Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

Sicherungsfonds brütet noch über Umsatz für Teilnahmepflicht

Insolvenz

©iStock/Ralf Geithe

Für die Absicherungspflicht von Reiseveranstaltern durch den neuen Reisesicherungsfonds und die Ermittlung der Entgelte soll der Vorjahresumsatz maßgeblich sein. Aber wie lässt sich in Zeiten der Coronapandemie ein realistisches Bild der abzusichernden Kundengelder ermitteln? Bis zur Beantwortung dieser Frage bittet der Fonds noch um "etwas Geduld". Reise vor9

Bahn will neue Streiks durch Angebot an GDL verhindern

Die Deutsche Bahn hat nach eigenen Angaben der Gewerkschaft GDL ein neues Angebot unterbreitet, das unter anderem eine "Entgeltkomponente" enthalte. Auch bei der Altersversorgung sei man zu Zugeständnissen bereit. Die GDL hat sich noch nicht dazu geäußert. Tagesschau

Flughafen Köln/Bonn braucht einen neuen Chef

Geschäftsführer Johan Vanneste löst seinen Vertrag zum Jahresende aus privaten Gründen auf. Eigentlich sollte der 61-Jährige bis 2026 bleiben. Airliners

US-Studie belegt: Testen macht das Fliegen sicher

Delta Air Lines Corona Test Studie.jpg

©Delta Air Lines

Wenn sich alle Passagiere vor dem Start einem PCR unterziehen, ist das Risiko, sich an Bord eines Flugzeugs mit dem Coronavirus zu infizieren äußerst gering. Bei einer Studie der Mayo Clinic war unter 10.000 getesteten Flugreisenden nur ein positiver, der vorher nicht entdeckt wurde. Reise vor9

Cunard-Neubau kommt erst zwei Jahre später

Die britische Reederei wird ihr neues Kreuzfahrtschiff nicht vor 2024 In Betrieb nehmen. Der Liner für 3.000 Passagiere soll bei Fincantieri in Italien entstehen. Der Neubau wird das vierte Schiff von Cunard Line, die zum Carnival-Konzern gehört. Zeit

Anzeige

Malta, Gozo & Comino

Malta

» Destinations

RKI streicht Namibia und andere Länder als Hochrisikogebiete

Namib

©iStock/EcoPic

Im wöchentlichen Update des Robert-Koch-Instituts (RKI) gibt es für einige Reiseziele Entwarnung. So werden Namibia, der Oman und Ecuador nicht mehr als Hochrisikogebiete eingestuft. Auch Kreta und die südliche Ägäis werden von der Liste gestrichen und können wieder ohne Quarantäne nach der Rückkehr besucht werden. Reise vor9

Für Israel darf die Impfung höchstens sechs Monate her sein

Israel Jerusalem Klagemauer Felsendom Foto iStock Vander Wolf Images.jpg

©iStock/Vander Wolf Images

Nach der kompletten Einreisesperre will sich Israel nun wieder vorsichtig für den Tourismus öffnen. Vom 19. September an sollen zunächst geimpfte Gruppen das Land wieder besuchen dürfen. Ihre zweite Impfung darf aber höchstens ein halbes Jahr alt sein. Reise vor9

Deutsche Wanderin stirbt nach Sturz in Tiroler Alpen

Die 52-Jährige war mit einer Gruppe auf einer mehrtägigen Tour im Karwendelgebirge unterwegs. Nahe des Karwendelhauses verlor sie das Gleichgewicht, stürzte 100 Meter in die Tiefe und starb. Tiroler Tageszeitung

Generalstreik in Italien abgesagt

Der für Montag und Dienstag dieser Woche angekündigte Generalstreik in Italien findet laut Kriseninfo-Dienstleister A3M nicht statt.

Urlauber nach Brand auf Mallorca zurück im Hotel

Aufregung an der Playa de Muro: Wegen eines Feuers im Hotel Playa Esperanza mussten am Donnerstagabend 700 Urlauber evakuiert werden. Die Feuerwehr konnte den Brand Wellnessbereich löschen. Das Spa wurde zerstört, Brandursach ist wharscheinlich ein Kurzschluss. Verletzt wurde niemand. Mallorca Magazin

» Marketing

Check 24 muss auf eingeschränktes Sortiment hinweisen

Ein Vergleichsportal muss für Verbraucher transparent darlegen, dass es nur eine eingeschränkte Auswahl an Provision zahlenden Partnern zeigt. Im verhandelten Fall ging es um Versicherungen, bei denen Check 24 nicht einmal die Hälfte der Anbieter im System hatte. Künftig muss das Portal den Nutzern auch die eigene Rolle als Vermittler klarer machen, so das rechtskräftige Urteil. Horizont

Zwei neue Sales Manager bei Sabre in Deutschland

Schachtsiek Dirk Sabre Sales Manager Foto Sabre

©Sabre

Das Reservierungssystem Sabre will in Deutschland mehr Reisebüros und Veranstalter gewinnen und erweitert das Team um zwei Vertriebsprofis. Dirk Schachtsiek (Foto) und Paul Indenhuck werden sich bei dem Technikdienstleister künftig um Neukundenakquise und Account-Management kümmern. Reise vor9

Zahl der Firmenpleiten bundesweit erneut rückläufig

Im ersten Halbjahr haben rund 7.400 Unternehmen an deutschen Amtsgerichten Insolvenz angemeldet, 18 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum und 23 Prozent weniger als in 2019. Das Statistische Bundesamt erklärt den Rückgang mit staatlichen Pandemiehilfen sowie der erst ab Mai wieder durchweg geltenden Insolvenzantragspflicht. Insolvenzverwalter sehen auch langfristige Faktoren, allen voran die deutlich gesunkene Zahl der Gewerbeanmeldungen. Destatis, Deal Magazin

Krankschreibung nach Kündigung darf angezweifelt werden

Lässt sich ein Arbeitnehmer unmittelbar nach einer Kündigung krankschreiben, können Arbeitgeber ihre Pflicht zur Lohnfortzahlung in Zweifel ziehen, urteilte jüngst das Bundesarbeitsgericht. Das gelte insbesondere, wenn die bescheinigte Arbeitsunfähigkeit passgenau die Dauer der Kündigungsfrist umfasst. Im Zweifel müsse dann das tatsächliche Kranksein weiter belegt werden. Tagesschau

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Schweiz plant 3G-Regel und Einreisebeschränkungen. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

Sales Manager (m/w/d), Hamburg. TUI Cruises

» Basta

Dauer-Toilettengang löst Zwischenlandung aus

Der 51-jährige Russe wollte partout die Bordtoilette nicht mehr verlassen und sperrte sich darin ein. Das wiederum war dem Kapitän des Airbus 320 von Zypern nach Zürich zu unsicher und er setzte zur ungeplanten Zwischenlandung in Graz an. Dort nahm die Polizei den Toilettengänger mit, der zeigt sich kooperativ und offenbarte sein ganzes Gepäck. Der Grund für seine Aktion bleibt unklar. Jedenfalls fuhr der Mann mit dem Zug weiter. Salzburger Nachrichten