Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

Anzeige
Hong Kong

» Inside

Riu-Chefin geht in den Ruhestand

Riu Luis Carmen

©Riu

Carmen Riu (r.) geht in den Ruhestand und gibt ihre Leitungsfunktionen und Repräsentationsaufgaben bei Riu Hotels an ihren Bruder Luis (l.) ab. Komplett verabschieden will sich die bald 70-Jährige indes nicht. Sie übernimmt den Vorsitz des Verwaltungsrats der Hotelkette. Reise vor9

Eurowings und Dertour arbeiten bei Pauschalreisen zusammen

Eurowings A320

©Eurowings

Die Veranstaltermarke der Lufthansa-Tochter Eurowings arbeitet im Bereich der dynamischen Paketierung nun mit Dertour zusammen. Man schnüre gemeinsam Pauschalreise-Pakete "für Kurzentschlossene zu beliebten Städte- und Urlaubszielen, etwa nach Spanien, Italien oder Griechenland", erklärt die Airline. Reise vor9

Bahn sieht weiter Mängel in der eigenen Infrastruktur

Der Zustand des Schienennetzes in Deutschland hat sich ein weiteres Mal verschlechtert. Die Deutsche Bahn gibt ihrer eigenen Infrastruktur für das vergangene Jahr in einem aktuellen Netzzustandsbericht eine Note von 3,03. Vor allem Anlagen wie Weichen, Bahnübergänge und Stellwerke lägen nur im Notenbereich "mittelmäßig bis mangelhaft". Erstmals vergibt der Konzern auch eine Note für die rund 5.400 Personenbahnhöfe. Sie kommen dabei ebenfalls auf den mittelmäßigen Wert von 3,09. RND

Reedereien ziehen sich aus dem östlichen Mittelmeer zurück

Nach den jüngsten Drohungen der Huthi-Milizen, auch Schiffe im Mittelmeer zu attackieren, bauen erste Kreuzfahrtreedereien ihre Reisepläne um. So stoppt NCL Anläufe in Limassol auf Zypern oder dem türkischen Alanya. TUI Cruises läuft im Oktober statt Haifa und Ashdod Mykonos und Piräus an. Auch Aida hält im kommenden Herbst und Winter Abstand zum östlichen Mittelmeer. Handelsblatt (Abo)

Klimaneutrale Fliegerei bis 2050 ist schwer zu erreichen

Keine derzeit mögliche Strategie sei für sich genommen ausreichend, um die Emissionsziele für eine nachhaltige Luftfahrt zu erreichen, heißt es in einer Analyse des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag. Darin wurden innovative Antriebe für einen klimaverträglicheren Luftverkehr untersucht. Nötig sei ein Technologiemix, der die Potenziale unterschiedlicher Bereiche nutze, heißt es. Dazu zählten elektrische Antriebe, nachhaltigere Kraftstoffe aus Abfall oder Biomasse, grüner Wasserstoff, die Optimierung von Kraftstoffen, ein nachhaltigeres Flugzeugdesign sowie eine Emissionsreduktion durch Effizienzsteigerungen. Aero

» Destinations

Balearen reduzieren Bettenzahl und verhängen Alkoholverbot

Mallorca Palma

©iStock/Balate Dorin

Kurz nachdem die balearische Ministerpräsidentin Marga Prohens erklärt hatte, dass in Sachen Tourismus auf Mallorca und den Inseln ein "Limit erreicht" sei, zieht der konservativ-rechts regierte Inselrat nach. Die Zahl der Gästebetten soll um gut vier Prozent auf 412.000 reduziert werden. Außerdem kündigt die Regierung ein Alkoholverbot im öffentlichen Raum an.  Reise vor9

Air Vanuatu meldet Insolvenz an

Die Airline der kleinen Inselnation im Südpazifik strich am Donnerstag alle internationalen Flüge, Tausende von Reisenden saßen fest. Am Freitag meldete Air Vanuatu Insolvenz nach Chapter 11 an, zum Insolvenzverwalter wurde Ernst & Young Australia ernannt. Die Airline plant, den Flugbetrieb wieder aufzunehmen. Zuvor müssen allerdings noch Sicherheits- und Wartungsprüfungen durchgeführt werden. Aerotelegraph

