Tägliche News für die Travel Industry

29. November 2016 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Japaner wollen keinen gefrorenen Fisch ...

... jedenfalls nicht in einer Schlittschuhbahn. Der Betreiber des Freizeitparks Space World im japanischen Kitakyushu hatte 5.000 Meerestiere in der 250 Meter langen Eislaufbahn eingefroren. Angeblich wollte er es den Gästen ermöglichen, gefühlt "über den Ozean zu gleiten und dabei Fische zu beobachten". Der Schuss ging gründlich nach hinten los. Nach Protesten ist die Anlage erst einmal dicht. Und der Park will jetzt eine Gedenkveranstaltung zu Ehren der Fische organisieren – inklusive Shinto-Priester. Süddeutsche

Anzeige ccircle