Tägliche News für die Travel Industry

27. Juni 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Eurostar legt Vereinigtes Königreich trocken

Nachdem auf der Zugverbindung zwischen dem Kontinent und Großbritannien das erlaubte Kontingent an mitgeführten Weinflaschen auf eine beschränkt und Spirituosen sogar komplett verbannt wurden, klagen Fahrgäste, dass der Zugbetreiber ihnen das geliebte Wein-Mitbringsel aus Frankreich nicht gönne.

Eurostar

Eurostar hat das  Alkoholkontingent zur Mitnahme drastisch eingeschränkt

Auch bei Fahrgästen in umgekehrter Richtung häuften sich Beschwerden, weil sie nun keinen schottischen Whisky mehr auf das Festland mitnehmen dürfen, berichtet das Reisebüro-Portal "Travel Agent Central". Ein Eurostar-Sprecher erklärte gegenüber dem Portal, die im vergangenen Herbst eingeführten Gepäckregeln sollten für eine "angenehme Umgebung an Bord für alle Reisenden" sorgen. Hinter der Aktion könnte aber auch etwas anderes stecken. Denn Reisende, die mehr als die erlaubte Menge an Alkohol mitnehmen wollen, müssen den Gepäckservice von Eurostar in Anspruch nehmen, der pro Gepäckstück mindestens 30 britische Pfund kassiert.