Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

Anzeige
VW

» Inside

Lufthansa will ab September komplettes Streckennetz anbieten

Lufthansa Business Class Foto Lufthansa.jpg

©Lufthansa

Der Konzern habe entschieden, bis September "nahezu alle Flugziele" wieder anzubieten, sagte Netzplaner Heiko Reitz, dem Wirtschaftsmagazin "Capital". Zudem hat sich der Konzern eine Milliarde Euro am Kapitalmarkt besorgt. Reise vor9

Innereuropäische Reisen werden Motor der Erholung

Europa-Flagge

©iStock/Milenius

Die European Travel Commission (ETC) sieht den innereuropäischen Tourismus als Treiber für die Erholung des internationalen Reiseverkehrs. Er werde über 80 Prozent der grenzüberschreitenden Ankünfte in Europa ausmachen; 2019 waren es 77 Prozent. Reise vor9

VUSR wirft Hut für Sicherungsfonds doch nicht in den Ring

Der Reisebüroverband will seine angekündigte Bewerbung für den Betrieb des Reisesicherungsfonds, der ab November die Kundengeldabsicherung für Veranstalter übernimmt, nun doch nicht einreichen. Stattdessen unterstützt der VUSR die Bewerbung des Versicherungsdienstleisters Kaera, der unter anderem im Auftrag des Insolvenzversicherers Zurich Insurance die Schadensfälle der Thomas-Cook-Pleite abwickelte. FVW

Beratungsdauer verlängert sich um halbe Stunde pro Kunde

Reisebüro Junger Mann am Counter überreicht Ticket

©iStock/Dima Sidelnikov

Auf diesen Wert beziffert der Mittelstandsverband ASR anhand einer Umfrage den zusätzlichen Beratungsbedarf in Reisebüros, der durch die Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verursacht ist. In der Spitze liege die zusätzliche Beratungszeit bei zwei Stunden. Reise vor9

Was die Aldiana-Chefin in der Krise am meisten beschäftigte

Die kurzfristige Informationspolitik der Bundesregierung sei für sie in der Pandemie eine der größten Herausforderungen gewesen, sagt Stefanie Brandes im Interview. Zum richtigen Zeitpunkt die richtige Entscheidung zu treffen, sei unter diesen Vorzeichen schwierig, so die Aldiana-Managerin. Schließlich könne man einen Hotelbetrieb nicht binnen 48 Stunden öffnen oder schließen. Langfristig sieht sie für den Cluburlaub gute Perspektiven, weil Kunden Verlässlichkeit und Qualität schätzten. Sheconomy

Anzeige
arosa

» Destinations

Wird ganz Spanien heute wieder zum Risikogebiet?

Das Robert-Koch-Institut soll heute ganz Spanien wegen steigender Corona-Neuinfektionen zum Risikogebiet erklären, will die Funke-Mediengruppe aus Regierungskreisen erfahren haben. Zudem werde Zypern als Hochinzidenzgebiet eingestuft. Für Spanien-Touristen ergäben sich dadurch zunächst keine praktischen Folgen, Zypern-Urlauber müssten nach Rückkehr in Quarantäne. Deutsche Welle

USA wollen Einreiseverbot so schnell nicht aufheben

USA Philadelphia Airport im Sonnenuntergang Foto PHL.jpg

©Philadelphia International Airport

Trotz zunehmenden Drucks aus der Wirtschaft plant die US-Regierung keine kurzfristige Aufhebung der Reisebeschränkungen, sagte ein Sprecher des Weißen Hauses der Nachrichtenagentur "Reuters". Reise vor9

600 Urlauber stranden in Köln wegen kaputtem Röntgengerät

In der Nacht zum Donnerstag musste Sun Express in Köln drei Flüge in die Türkei streichen, weil das Röntgengerät der Gepäckanlage streikte. Viele der rund 600 Passagiere mussten die Nacht im Terminal verbringen. Sie sollen mit einem Tag Verspätung geflogen sein. WDR

In Tokio herrscht während Olympia Corona-Notstand

Zwei Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele hat Japans Premierminister wegen steigender Corona-Infektionen bis zum 22. August den Notstand für die Hauptstadt Tokio erklärt. Unter anderem dürfen Restaurants, Bars und Einkaufszentren keinen Alkohol ausschenken, es gibt aber keine Ausgangssperren. Die Olympischen Spiele finden vom 23. Juli bis 8. August statt, Zuschauer sind nicht erlaubt. Tagesschau

