Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

Debatte über Osterurlaub erhitzt die Gemüter

"Osterurlaub in Deutschland kann es dieses Jahr leider nicht geben", sagt Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer. "Wir würden alles zerstören, was wir seit Mitte Dezember erreicht haben." Damit ist die Diskussion um die Öffnung von Hotels und Restaurants voll entbrannt. Der Dehoga empfindet das als "schallende Ohrfeige" und mahnt einen Öffnungsplan an. ZDF, Zeit

Geimpftes Personal wird zum Marketinginstrument

Etihad Stewardess Impfung

©Etihad Airways

Etihad Airways hat nach eigenem Bekunden das fliegende Personal vollständig durchgeimpft. Auch bei Singapore Airlines sind erste Flüge mit komplett geimpftem Personal gestartet. Die Kreuzfahrtreederei Royal Caribbean plant ebenfalls, sämtliche Crewmitglieder impfen zu lassen. Reise vor9

Haft- und Bewährungsstrafen im Rainbow-Tours-Prozess

Die Hamburger Wirtschaftsstrafkammer verurteilte den ehemaligen Geschäftsführer des Busreiseveranstalters wegen vorsätzlichen Bankrotts, Insolvenzverschleppung und Betrugs zu einem Jahr und zehn Monaten auf Bewährung. Einen weiteren Beschuldigten verurteilte das Gericht wegen vorsätzlichen Bankrotts und Insolvenzverschleppung zu zwei Jahren und vier Monaten Haft. Ein ehemaliger Rechtsberater erhielt wegen Beihilfe eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren. Zeit

Wie kleinere Veranstalter ihre Kundengelder absichern können

Insolvenz

©iStock/Ralf Geithe

Derzeit sieht es so aus, dass nur noch drei Versicherungen im Geschäft mit der Kundengeldabsicherung bleiben. Zusammen mit den Folgen der Coronapandemie für die Liquidität der Veranstalter dürfte das für höhere Versicherungsprämien sorgen. Reise vor9

Wirtschaftsminister lädt Verbände zum "Gipfeltreffen" ein

Angesichts massiver Kritik an der Fortsetzung der Corona-Maßnahmen und drohender Klagen will Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier am Dienstag mit mehr als 40 Verbänden einen “Wirtschaftsgipfel” abhalten. Dort soll es nach Angaben einer Ministeriumssprecherin um die Corona-Beschlüsse, Wirtschaftshilfen und mögliche Öffnungsperspektiven gehen. Tophotel

Condor klagt gegen EU-Beihilfen für Lufthansa

Der Ferienflieger wirft dem Konkurrenten vor, mit der Kündigung eines langjährigen Vertrages über Zubringerflüge seine Marktmacht zu missbrauchen, um den Wettbewerb zu verzerren. Dies werde mit den bisherigen Auflagen für die neun Milliarden Euro Staatshilfe nicht ausreichend unterbunden, argumentiert Condor. Sie müssten entsprechend verschärft werden. Wirtschaftswoche

Die Woche im Podcast: TUI-Wirbel, Kundengelder, Lockdown

Podcast Reise vor9 Visual So sehen wir das Foto iStock Anton Ostapenko

©iStock/Anton Ostapenko

Im Reise vor9 Podcast blicken wir auf die Woche zurück und nach vorn, bewerten News, ordnen sie ein und erklären den Hintergrund. Diesmal mit den Chefredakteuren Thomas Hartung und Christian Schmicke unter anderem über den TUI-Wirbel, die Kundengeldabsicherung und den Lockdown. Reise vor9

» Destinations

RKI erklärt auch Seychellen zum Corona-Hochrisikogebiet

Seychellen La Digue

©iStock/dibrova

Von Sonntag an gelten für Rückkehrer aus Bahrain, von den Seychellen, St. Lucia sowie St. Vincent und den Grenadinen verschärfte Einreisebedingungen. Sie wurden am Freitag vom Robert-Koch-Institut als Corona-Hochinzidenzgebiete ausgewiesen. Die Slowakei, Tschechien und das österreichische Bundesland Tirol gelten nun als Virusvarianten-Gebiete. Reise vor9

