Anzeige

» Inside

Gekaufte Fake-Bewertungen im Internet sind rechtswidrig

Hotelbewertung

©iStock/Tzido

Das entschied das Landgericht München am Donnerstag im Prozess Holidaycheck gegen Fivestar Markting. Das Unternehmen darf keine Fake-Bewertungen mehr verkaufen und muss dafür sorgen, dass alle unechten Bewertungen gelöscht werden. Außerdem muss Fivestar Holidaycheck mitteilen, von wem die erfundenen Bewertungen stammen. Reise vor9

Hamburger Gericht entscheidet gegen Reisen & Schlafen

Das durch seine Abmahnwellen gegenüber Reisebüros bekannte Unternehmen muss die Kosten für ein Verfahren tragen, das ein Reisebüro angestrengt hat, berichtet die "FVW". Reisen & Schlafen habe "die von ihr behauptete Wettbewerbstätigkeit nicht substantiiert dargelegt", urteilten die Richter. Davon abgesehen sei die Abmahnung, um die es gehe, "rechtsmissbräuchlich" gewesen, weil sie für deren angeblich geplante Geschäftstätigkeit ohne Bedeutung sei. FVW

Emirates startet eigenen Direktveranstalter in Deutschland

Henders Stefanie

©Emirates Holidays

Die Airline aus Dubai hat einen deutschen Ableger freigeschaltet, der Pauschalreisen in Verbindung mit Emirates-Flügen anbietet. Chefin von Emirates Holidays für den deutschen Markt ist Stefanie Henders (Foto). Reise vor9

Streit um Sommerferienkorridor verschärft sich

Stau

©iStock/ViewApart

Die Forderung der Kultusminister von Hamburg und Berlin, frühestens am 1. Juli mit den ersten Sommerferien zu beginnen, trifft auf Widerstand. Die Industrie- und Handelskammer Niedersachsen warnt, wenn weniger Ferientage zur Verfügung stünden, führe das zu einer Überlastung für Gäste, Betriebe und Straßen. Reise vor9

Fluggastportale stehen offenbar unter Druck

Marktführer Flightright baut Stellen ab und begründet dies mit einer "Anpassung interner Strukturen und Prozesse". Der Chef des Konkurrenten EU Flight sagt, der Markt sei schwieriger geworden, weil Flüge nach dem Chaos-Sommer 2018 nun pünktlicher seien und die Airlines bereitwilliger Entschädigungen zahlten. Insgesamt tummeln sich im Markt der Fluggastrechte-Plattformen rund 20 Firmen. Stern 

» Destinations

Reisen in Hongkong sind derzeit schwer berechenbar

Die chinesische Sonderverwaltungszone kommt nicht zur Ruhe, gestern kam erneut ein Demonstrant ums Leben. Reisende sollten jede Menschenansammlung meiden, so das Auswärtige Amt. Auto-, Bus- und Metro-Verkehr seien häufig unterbrochen. Der Airport Express fahre derzeit aber noch zuverlässig. FAZ, Auswärtiges Amt

Winter beginnt mit Schneechaos in Österreich und Frankreich

In Kärnten, Osttirol, der Steiermark und im Salzburger Land mussten viele Straßen und Bahnstrecken gesperrt werden. Umgestürzte Bäume blockieren Wege, mehr als 10.000 Haushalte waren zeitweise ohne Strom. In den französischen Départements Drôme, Isère, Rhône und Ardèche waren es sogar 200.000. Rund um Grenoble fahren keine Züge. Besserung ist weder in Frankreich noch Österreich in Sicht. SWR (Österreich), Tagesschau (Frankreich)

Französischer Tourist stirbt bei Selfie in Thailand

Der 33-Jährige rutschte beim Fotografieren ab und fiel auf Koh Samui beim Fotografieren den Na Mueang Waterfall hinunter. Dort war im Juli bereits ein spanischer Urlauber tödlich verunglückt. South China Morning Post

