Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

Fast alle Reisefirmen hängen am Tropf staatlicher Hilfen

Überbrückungshilfe

©iStock/Imagesines

98 Prozent der Veranstalter und 96 Prozent der Reisebüros nutzen laut einer aktuellen Umfrage Corona-Hilfen der Bundesregierung. Ohne eine Verlängerung der Überbrückungshilfen sieht es finster aus, mahnt der Deutsche Reiseverband. Reise vor9

Ausgangssperre und Anreiseprobleme bleiben

Das Bundesverfassungsgericht hat Eilanträge gegen die bundesweite nächtliche Ausgangssperre abgewiesen. Sie bleibt damit in Kraft. Das bedeutet, dass auch die Probleme von Reisenden, bei frühen oder späten Abflügen und Ankünften zum Airport zu kommen, nicht gelöst sind. Tagesschau

Anzeige

Auch in Risikogebieten bestens abgesichert

AirPlus Insurance

Bundesbürger sind zu Reisefreiheit für Geimpfte gespalten

Reiseutensilien

©iStock/Bet_Noire

Eine Repräsentativbefragung des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes in Zusammenarbeit mit dem Sinus-Institut hat ermittelt, dass sich 38 Prozent der Deutschen für zusätzliche Reisefreiheiten für gegen Covid-19 geimpfte und genesene Personen aussprechen. 35 Prozent sind dagegen. Reise vor9

Lufthansa rechnet sich um 5,6 Milliarden Euro reicher

Hintergrund ist ein buchhalterisches Manöver, bei dem das Tochterunternehmen Air Trust AG aus der Schweiz, das Swiss und Edelweiss kontrolliert, in eine andere LH-Tochtergesellschaft, die Lufthansa Commercial Holding GmbH, übertragen wurde. Dabei kam es zu einer Neubewertung des bislang auf weniger als zehn Millionen Euro eingestuften Unternehmens. Im Herbst wurde Air Trust auf 5,6 Milliarden Euro taxiert, was die "sonstigen betrieblichen Erträge" der Lufthansa AG 2020 um 310 Prozent auf 6,8 Milliarden Euro steigen ließ. Spiegel

TUI Cruises will mit Anleihe 300 Millionen Euro erlösen

Um die Liquidität für die im Sommer erhoffte Wiederaufnahme des Geschäfts zu verbessern, soll eine Anleihe mit fünfjähriger Laufzeit frisches Geld in die Kassen des Joint Ventures von TUI und Royal Caribbean spülen. Die Verzinsung der Papiere, die das Unternehmen nach zwei Jahren zurückzahlen könne, solle bei sieben Prozent liegen, heißt es. Reuters  

» Destinations

Kreuzfahrtschiffe kehren ab 11. Juni nach Dubrovnik zurück

Mit dem Anlauf der "MSC Orchestra" beginnt für die kroatische Stadt in diesem Jahr die Kreuzfahrtsaison. MSC plant für dieses Jahr mit zwei Schiffen insgesamt 35 Stopps in Dubrovnik. Weitere Reedereien werden nach Angaben der örtlichen Behörden bald folgen. In normalen Jahren wird die pittoreske Altstadt von mehr als einer halben Million Kreuzfahrttouristen überrannt. Total Croatia News

Mauritius verlängert Einreiseverbot

Mauritius Strand Trou Aux Biches Foto iStock Tomasz Banaczek.jpg

©iStock/Tomasz Banaczek

Die Tourismusorganisation von Mauritius teilt mit, dass das Einreiseverbot ins Land bis zum 15. Mai verlängert wird. Das Auswärtige Amt hat seine Reisehinweise dementsprechend angepasst. Der reguläre Flugverkehr ist weiterhin eingestellt. My Mauritius, Auswärtiges Amt

Anzeige

QTA Special zum Kollektivvertrag: nicko cruises!

QTA

Frankreich verbietet kurze Inlandsflüge

Flugzeug

©iStock/j2chav

Die Nationalversammlung Frankreichs hat ein Klimaschutzgesetz verabschiedet, dass Inlandsflüge verbietet, wenn das Ziel mit der Bahn in zweieinhalb Stunden erreichbar ist. Die Vorschläge des Bürgerkonvents, die dem Gesetz zugrunde liegen, hatten ein Verbot für Flüge vorgesehen, deren Ziele in vier Stunden erreicht werden können. FAZ

9.000 Australier in Indien dürfen nicht mehr heim

Die australische Regierung kennt bei Corona-Gefahr auch für die eigenen Landsleute kein Pardon. Weil in Indien die Zahlen explodieren, wurden zunächst alle Flüge nach Australien bis 15. Mai verboten. Wer über Umwege trotzdem nach Hause kommt, dem droht eine Haftstrafe bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe von umgerechnet 42.000 Euro. ABC, Sydney Morning Herald

» Marketing

Airbnb holt neue Chef-Lobbyistin vom DRV

Madecker Ellen

©DRV

Ellen Madeker (Foto) ist nun bei Airbnb als Head of Public Policy in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Mittel- und Osteuropa sowie Russland aktiv. Sie kommt vom DRV, wo sie zuletzt als Strategie-Chefin für die Zukunftsthemen des Verbandes verantwortlich war. Reise vor9

Deutschlands Status als Messe-Weltmarktführer in Gefahr

Das zweite Pandemie-Jahr bringt hierzulande auch die zweite Welle an Absagen mit sich, weshalb der Messeverband Auma Alarm schlägt. Es fehle die Perspektive, wo andere Länder der EU bereits wieder Planungen ermöglichen. Wirtschaftlich hängen nicht nur ihre Veranstalter, sondern auch Airlines, Hotels oder Restaurants am Tropf der Messen. Das Ifo-Institut beziffert das volkswirtschaftliche Volumen mit rund 28 Milliarden Euro. Welt

Zwei Airlines fliegen unter neuem Namen

Lattitude Hub

©Lattitude Hub

Die Ferienfluggesellschaft Bulgarian Air Charter tritt nun als European Air Charter auf. Und noch bevor er zum ersten Mal abhebt, ändert der Kanaren-Carrier Canarian Airways den Namen in Lattitude Hub (Foto). Reise vor9

Werbeausgaben fließen verstärkt in Digitalbereich

Mehr als die Hälfte der Mitglieder des Verbandes der Werbungtreibenden (OWM) rechnet 2021 mit sinkenden Mediaausgaben. Das betrifft jedoch vor allem Budgets für Werbung in klassischen Medien und im Sponsoring. Die Ausgaben für Social Media und Influencer hingegen werden laut Umfrage steigen. W&V

Anzeige
Reise vor9

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Länder arbeiten an Plänen für Sommerurlaub. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

Test-Anbieter an Airports kassieren kräftig ab

Coronavirus PCR-Test

©iStock/anyaivanova

Für eine Familie mit zwei Kindern, die vor der Corona-Krise zum Beispiel 1.500 Euro für eine Flugreise ausgegeben habe, könnten sich die Kosten fast verdoppeln, wenn Corona-Tests bei Hin- und Rückflug hinzukämen, so der Luftfahrtverband Iata. Besonders teuer sind Tests in den Japan und Südkorea, aber auch in Großbritannien wird bisweilen kräftig zugelangt. Reise vor9