Port Canaveral baut weiteres Kreuzfahrt-Terminal

Der mit 6,8 Millionen Passagieren im vergangenen Jahr zweitgrößte Kreuzfahrthafen der Welt, Port Canaveral im amerikanischen Florida, erweitert bis zum Sommer 2026 seine Kapazitäten. Der Hafen baut am Liegeplatz North 8 ein Multi-User-Terminal, um noch mehr größere Kreuzfahrtschiffe aufnehmen zu können. Dazu kommt ein neues Parkhaus mit Platz für 3.000 Fahrzeuge. Travelweekly

Sansibar will Tech-Start-ups anlocken

Auf der tansanischen Ferieninsel Sansibar soll das Silicon Valley Afrikas entstehen. Mit innovativen Tech-Start-ups ließe sich die Abhängigkeit vom Tourismus verringern, hofft die Regionalregierung. Große Hoffnungen ruhen auf zwei Brüdern aus dem Thüringer Wald, die bereits begonnen haben, eine Wohn- und Start-up-Siedlung zu errichten. Größtes Problem ist allerdings der schnelle Internetzugang, den es auf der Insel noch nicht gibt. Spiegel

» Marketing & Digitales

ASR startet Umfrage zur Lage der Branche

Icon Trend

©Reise vor9

Der ASR will ein Bild der aktuellen Lage in der Reisebranche aufzeigen und startet dafür in Zusammenarbeit mit der Hochschule DHBW Ravensburg eine Online-Umfrage. Unter anderem stehen Fragen zu den Auswirkungen von Streiks sowie durch Stornierungen und Veränderungen seitens der Leistungsträger auf das Buchungsverhalten im Fokus. Auch für eine Prognose für das Jahr 2025 sollen die Ergebnisse der anonymen Erhebung genutzt werden. Umfrage

Tuifly legt Sonderlackierung zum 50. Geburtstag auf

Die Charter-Airline Tuifly wird in diesem Jahr 50 Jahre alt – und der Hannoveraner Reisekonzern TUI gönnt deswegen einer Boeing 737-8 eine Sonderlackierung. Der Mittelstreckenjet besitzt jetzt einen Farbverlauf, der die Unternehmensgeschichte widerspiegeln soll. Der vordere Teil trägt die aktuellen Tuifly-Farben, in der Mitte kommt das Gelb des Vorgänger-Carriers HLX und am Heck die Lackierung von Hapag-Lloyd-Flug. Als diese Airline wurde die heutige Tuifly im Jahr 1974 gegründet. Tuigroup

Mehr als jede zweite Überstunde wird nicht bezahlt

Deutsche Arbeitnehmer haben im vergangenen Jahr etwa 1,3 Milliarden Überstunden gemacht. Das waren rund 100 Millionen Stunden weniger als in 2022. Dies geht aus einem Bericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor. Die Statistiker ermittelten laut der Rheinischen Post zudem, dass mit 775 Millionen Stunden mehr als die Hälfte der Überstunden unentgeltlich abgeleistet wurden. Tagesschau

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Gericht erklärt Genehmigung von Condor-Beihilfen für nichtig. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail von 26.000 Fachkräften der Reiseindustrie und auf der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten). Mit der Kombi TN Deutschland erreichen Sie rund 39.000 Empfänger.

Hoteleinkäufer Eigenanreise Region Österreich (m/w/d), Düsseldorf. alltours
Hoteleinkäufer Eigenanreise Region Mecklenburg-Vorpommern (m/w/d), Düsseldorf. alltours
Produktkoordinator (m/w/d), Homeoffice. KÄSTL TOURISTIK
Teamleiter Kundencenter (m/w/d), Koblenz. ReisenAktuell.COM
Einkäufer Flug (m/w/d)Eschborn. trendtours Touristik

» Basta

Londons Nachtleben steckt in der Krise

Britische Boulevard-Medien sehen bereits "die Vernichtung der Londoner Partyszene" im Anmarsch und zitieren regemäßig entgeisterte Touristen, die um 22 Uhr aus dem Pub geworfen wurden und kein offenes Lokal mehr fanden. Der Branchenverband Night Time Industries Association (NTIA) schätzt, dass seit März 2020 mehr als 3.000 Bars und Clubs in der britischen Hauptstadt geschlossen wurden. Ein Grund sei neben den gestiegenen Kosten, dass viele Menschen im Homeoffice arbeiten. Travel News