Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

Airbnb will zurück zu den Wurzeln – ein bisschen

Chesky Brian

©Airbnb

Die Apartment-Plattform Airbnb will künftig die Vermietung einzelner Zimmer wieder stärker in den Vordergrund stellen. Um Nutzern der Kategorie "Rooms" Unsicherheiten zu nehmen, sollen die Angebote ausführlichere Informationen zu den Gastgebern erhalten. Auch in Sachen KI hat Airbnb-Gründer Brian Chesky (Foto) große Pläne. Reise vor9

EuGH-Urteil könnte Veranstalter in Nöte bringen

Reisende können für jeden Mangel, den sie in ihrem Urlaub verzeichnen, bis zu zwei Jahre nach der Rückreise Minderungsansprüche an den Reiseveranstalter stellen. So interpretieren Juristen einen Spruch des Europäischen Gerichtshofs vom Januar. Das könnte zum einen "Opferanwälte" und Legal-Tech-Unternehmen auf den Plan rufen, denn die Regel gilt für die Zeit seit Inkrafttreten der EU-Pauschalreise-Richtlinie 2018. Zum anderen wird das in der deutschen Rechtsprechung verankerte "allgemeine Lebensrisiko" obsolet. FVW

Neue Cunard-Chefin kommt von TUI

McAlister Katie

©Cunard

Katie McAlister (Foto) tritt im August als Prasidentin der Carnival-Tochter Cunard am Hauptsitz der Traditionsmarke in Southampton an. Die neue Chefin soll das Markenwachstum vorantreiben, nachdem sie 25 Jahre für TUI aktiv war. Dort ist sie derzeit noch Chief Marketing Officer für Großbritannien und Irland. Reise vor9

Fehlende Flugzeugmotoren sorgen für Engpässe

Nach Schätzungen können derzeit mehrere hundert Flugzeuge nicht eingesetzt werden, weil der US-Motorenbauer Pratt & Whitney bei der Entwicklung der neuesten Triebwerksgeneration für Kurz- und Mittelstreckenjets geschludert hat. Komponenten der Motoren müssen bisweilen schnell ausgetauscht werden; den Airlines fehlen in der Hauptsaison Flieger. Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das entspannt, denn so könnten keine Überkapazitäten entstehen, sagt er. Der Effekt: Lufthansa-Tickets waren im ersten Quartal 19 Prozent teurer als im Vorjahr. Süddeutsche

» Destinations

Irans Tourismusminister provoziert mit Kopftuchzwang-Aussage

"Für ausländische Reisende kann alles eine Touristenattraktion sein", erklärte der erzkonservative iranische Minister Esatollah Sarghami, als er auf Videos angesprochen wurde, in denen Frauen ohne Kopftuch angegriffen wurde. Bedurft hätte es der Entgleisung nicht, denn wegen des brutalen Vorgehens des Sicherheitsapparats gegen Proteste der Bevölkerung machen die Reiseanbieter aus der westlichen Welt ohnehin einen Bogen um das Land. Vom Auswärtigen Amt liegt eine Reisewarnung vor, Bundesbürger wurden zur Ausreise aufgefordert. RND 

Tourismuswerber sehen Wasserstand des Gardasees entspannt

Italien Gardasee Limone Sul Strada

©iStock/YKD

Nach diversen Meldungen über den tiefen Wasserstand des Gardasees versucht Oskar Schwazer, Chef der Tourismuswerber für die Region, die Wogen zu glätten. Der See führe derzeit nur ungefähr ein Prozent weniger Wasser als normalerweise, erklärt er. Reise vor9

Golfstaaten-Carrier wollen enger kooperieren

Dubai

©iStock RobertBreitpaul

Um mehr Touristen anzuziehen, wollen Emirates und Etihad ihr Interline-Abkommen erweitern. Vom Sommer an sollen Besucher mit einem einzigen Ticket einer der beiden Fluggesellschaften für den Flug nach Dubai oder Abu Dhabi vom jeweils anderen Emirat aus zurückfliegen können. Reise vor9

