Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

Anzeige
ADAC

» Inside

Podcast: Wie der Verkauf des eigenen Reisebüros gelingt

Duhr Axel

©privat

27 Jahre lang führte Axel Duhr (Foto) das Reisebüro Wichelhovenhaus in Iserlohn. Kürzlich verkaufte er es. Im Reise vor9 Podcast erzählt er, was Reisebüroinhaber, die sich mit dem Gedanken ans Aufhören beschäftigen, bei der Übergabe oder dem Verkauf des Büros beachten sollten und welche Fallen dabei lauern. Reise vor9

Business Traveller von KMU nutzen häufiger das Auto

Geschäftsreisender Zug

©iStock/Nemanja Potkonjak

Laut einer Erhebung des Personaldienstleisters HR Works hat das Auto den Zug bei Geschäftsreisenden kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) in den letzten fünf Jahren als beliebtestes Reisemittel abgelöst. Der Anteil von Zugreisen ging in dem Zeitraum von 49 auf 39 Prozent zurück. Reise vor9

Anzeige

CTS Reisen zum TOP-Reiseveranstalter zertifiziert

TOURVers

Billigflieger Play tauscht den Chef aus

Olafsson Einar Öm

©Play

Ungewöhnliche Umbesetzung bei der isländischen Fluglinie Play: Einar Örn Ólafsson (Foto), zugleich Anteilseigner und bisher Vorsitzender des Verwaltungsrats, wird CEO. Mit dem bisherigen Chef Birgir Jónsson wurde ein Aufhebungsvertrag geschlossen. Reise vor9

Milliardenverlust für Boeing nach Beinahe-Unglück

Flugzeugbauer Boeing hat wegen der harten Auflagen der Behörden nach dem Beinahe-Unglück eines Mittelstreckenjets allein im ersten Quartal Geldabflüsse von 3,7 bis 4,1 Milliarden Euro zu verkraften. Damit rücke auch das mittelfristige Ziel eines freien Barmittelzuflusses von 10 Milliarden Dollar in weitere Ferne. Kurzfristig könne das Unternehmen seine finanziellen Ergebnisse nicht steuern, weil man "noch an der Stabilität" arbeite, so Finanzchef Brian West. Onvista 

» Destinations

Lokführer streiken auch in Großbritannien

Die Gewerkschaft ASLEF hat die britischen Lokführer von 16 Bahngesellschaften zum Streik am 5., 6. und 8. April zum Streik aufgerufen. Die einzelnen Gesellschaften sollen an unterschiedlichen Tagen betroffen sein. Außerdem soll an sechs Tagen zwischen dem 4. und dem 9. April ein Überstundenverbot gelten. Reuters, ASLEF 

Die neuen Attraktionen der deutschen Freizeitparks

Tripsdrill Wilde Gautsche

©Erlebnispark Tripsdrill

Um Ostern starten die Parks in die Sommersaison und locken mit Neuheiten. Neben dem Legoland im bayerischen Günzburg eröffnet mit dem Peppa Pig Park ein neuer Freizeitpark für kleine Kinder. In Tripsdrill bringt eine neue Schaukel (Foto) Gäste bis auf zwölf Meter Höhe. Und im Heidepark Soltau wird mit der "Dämonen-Gruft" ein neues Fahrgeschäft eröffnet; eine Art Geisterbahn mit Sounds und Effekten. Einen Überblick liefert Geo.

Österreichs Arlbergtunnel mehrere Monate gesperrt

Einer der längsten Straßentunnel Europas muss saniert werden. Nachdem im vergangenen Sommer die Tiroler Seite dran war, wird jetzt die Fahrbahn auf der Vorarlberger Seite erneuert. Mit der Sperrung des Arlbergtunnels ist die schnellste Verbindung zwischen Vorarlberg und Tirol vom 15. April bis zum 22. November nicht befahrbar, teilt der ADAC mit. Die Ausweichroute führt über den 1.800 Meter hohen Arlbergpass.