Warum Tunesien besonders unter der Corona-Pandemie leidet

Tunesien verzeichnet Höchstwerte bei der Zahl der Neuinfektionen, Krankenhäuser sind überlastet. Beim Impfen kommt das Land nur schleppend voran, erst vier Prozent der Bevölkerung sind geimpft. Zudem ist die Delta-Variante auf dem Vormarsch. Daher läuft der wirtschaftlich so wichtige Tourismus kaum an. Deutschland etwa stuft Tunesien als Hochinzidenzgebiet ein, Tschechien verbietet Reisen ganz. Kamen vor der Pandemie zehn Millionen Urlauber, hofft man nun auf eine Million. FAZ

Verzögerungen bei Bahnreisen nach Italien

Wer mit dem Zug über die Schweiz nach Italien reist, muss sich in Geduld üben. Wegen verstärkter Grenzkontrollen ist mit einer längeren Reisedauer zu rechnen. Die Verzögerungen auf Bahnreisen in Richtung Süden betragen zwischen 15 und 60 Minuten, schätzt die Schweizerische SBB. Travel News

» Marketing

Manager erwarten Geschäftsreise-Comeback

Business Traveller

©iStock/anyaberkut

80 Prozent der weltweit 750 von Airplus befragten CEOs und Topmanager halten den persönlichen Kontakt mit Kunden und Lieferanten nach wie vor für unverzichtbar, genauso viele wie vor der Pandemie. 48 Prozent glauben, dass es mehr Geschäftsreisen geben werde als 2019. Reise vor9

Traffics integriert LMX-Bausteine in Cosmonaut

Das Berliner Technologie-Unternehmen Traffics baut das Tool LMX Tripdesigner in sein Vergleichs- und Reservierungssystem Cosmonaut ein. Damit können Reisebüros je nach Bedarf des Reisenden beispielsweise Hotels, Bahn- und Bustickets, Transfers und Fährpassagen zusammenzustellen, ohne in die Veranstalterrolle zu geraten. Reise vor9 (Pressemeldung)

Im Internet tobt ein Bewertungskrieg

Laut Untersuchungen sollen 20 bis 42 Prozent der Bewertungen im Internet gefälscht sein. Negative Bewertungen spielen eine zunehmend größere Rolle. Die Urheber bleiben fast immer im Dunkeln. Die britische Marketingagentur Reboot Online befragte 1.672 Geschäftsinhaber. 18 Prozent davon würden Online-Sabotage anwenden, um Wettbewerber zu ruinieren. Aber nur, wenn sie dabei nicht erwischt werden könnten. Eine Handvoll hat es bereits getan. Brandeins

So nutzen Sie die Google-Ads-Bilderweiterung

Wer länger als 90 Tage ein Google-Ads-Konto hat, kann die Bilderweiterung in den Kontoeinstellungen aktivieren. In den Bild-Editor lassen sich bis zu 20 eigene Motive laden, die dann in den eigenen Google-Ads angezeigt werden. Marketing-Experte Andreas Karasek rät zur Option "dynamische Bilderweiterung": "Die zusätzliche Funktion extrahiert ausgewählte Bildinhalte von der gelinkten Landingpage und setzt diese bei relevanten Anfragen zur Illustration der Suchanzeige ein." Tophotel

"Spiegel" ist Nummer eins bei Entscheidern

Zur Gruppe der Entscheider zählen rund drei Millionen Menschen in Deutschland, so die jährliche Leseranalyse Entscheidungsträger (LAE). Nimmt man Print, Internet und Apps zusammen, erreicht der "Spiegel" davon monatlich 1,87 Millionen. Danach folgen "Focus", "Süddeutsche" und "Welt". Großer Gewinner ist das "Handelsblatt"; dessen Leserschaft wächst um satte 20 Prozent auf 951.000. Meedia

Anzeige
Reise vor9

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Viele Touristiker trauen weder Medien noch Regierungen. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

KPRN

» Basta

Griechenland ködert Impfunwillige mit Reiseprämien

Ab Mitte Juli sollen alle Geimpften unter 26 Jahren bei den Hellenen 150 Euro erhalten. Die Prämie wird nach der ersten Impfdosis als digitales Guthaben ausgezahlt und kann für Schiffs-, Zug- und Flugtickets, Ferienunterkünfte oder für den Eintritt zu Konzerten und Museen verwendet werden. Das Thema, auch in Griechenland höchst umstritten, wird auch hierzulande diskutiert, um trotz grassierender Delta-Variante eine ausreichende Impfquote zu erreichen. Wir sind gespannt. Deutsche Welle