US-Gericht erschwert Handy-Check bei Einreise

Als Folge des Urteils müssen Grenzschutzbeamte an Flughäfen und anderen Einreisestellen der USA künftig konkrete Verdachtsmomente vorweisen, um Inhalte von elektronischen Geräten zu durchsuchen. Das Gericht habe deutlich gemacht, dass das Recht auf Privatsphäre auch auf Reisen gelte, sagt die Anwältin der Kläger. Tagesschau

Thailändischer Flughafen Hua Hin bekommt neues Terminal

Um mehr internationale Flüge zu ermöglichen, wird der Flughafen in dem zentralthailändischen Badeort Hua Hin ausgebaut. Geplant ist unter anderem ein neues Terminal, eine Verlängerung der Start- und Landebahn sowie die Schaffung von mehr Parkraum für Flugzeuge. Die Arbeiten sollen bis 2022 abgeschlossen sein. Farang

» Marketing

"Schiffstester" begleitet Nicko-Flusskreuzfahrt auf Youtube

Nicko Vision Foto Nicko Cruises

©Nicko Cruises

Matthias Morr alias "Schiffstester" wird vom 20. bis 23. März auf der "Nicko Vision" während ihrer Fahrt von Passau über Wien zurück nach Passau an Bord sein und via Youtube seine Follower daran teilhaben lassen. Reise vor9

Ex-Google-Mitarbeiter über SEO-Mythen

Nicht alle SEO-Maßnahmen wirke bei jeder Website gleich, verrät Kaspar Szymanski, und Google gewähre neuen Websites für eine gewisse Zeit Welpenschutz und ranke sie besser. SEO sei eine Daueraufgabe, weil Inhalte veralteten und Google seine Rankingfaktoren weiterentwickele. Backlinks würden nur dann etwas bringen, wenn sie inhaltlich relevant sind, und Google Adwords beeinflussten das Ranking nicht. T3N

Marketing muss IT-Methoden übernehmen

Die Trendthemen Voice Commerce oder künstliche Intelligenz sind toll, aber um sie sinnvoll anzuwenden, braucht es Plattformen auf denen die Daten zusammenfließen, sagt Ralf Strauss, Chef des Deutschen Marketing Verbandes. Marketer müssen systematisch herausfinden, welche Tools für sie die richtigen sind und diese planvoll implementieren. Absatzwirtschaft

Amazon startet Marktplatz für Daten

Bei Amazon Web Services (AWS) können Unternehmen ihre Datenprodukte in Form von Abonnements an andere Unternehmen vermieten. Zu Beginn umfasst das Angebot 1.000 Datenbanken von 80 Firmen, vor allem aus dem Finanzsektor und dem Gesundheitswesen. Persönliche Daten werden nur mit Erlaubnis akzeptiert. Die Preise legen die Anbieter fest. Netzpalaver

Positive Reputation aufbauen und beruflich nutzen

Zuverlässigkeit, Fleiß und Kompetenz schaffen ein gutes Ansehen. Um das für die Karriere einzusetzen, müssen andere, vor allem Vorgesetzte davon erfahren. Das gelingt, indem der Chef bei wichtigen Projektstufen in Kopie einer Mail gesetzt wird. Oder gelungene Aktionen, getreu dem Motto “Tue Gutes und rede darüber“, Entscheidern zur Kenntnis gelangen. Karrierebibel

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Insolvenzschutz von TUI und DER im Visier der Finanzaufsicht. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail von 26.000 Fachkräften der Reiseindustrie und auf der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten). Mit der Kombi TN Deutschland erreichen Sie rund 39.000 Empfänger.

Reiseprofi Onlinevertrieb (m/w/d),  Aschaffenburg. maxviva Technologies

» Basta

Wizz-Air-Chef wettert gegen Business Class

Varadi Jozsef

©Wizz Air

Jozsef Varadi fordert, die Branche solle bei Flügen unter fünf Stunden auf die Business Class verzichten, um ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern. Pro Sitz entstehe die doppelte Menge an CO2 wie in der Eco. Eigentlich gut gebrüllt, Löwe. Allerdings ist dazu nicht viel Mut erforderlich, wenn man selbst nie eine Premiumklasse hatte. Reise vor9