haben demnach RTK inklusive Reiseland etwa 3.100 Reisebüros, TSS zählt 2.385 und Schmetterling rund 2.040 Reisebüros als Kooperationspartner. Wenn man die Angaben der 17 befragten Ketten und Kooperationen addiert, kommt man auf insgesamt 12.088 Reisebüros. Touristik Aktuell

Neue PR-Chefin bei Schweiz Tourismus

Schönbächler Natalie Head of Media Foto Schweiz Tourismus

©Schweiz Tourismus

Natalie Schönbächler (Foto) ist seit 2019 bei Schweiz Tourismus und steigt nun intern zur Leiterin des Teams für Social Media und Mediaplanung auf. Ab März übernimmt sie die Position als Head of Media und folgt auf Dominic Stöcklin, der Schweiz Tourismus Ende Februar verlässt. Schönbächler ist aktuell Project Manager Media Innovation. Persönlich

Noch reichlich Luft bei mobilem Arbeiten in Deutschland

Laut einer Umfrage des DRV arbeiten nur 50 Prozent der Business Traveller in Unternehmen, die ihnen entsprechendes Equipment für mobiles Arbeiten zur Verfügung stellen. Auch der Zugriff auf Unternehmensnetzwerke via VPN steht nur 44 Prozent zur Verfügung, bezuschusste oder bezahlte Möbel fürs Homeoffice lediglich 36 Prozent. DRV

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Deutsche bei Überfall in Südafrika beschossen und ausgeraubt. T-Online

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail von 26.000 Fachkräften der Reiseindustrie und auf der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten). Mit der Kombi TN Deutschland erreichen Sie rund 39.000 Empfänger.

» Basta

Aufregung wegen durchsichtiger Blusen bei BA

Es sei ein "demütigendes Fiasko", schrieb das britische Massenblatt The Sun. Laut dem Bericht beschwerten sich Flugbegleiterinnen von British Airways, weil sie von Passagieren auf ihre Unterwäsche angesprochen wurden. Die zu ihren neuen Uniformen gehörenden Blusen müssten so transparent sein, dass sie den BH deutlich durchscheinen lassen. Zwischenzeitlich sollen sich Gewerkschafter in die Angelegenheit eingeschaltet haben. In den offiziellen Richtlinien der Airline habe gestanden: "Unterwäsche sollte einfarbig weiß oder in Nudefarben sein, ohne Spitze, Muster oder Aufschrift." Nach Protesten der Flugbegleiterinnen sei dieser Absatz entfernt worden. Travelbook