Nordseeinsel Wangerooge ab Mai mit Schnellfähre zu erreichen

Der Watt-Sprinter erlaubt die Anreise unabhängig von Gezeiten, teilt die Bahn mit. DB ist mit einer Tochterfirma, der Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge, Betreiber der Fähre. Der Watt-Sprinter mit Platz für 54 Personen ist ab Ende Mai im Einsatz und soll bis zu sechs Mal täglich zwischen Harlesiel und Wangerooge verkehren. Die Überfahrt dauert nun 50 statt 90 Minuten. Zeit

» Marketing

Neue Wege holt Marketingleiterin in die Geschäftsführung

Der Veranstalter für Yoga- und Ayurvedareisen macht Anna Hegemann zur Geschäftsführerin. Somit wird das Unternehmen mit Sitz in Rheinbach und München zukünftig von einem Trio geleitet. Hegemann übernimmt die Bereiche Marketing und Produkt von ihrem Vater. Sie war zuvor bereits sieben Jahre als Head of Marketing & Innovation für Neue Wege im Einsatz.

Hanse Merkur erreicht Umsatz-Rekord bei Reiseversicherungen

Die Hanse Merkur hat in der Sparte Reiseversicherung 2022 mit Einnahmen von 267,6 Millionen Euro nach eigenen Angaben „das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte“ erzielt. Der Umsatz lag um 46 Prozent über dem Vorjahr. Auch gegenüber dem Vor-Corona-Jahr 2019 zeigte das Beitragsvolumen ein Plus von knapp zwölf Prozent. Hanse Merkur (Pressemitteilung)

Israel richtet virtuelles Tourismusbüro ein

Für Israel-Reisende gibt es eine neue Möglichkeit, sich vor, während und nach ihrer Reise über die Destination zu informieren. Das israelische Tourismusministerium hat ein virtuelles Tourismusbüro eingerichtet, bei dem Interessierte ihre Fragen auf Englisch über Whatsapp, E-Mail oder Facebook stellen können. Der Service ist rund um die Uhr verfügbar und kostenlos. Ministerium für Tourismus

Recruiting verlangt kreative Konzepte

Die klassische Stellenanzeige war gestern, um Mitarbeiter zu gewinnen, müssen sich Unternehmen etwas einfallen lassen. Dabei sollte das jeweilige Medium voll ausgeschöpft werden. Hochindividuelle Ansprache, Humor und Videos auf Tiktok und der Einsatz von KI empfiehlt Florian Grösch, Senior Expert Recruiting Solutions. Horizont

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Verdi kündigt ÖPNV-Warnstreiks in fünf Bundesländern an. FAZ

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail von 26.000 Fachkräften der Reiseindustrie und auf der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten). Mit der Kombi TN Deutschland erreichen Sie rund 39.000 Empfänger.

Flugeinkäufer (m/w/d), München. Studiosus
Tourismuskauffrau/-mann zur Kundenberatung (m/w/d), München. Studiosus
Produktmanager/-in für maßgeschneiderte Reisen (m/w/d), München. Studiosus
Operations Manager/-in (m/w/d), München. Studiosus

» Basta

Schöner einchecken mit Roboter Sara

Emirates bietet Fluggästen nun die Möglichkeit, statt am Flughafen im Finanzdistrikt Dubai International Financial Centre für Flüge einzuchecken. Dabei kommt auch Sara – laut Emirates der weltweit erste Check-in-Roboter – zum Einsatz. Sara kann Gesichter mit gescannten Pässen abgleichen, Reisende einchecken und sie zur Gepäckabgabe führen. So sollen Reisende Stoßzeiten am Flughafen vermeiden und sich nach dem Check-in im ICD Brookfield Place aufhalten, mit kostenlosem Zugang zu Lifestyle-Einrichtungen und Rabatten unter anderem in Restaurants. Aerotelegraph