Tote bei Lawinen in Slowenien und Slowakei

In der Hohen Tatra, im Grenzgebiet von Slowakei und Polen, wurden am Samstagabend drei polnische Skitouristen von einer Lawine mitgerissen und verschüttet. Nur einer überlebte das Unglück auf der slowakischen Seite des Berges Kopa Kondracka. Ein Lawinenunglück in den slowenischen Alpen forderte am Samstag zwei Todesopfer. Währende der Rettung ging eine weitere Lawine ab und es starb ein weiterer Bergsteiger. Tag 24 (Slowakei), T-Online (Slowenien)

Harter Wintersturm beutelt die USA

Fast die ganzen Vereinigten Staaten sind von einem "historischen" Wintersturm betroffen. Die Ostküste leidet unter Eisregen und Schnee, in Oregon wurde wegen des schlechten Wetters ein Impfzentrum geschlossen. In Texas gab es zahlreiche Verkehrsunfälle und Stromausfälle. Für alle Countys wurde der Katastrophenfall ausgerufen. ABC

Polen hat Skigebiete wieder geöffnet

Seit Freitag hat das Land Skigebiete und Hotellerie geöffnet. Hotels und Pensionen dürfen bis zu einer Auslastung von 50 Prozent arbeiten. Der Andrang sei groß, heißt es. Die Öffnung ist Teil einer zweiwöchigen Testphase, in der Hotels, Kinos und Theater sowie Sportanlagen unter freiem Himmel und Schwimmbäder wieder arbeiten können. FAZ

Melbourne muss erneut in den Lockdown

Weil 13 Fälle der britischen Coronavirus-Variante in einem Airport-Hotel entdeckt worden waren, gilt im australischen Bundesstaat Victoria bis Mittwoch eine Ausgangssperre. Das Tennisturnier Australian Open kann fortgesetzt werden, Zuschauer sind aber nicht mehr erlaubt. Die Coronafälle sollen nicht im Zusammenhang mit dem Turnier stehen. Süddeutsche

» Marketing

Bereits über 2.000 Aussteller für die ITB gemeldet

Dieses Jahr findet die weltweit wichtigste Reisemesse unter dem Titel ITB Berlin Now vom 9. bis 12. März in digitaler Form statt. Bis jetzt haben sich rund 2.000 Aussteller aus etwa 120 Ländern angemeldet und bis 8. März haben Unternehmen noch Zeit, es ihnen gleich zu tun. "Die Coronakrise hat die Reisebranche zweifelsohne tief erschüttert, der starke Kampfgeist ist aber spürbar", beschreibt ITB-Chef David Ruetz die Stimmung. Reise vor9

Neues Tool von Trust You für Live-Bewertungen

Trust You Benjamin Jost CEO Foto Trust You

©Trust You

Die Feedback-Plattform Trust You launcht "Live Experiences", mit der Hoteliers in Echtzeit Feedback von ihren Gästen erhalten und noch während des Hotelaufenthalts reagieren können. "Das Hotelpersonal kann damit den Gästen zeigen, dass ihre Meinung wichtig ist und ihr Wohlbefinden für das Hotel höchste Priorität hat", sagt CEO Benjamin Jost (Foto). Reise vor9

Deutlich höheres Infektionsrisiko für Mitarbeiter im Betrieb

Beschäftigte, die in ihren Betrieben arbeiten, infizieren sich vier- bis achtmal mehr mit dem Coronavirus als Mitarbeiter im Homeoffice. Die größten Gefahrenquellen sind dabei Meetings, Kantinenbesuche und Treffen mit Kollegen. Das fanden Konstanzer Arbeitsforscher in einer für die gesamte deutsche Erwerbsbevölkerung repräsentativen Langzeitstudie heraus. RND

Anzeige
Podcast Reise vor9

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Fit Reisen sorgt mit Impfurlaub für Aufregung. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

Zoff um Unterbringung von LH-Crews in Nanjing schwelt weiter

Flugbegleiter und Piloten hatten sich zunächst über das wegen Corona vom chinesischen Staat bestimmte Hotel in Nanjing beklagt. Es entspreche nicht den Mindeststandards bei Hygiene, Ausstattung und Sicherheit, hieß es. Nachdem das Personal in einen anderen Flügel der Unterkunft verlegt wurde, schien der Streit bereinigt. Doch es droht neues Ungemach: die Aufenthaltsdauer wurde von einer Nacht auf 43 Stunden verlängert. Für Ausflüge kann die Zeit nicht genutzt werden, denn die Crews müssen wegen Corona die ganze Zeit im Hotelzimmer bleiben. Aerotelegraph