Tracking-Gerät soll Mount Everest sicherer machen

Wer den Mount Everest im Himalaya besteigen möchte, muss künftig sicherheitshalber ein kleines Tracking-Gerät bei sich tragen. So sollen Bergsteiger in Not schneller gefunden werden. Das hat die nepalesische Tourismusbehörde beschlossen. Die neue Regelung gilt nur für Bergsteiger, die sich in Nepal auf den Weg zum höchsten Gipfel der Welt machen. Von China aus ist der Sender nicht vorgeschrieben. Zeit

» Marketing & Digitales

Leonardo will in Deutschland Ferienhotels eröffnen

yoram biton managing director of leonardo hotels central europe

©Hoffotografen

Yoram Biton (Foto) verantwortet als Managing Director die Region Central Europe für Leonardo Hotels. Die Gruppe zählt zu den am schnellsten wachsenden Hotelketten Europas und ist in den letzten Jahren in das Leisure-Geschäft eingestiegen. Auch in Deutschland soll es bald Leonardo-Ferienhotels geben, verrät Biton im Interview mit Hotel vor9. Reise vor9

Verbraucherschutz fordert Qualitätsmonitor für Bahn & Co.

Ein vom Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) beauftragtes Gutachten befürwortet einen unabhängigen Qualitätsmonitor für den öffentlichen Verkehr, der Probleme und Erfolgsfaktoren aus Kundensicht erforschen soll. Anlass sind sinkende Pünktlichkeitswerte, ausfallende Verbindungen und Strapazen, die unter anderem aufgrund der Bauarbeiten auf die Fahrgäste zukommen. Der Qualitätsmonitor könnte gemeinsam mit der Bahn entwickelt und erprobt werden, schlägt der VZBV vor. VZBV

Keine Anhebung der Spesensätze für Geschäftsreisen

Ursprünglich sollten die Spesensätze für Geschäftsreisen im Inland in diesem Jahr erhöht werden. Der Passus im Entwurf des Wachstumschancengesetzes wurde jedoch im Vermittlungsausschuss des Bundestags gestrichen. Es gelten daher bis zur Verabschiedung eines neuen Gesetzentwurfs die bekannten Pauschalen für Verpflegungsmehraufwand im Inland von 14 beziehungsweise 28 Euro. Business-Travel

Saarland stellt Plastik-Souvenir Saarvenir nicht mehr her

Saarvenir Foto Saarland Tourismus

©Saarland Tourismus

Als das Saarland vor einem Jahr das Souvenir vorgestellt hat, war der Spott groß. Es sei eher ein "Unfall aus dem 3D-Drucker", so die Kommentare zu dem Objekt, in dem acht Sehenswürdigkeiten kombiniert wurden. Obwohl es kein Kassenschlager wurde, ziehen die Tourismuswerber des Saarlands eine positive Bilanz der Marketing-Aktion, denn das Saarvenir (Foto) war in aller Munde. SR

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Die "Nummer eins der deutschen Ferienhotellerie" als Ziel. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail von 26.000 Fachkräften der Reiseindustrie und auf der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten). Mit der Kombi TN Deutschland erreichen Sie rund 39.000 Empfänger.

» Basta

Malageños begehren gegen Massentourismus auf

Málaga hat im vergangenen Jahrzehnt eine starke touristische Entwicklung hingelegt, die nun zunehmend zum Problem wird. Einheimische zeigen ihren Unmut unter anderem mit Stickern, die an Gebäuden im gesamten Stadtzentrum zu finden sind und auf Sozialen Netzwerken geteilt werden. Darauf sind Sätze zu lesen wie: "Stinkt nach Touristen", "Geh‘ verdammt noch mal nach Hause", "Hier lebte früher eine Familie" und "Vorher war das mein Haus". Hintergrund ist die zunehmende Wohnungsnot, die durch den stark gewachsenen Ferienwohnungsmarkt verstärkt wird. Stern