Tägliche News für die Travel Industry

8. Oktober 2018 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

ICE-Panne führte zu Chaos im Nordosten

Ein ICE auf dem Weg von Berlin nach Hamburg fuhr in eine herabhängende Oberleitung und blieb liegen, der Strom im Zug musste abgestellt werden. 700 Passagiere saßen drei Stunden zum Teil im Dunkeln fest, ehe sie in einen Ersatz-Zug umsteigen konnten. Die Bahn leitete den Fernverkehr zwischen Hamburg und Berlin um, auch die Strecke Hamburg – Schwerin – Rostock war betroffen. Es kam zu Verspätungen. Spiegel

Anzeige Reise vor9