Anzeige
MSC

» Inside

Gericht spricht Abmahner R & S touristische Tätigkeit ab

Justitia

©iStock/tomloel

Das Landgericht Frankfurt entschied in einem Verfahren zwischen einem Reisebüro und dem Abmahner Reisen & Schlafen, dass zwischen beiden Unternehmen kein Wettbewerbsverhältnis bestehe. Deshalb sei das Unternehmen nicht befugt, Reisebüros abzumahnen, so die Richter. Reise vor9

Deutsche Airports legen im ersten Halbjahr vier Prozent zu

Flugzeug

©iStock/j2chav

Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor. Besonders stark profitierten Flüge ins europäische Ausland (+4,8%). Für den Reisemonat Juli weist der Flughafenverband ADV indes nur ein kleines Plus von einem Prozent aus. Reise vor9

Anzeige

Die Techniker Krankenkasse setzt auf AirPlus Hotellösungen

AirPlus

BKA darf Fluggastdaten speichern

Ein Vielflieger hat sich vor dem Verwaltungsgericht Wiesbaden vergeblich dagegen gewehrt, dass seine Fluggastdaten in Deutschland gespeichert werden. Seinen Antrag im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes lehnte das Gericht ab. Reise vor9

DER Touristik will sich für Menschenrechte einsetzen

Freiheit

©iStock/Boonyachoat

Der Konzern hat eine Grundsatzerklärung zum Schutz der Menschenrechte veröffentlicht, an der sich alle eigenen Geschäftstätigkeiten sowie Geschäftspartner weltweit entlang der touristischen Wertschöpfungskette orientieren sollen. Besondere Priorität habe der Schutz von Kindern und Arbeitnehmerrechten, heißt es. Reise vor9

Airberlin-Pleite soll Aus von JT Touristik besiegelt haben

Dass der Veranstalter viele Direktflüge nach Abu Dhabi gekauft und bezahlt habe, als die Airline den Betrieb einstellte, habe zur Pleite von JT Touristik geführt, sagt Firmengründerin Jasmin Taylor rückblickend. Im Herbst will sie mit ihrer Seelandhaus GmbH den ersten Teil eines Feriendorfs in Brandenburg mit zunächst 23 Cottages eröffnen. FVW

» Destinations

Schweres Gewitter setzt Madrid unter Wasser

Besonders stark betroffen war die Ortschaft Arganda del Rey im Südosten der spanischen Hauptstadt, wo Hagel die Straßen mit einer dicken Eisschicht bedeckte. In Madrid selbst mussten am Montagabend Straßen und Tunnel sowie mehrere Metro-Linien gesperrt werden. Am Flughafen Barajas kam es zu Verspätungen, einige Flugzeuge wurden auf andere Airports umgeleitet. Süddeutsche

"Dorian" wird zum ersten Karibik-Hurrikan des Jahres

Tropensturm Dorian

©US National Hurricane Center 

Der Tropensturm verstärkt sich, während er sich Richtung Kleine Antillen bewegt. Bis zum Dienstag könnte er Hurrikan-Stärke erreichen. Für Barbados, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen wurden bereits Sturmwarnungen herausgegeben. Reise vor9

Disney Cruise Line plant Privatinsel auf den Bahamas

Das Unternehmen hat sich für sein Projekt eine unberührte Halbinsel im Süden der Insel Eleuthera auserkoren. Sie soll nachhaltig entwickelt werden, 80 Prozent der Fläche sollen unberührt bleiben. Die Eröffnung ist für 2022/23 vorgesehen. Bislang unterhält das Unternehmen auf der Bahamasinsel Gorda Cay ein Resort unter dem Namen Castaway Cay. Cruisetricks

Anzeige

Roadshow & Webinare nicko cruises

Sri Lanka beendet Ausnahmezustand

Das hat Präsident Sirisena vier Monate nach den Terroranschlägen in Sri Lanka angeordnet. Damit enden die Sondervollmachten für Polizei und Armee, die Verdächtige jederzeit festnehmen und eine unbestimmte Zeit lang festhalten durften. Bei den Anschlägen an Ostern waren 250 Menschen getötet und 500 verletzt worden. Deutschlandfunk

Washington Monument wird wiedereröffnet

Washington Monument

©iStock/Ultima  Gaina

Vom 19. September an ist die Plattform in der Spitze des Washington Monuments nach Erweiterungs- und Renovierungsarbeiten wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Es ist dann täglich von 9 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. Reise vor9

» Marketing

TUI lässt KI die Fragen von Urlaubern beantworten

Der Veranstalter setzt die Künstliche Intelligenz in der ersten Phase bei telefonischen Anfragen ein. Wenn Urlauber im Call Center der TUI Destination Services anrufen, um allgemeine Informationen zu erfragen, werden sie anhand der Buchungsnummer oder durch seine Telefonnummer identifiziert und dann zur digitalen Plattform weitergeleitet. Laut TUI wurden so mehr als 5.800 Anfragen beantwortet. TUI

Die Zeichen stehen auf Rezession

Darauf deutet der Ifo-Geschäftsklima-Index hin, der am Montag veröffentlicht wurde. Er fiel auf den niedrigsten Wert seit November 2012. Die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft ist schlecht, auch die Aussichten für die kommenden sechs Monate werden skeptisch gesehen. Tagesschau

Gering Qualifizierte bilden sich seltener fort

Ausgerechnet diejenigen Arbeitnehmer, deren Tätigkeit in Zukunft von Computer oder Maschinen übernommen werden könnten, nehmen seltener an Weiterbildungsmaßnahmen teil als höher qualifizierte. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Erstere nehmen zu fünf und letztere zu acht Prozent an entsprechenden Maßnahmen teil. Statista

Neues Reisemagazin für die Generation Flugscham

Das Magazin für Kurzreisen wird vom Berliner Tagesspiegel herausgegeben und erscheint in diesem Monat zum ersten Mal. Das Heft trägt den Titel "Tagesspiegel 48 Stunden" und enthält Vorschläge für Kurzreisen, Tagesausflüge und Wochenendtouren durch Deutschland. Meedia

Tipps für erfolgreiche In-App-Werbung

Die Nutzererfahrung nach dem Klick sollte nahtlos sein. Deshalb ist eine für mobile Endgeräte optimierte Landingpage nötig, die dem Stil und Inhalt der Werbung entspricht. Werbemittel müssen für ein In-App-Erlebnis optimiert sein. Und Video-Anzeigen sollten auch ohne Ton noch Sinn ergeben. Upload-Magazin

Anzeige

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Flugunglück über Mallorca fordert sieben Todesopfer. Deutsche Welle

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail von 26.000 Fachkräften der Reiseindustrie und auf der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten). Mit der Kombi TN Deutschland erreichen Sie rund 39.000 Empfänger.

Senior Key Account Manager DACH (m/w/d), Home Office, RCCL

» Basta

Sinneswandel

Mit einer eigenen Besteigung des berühmten roten Felsen wollte die australische Rechtspopulistin Pauline Hanson gegen das von Oktober an geltende Kletterverbot auf dem Uluru protestieren. Allein, sie schaffte es nicht und musste auf halber Strecke kehrtmachen. Nun findet sie das Verbot doch okay – aus Sicherheitsgründen, wie sie sagt. Spiegel

Anzeige
rv9